Oktoberfest weltweit: Wiesn goes international

Blog Herbst Reisekalender Reisethemen Städtereise

Weniger als zwei Wochen, dann startet in München das berühmteste Volksfest Deutschlands. Wie beliebt das Oktoberfest inzwischen weltweit ist, zeigen nicht nur die vielen Besucher aus allen Ecken der Welt, sondern vor allem auch die ganzen internationalen Nachahmer. Von Mallorca über die USA bis nach Brasilien – überall wird in bayerischer Atmosphäre mit Bier und Blasmusik im Festzelt gefeiert! So wird das Oktoberfest weltweit gefeiert:

Oktoberfest in Europa: Mallorca

Es ist ja fast schon Ehrensache, dass auf der Lieblingsinsel der Deutschen gleich mehrere Oktoberfeste stattfinden. Ganz vorne mit dabei sind natürlich die legendären Partylocations an der Playa de Palma. Im Bierkönig ist der Fassanstich bereits Anfang September, gefeiert wird bis in den Oktober hinein – inklusive Dirndl-Contest vom 9. bis 11. Oktober. Jürgen Drews und Giulia Siegel eröffnen am 18. September die „Wiesn“ im Megapark. „Ihr könnt Euch auf ein abwechslungsreiches Programm freuen“, erklärt Julie-Catherin Elisabeth Wolf vom Megapark Orga-Team. „Die original Oktoberfestband ‚Die Saubarteln‘ wird täglich das Festzelt einheizen. Wie gewohnt dürfen aber natürlich auch Künstler wie Mickie Krause, Lorenz Büffel oder Willi Herren nicht fehlen.“ In Palma wird auf dem Festgelände Son Fusteret (Metro Son Fuster) das Zelt an zwei Wochenenden aufgeschlagen. 2016 findet die mallorquinische Wiesn vom 17. bis 20. September sowie vom 24. bis 27. September statt.

Oktoberfest in Europa: Schweiz

Auch unsere Schweizer Nachbarn sind Fans des Oktoberfests. Seit 1995 holen sich die Züricher ein Stück München in das Restaurant Bauchschänzli direkt am Zürichsee. Dieses Jahr ist das Festzelt vom 7. Oktober bis 5. November täglich ab 11.00 Uhr geöffnet. Die Eidgenossen geben sich dabei alle Mühe, möglichst nah ans Original heranzukommen: Biermadel in feschen Trachten servieren rund 80.000 Liter Bier. Im blau-weiß dekorierten Festzelt gibt es traditionelle Leckerbissen wie Hendl und Haxn, Livemusik von Bayern 3000 GinPhonic und natürlich jede Menge Gaudi. Ein bisschen Schweizer Tradition fließt aber natürlich auch mit ein: So zum Beispiel beim großen Jassturnier, einem Kartenspielturnier.

Oktoberfest weltweit: USA

Bei 50 Millionen Amerikanern mit deutschen Wurzeln ist es kein Wunder, dass das „German Bierfest“ auch vielerorts in den USA Einzug gehalten hat. So wird zum Beispiel das „Oktoberfest by the Bay“ in San Francisco bereits seit rund 125 Jahren von den United German-American Societies organisiert. Vom 23. bis 25. September geht’s dort mit „Cold beer“ und  „Sizzling Oompah Music“ richtig bayerisch zu.

Mit dem Slogan „America’s largest Oktoberfest“ wirbt die Stadt Cincinnati in Ohio und lockt jedes Jahr mehr als 500.000 Besucher an. Dabei werden rund 80.500 Bratwürste, 23.000 Brezen und 1.875 Pfund Kartoffelsalