Fuerteventura Urlaub

Mit einer Entfernung von nur 120km ist Fuerteventura das am nächsten an Afrika gelegene kanarische Eiland. Doch obwohl das marokkanische Königreich viel näher liegt als das etwa 1.000km entfernte iberische Mutterland, sind ihr Herz, ihre Sprache und ihre kulinarischen Köstlichkeiten ausgesprochen spanisch. Politisch gehört die Inselgruppe zum EU-Mitgliedstaat Spanien, besitzt aber den Status einer autonomen Region. Ein Vorteil, der sich in der kanarischen Eurozone vor allem auf die niedrigen Steuersätze, beispielsweise beim Einkaufen, auswirkt. Mit einer Küstenlänge von 340km zählt Fuerteventura zum zweitgrößten Eiland des Archipels. Dreh- und Angelpunkt ist Puerto del Rosario. In der Hauptstadt leben nicht nur die meisten der knapp 110.000 Einwohner, sie besitzt auch den einzigen internationalen Verkehrsflughafen. Bevor du deine Weiterfahrt zur gebuchten Unterkunft fortsetzt, musst du die Zeit auf deinem Smartphone, Tablet und auf deiner Armbanduhr im Sommer und Winter gleichermaßen um eine Stunde zurückstellen.

Direkt am Strand

6 Nächte, Flug & Hotel,
inkl. Halbpension

Familienurlaub

6 Nächte, Flug & Hotel,
inkl. Halbpension

Aktivurlaub

6 Nächte, Flug & Hotel,
inkl. Halbpension

Luxusurlaub

6 Nächte, Flug & Hotel,
inkl. Halbpension

Die besten All inclusive Deals mit über 90% Weiterempfehlung

Spanien, Fuerteventura Labranda Aloe Club
Spanien, Fuerteventura Hotel Arena Beach
Spanien, Fuerteventura Hotel Arena Suite
Spanien, Fuerteventura R2 Romantic Fantasia Dreams
Spanien, Fuerteventura R2 Pájara Beach Hotel & Spa
Spanien, Fuerteventura LABRANDA Bahia de Lobos
Spanien, Fuerteventura R2 Romantic Fantasia Suites
Spanien, Fuerteventura Sotavento Beach Club
Spanien, Fuerteventura Hotel Suites Fuerteventura
Warum ein Urlaub auf Fuerteventura?
Fuerteventura ist eine Insel mit ganzjährig angenehmen Temperaturen, hellem Sand und überwiegend flach abfallenden Stränden. Sie besitzt einige der schönsten Badeplätze des kanarischen Archipels, die von einem kargen und vulkanischen Hinterland malerisch umgeben werden. Je nach Sonneneinstrahlung erscheinen die Feuerberge in den unterschiedlichsten Farbtönen, von glutrot bis lavaschwarz. Dazwischen laden verträumte Dörfer, in denen Aloe vera oder der berühmte Ziegenkäse hergestellt werden, zum Verweilen ein. Neben der Erholung am Atlantischen Ozean und der Erkundung von Land und Leuten steht der Wassersport auf der Liste der Outdoor-Aktivitäten ganz weit oben. Besonders Kiter und Windsurfer schätzen die konstanten Passatwinde. Andere wiederum fühlen sich von der schroffen Naturschönheit angezogen, folgen den Pfaden entlang erstarrter Lavamassen oder schreiten durch die schier unendlichen Weiten der Wanderdünen. Abwechslung ist dir auch in den modernen Urlaubsorten garantiert. Jandía, Costa Calma und Corralejo gehören zu den drei wichtigsten Feriengebieten, die dir eine große Auswahl an Appartements und Hotels sowie eine bunte Vielfalt an Freizeitmöglichkeiten am Tage, in den Abendstunden und nachts bieten.

Die Anreise
Von den meisten deutschen Städten bestehen regelmäßige Direktflüge. Nicht selten starten dabei Fluggesellschaften wie Condor, Eurowings, easyJet, Laudamotion, Ryanair, Sun Express und TUIFly mehrmals wöchentlich für ltur nach Fuerteventura. Die durchschnittliche Flugzeit von Deutschland beträgt je nach Wahl deines Startortes zwischen 4:20h und 5:10h. Flüge mit einer Zwischenlandung, beispielsweise in Barcelona oder Madrid mit den spanischen Airlines Air Europa, Iberia oder Vueling dauern mindestens 8h. Zur Identifikation ist für EU-Staatsbürger die Mitnahme eines gültigen Personalausweises oder Reisepasses erforderlich.

Eine Insel für Jedermann
Von Familien und Freunden über Paare bis hin zu Partyurlaubern ist in diesem Inselparadies für jeden Urlaubertyp etwas dabei.
  • Für Wassersportler: Zahlreiche Wassersportzentren zieren das Eiland, in denen Anfänger und Fortgeschrittene ihrer Leidenschaft nachgehen können. Die Spots El Cotillo, Majanicho, Los Lobos, Corralejo und Sotavento erfreuen sich ganzjährig bei Surfern und Kitern aus der ganzen Welt größter Beliebtheit.
  • Für Familien mit Kindern: Die flach abfallenden Sandstrände von Costa Calma und Jandía sind wie geschaffen für den Nachwuchs. Wer sich eine kurze Transferzeit vom Flughafen wünscht, der wählt eine Unterkunft im familienfreundlichen Badeort Caleta de Fuste. An einem strandfreien Tag empfehlen sich ein Besuch im Tierpark von La Lajita, Boots- und Segelausflüge.
  • Für Nachtschwärmer: Wenn du nach Sonnenuntergang feiern möchtest, lohnt ein Aufenthalt in Corralejo. Die angesagtesten Pubs, Nachtclubs und Lounges findest du rund um die Flaniermeile Avenida Nuestra Señora del Carmen. Weniger lebendig, aber nicht minder attraktiv ist das Nachtleben in Jandía, in der Hauptstadt Puerto del Rosario und in Caleta de Fuste.
  • Für Naturliebhaber: Großartige Orte für einen Aufenthalt inmitten der fantastischen Natur sind La Oliva und Vallebrón im Norden sowie Antigua und Tuineje in der Inselmitte. Ihre herrliche Lage ist zugleich ein hervorragender Startpunkt zu Wanderungen durch die spektakuläre Vulkanlandschaft.
  • Für Paare: Für einen romantischen Urlaub abseits der großen Ferienzentren lohnt ein Blick nach El Cotillo. Das schmucke Fischerdorf im Nordwesten besticht mit seinen überschaubaren Ferienwohnungen und Pensionen, die hinter vielen kleinen Strandabschnitten liegen. Für All-inklusive-Urlauber: Ob All inklusive, Frühstück, Halb- oder Vollpension – die Wahl der Verpflegungsart lässt im Urlaub auf Fuerteventura keine Wünsche offen. Überaus vielfältig ist dabei die Auswahl in den vier größten Ferienorten Corralejo, Caleta de Fuste, Costa Calma und Jandía.

Die wichtigsten Ausflugsziele
Deine Urlaubsinsel wurde von der UNESCO zum Biosphärenreservat und Lichtschutzgebiet erklärt. Schon diese bedeutende Auszeichnung des Umwelt- und Naturschutzes macht Fuerteventura zu einem einmaligen Reiseziel, gepaart mit den von Menschen gemachten Sehenswürdigkeiten.
  • Villa Winter: Zu den architektonischen Highlights zählt das einstige Anwesen des deutschen Ingenieurs Gustav Winter. Viele interessante Legenden und Geschichten sind mit dem historischen Gebäude bei Cofete verbunden, das einst als militärischer Stützpunkt der Deutschen dienen sollte. Türkische Wohlfühlkultur – für Innen und Außen
  • Wanderdünen: Die Sanddünen am Ferienort Corralejo sind zweifelsfrei eine der populärsten Ausflugsziele. Der Naturpark im Nordosten erstreckt sich auf einer sagenhaften Fläche von mehr als 26km², deren längste Seite 11km misst.
  • Los Lobos: Gegenüber des Hafenstädtchens Corralejo, auf halbem Seeweg zur Nachbarinsel Lanzarote, ragt die kleine unbewohnte Insel aus dem tiefblauen Atlantik. Erkunde auf einer Wandertour die Vielfalt einheimischer Pflanzen oder entspanne dich an den herrlichen Stränden. Betancuria: Dieses charmante Dorf im Inselinneren wird malerisch vom Tal der 1.000 Palmen eingebettet. Bezaubernde Kirchen, Museen und tolle Aussichtspunkte prägen die verträumte Siedlung, die vom 15. bis 19. Jahrhundert die Hauptstadt Fuerteventuras war.
  • Ajuy: In dem kleinen Ort an der rauen Westküste haben sich durch Wind, Wasser und Eruptionen grotesk geformte Felsformationen gebildet. Die Höhlen von Ajuy gehören zu den ältesten Grotten des Archipels, die in der Vergangenheit ein ideales Versteck für Piraten waren.
Fuerteventura – ein Traumziel für Strandliebhaber
Vor allem die Ostküste Fuerteventuras besticht mit ihrer Vielzahl an Stränden. Ob als Familie, Wassersportler oder Romantiker – an den oftmals kilometerlangen, sandigen Abschnitten finden Sonnenanbeter und Aktive ihr wahres El Dorado.
  • El Castillo: Der familienfreundliche Strand befindet sich südlich vom Flughafen in Caleta de Fuste und erstreckt sich über eine Länge von 800m. Herrlich seicht geht die windgeschützte Badebucht ins Wasser hinein, dem sich ein vielfältiges Wassersportzentrum und der Meerespark Oceanarium anschließen.
  • Playa Grande: An der Nordspitze der Insel, südlich des Ferienortes Corralejo gelegen, erwartet dich ein 10km langer Küstenabschnitt mit mehreren kleineren Stränden und den bekannten Sanddünen. Dieser einzigartige Bereich ist nicht nur ein Treffpunkt für Naturliebhaber, sondern auch ein Hotspot vieler Wassersportler.
  • Sotavento Beach: Der Sandstrand bei Costa Calma ist dank der stetigen Winde ein Paradies für Surfer und alljährlicher Austragungsort der Kite- und Surf-Weltmeisterschaften. Abseits genießen Reisende die ruhige Atmosphäre, spazieren barfuß am flach abfallenden Ufersaum entlang oder suchen sich ein einsames Plätzchen zum hüllenlosen Sonnenbad.
  • Playa de Cofete: Eine 20km lange Schotterpiste führt dich von Morro Jable zu diesem abgelegenen und außergewöhnlichen Ort im Südwesten. Auch wenn die Wasserströmungen an dieser Stelle ein Baden nicht erlauben, ist diese friedliche Idylle inmitten der vulkanischen Wildnis einen Strandausflug wert.
  • Playa de Esmeralda: Die Playa de Esmeralda ist einer der populärsten Strände an der Costa Calma. Sanft plätschern die Wellen an das seichte Ufer, wo der Nachwuchs aus goldgelbem Sand Burgen baut und sich die Erwachsenen entspannt auf den Sonnenliegen zurücklehnen. Playa de Jandía: Der Strand auf der Halbinsel Jandía verläuft von Morro Jable nach Costa Calma. Dieser 21km lange Küstenabschnitt ist in verschiedene Bereiche unterteilt. Gerade Familien mit Kindern und Strandspaziergänger erfreuen sich an dem feinen, hellen Sand.
Wenn du dich bei der großen Auswahl nicht entscheiden kannst, dann sei dir ein Mietwagen empfohlen. Es ist die angenehmste Möglichkeit Fuerteventura im Urlaub individuell an verschiedenen Tagen kennenzulernen. Nimm dein Leihauto am Flughafen in Empfang oder in den Ferienorten und fahre dann auf den sehr gut ausgebauten Straßen zu den schönsten Sehenswürdigkeiten. Für Touren abseits der asphaltierten Wege empfiehlt sich die Anmietung eines geländefähigen Fahrzeugs.

Die beste Reisezeit für deinen Fuerteventura Urlaub
Auf Fuerteventura gibt es keine Jahreszeiten im klassischen Sinne. Das ganze Jahr über ist es angenehm warm, was dem Eiland den klangvollen Beinamen ‟Insel des ewigen Frühlings‟ einbringt. Dies ist eine ideale Voraussetzung für kurzentschlossene Sonnenanbeter, auch last minute nach Fuerteventura zu reisen. Während im Sommer die täglichen Höchsttemperaturen 30°C überschreiten können, zeigt das Thermometer im Winter stets 20°C und mehr an. Der Atlantische Ozean misst an der Küste zwischen 19°C und 23°C. Das subtropische Klima auf Fuerteventura wird durch den Kanarenstrom und den anhaltenden Passatwind beeinflusst. Dabei liegt die Luftfeuchtigkeit ganzjährig bei 70% bis 80%.

Abschließend ein paar Tipps
Stöber auf einem lokalen Markt nach Souvenirs. Der Markt in Antigua und der Mercado de las Tradiciones in La Oliva sind zwei der angesagtesten Plätze, wenn es um lokal hergestellte Erzeugnisse wie Ziegenkäse, Marmeladen und Kunsthandwerk geht. Eine ausgezeichnete Alternative zu den bunten Verkaufsständen sind die exzellenten Einkaufszentren. Ob das Centro Comercial Atlantico in Caleta de Fuste, das Las Rotondas in Puerto del Rosario oder das El Palmeral in Costa Calma – Shoppingliebhaber werden hier schnell fündig. Für eine kulinarische Auszeit empfiehlt sich die kanarische Küche. Inseltypisch sind die Salzkartoffeln Papas arrugadas mit einer Mojo-Sauce, der Eintopf Puchero canario, gegrillter Papageienfisch und zum Nachtisch ein süßer Flan. Wer mit dem Service in Restaurants und Bars wunschlos glücklich ist, rundet den Rechnungsbetrag auf oder lässt das Wechselgeld liegen. Als Maßstab deiner Zufriedenheit gelten 5% bis 10% als angemessenes Trinkgeld.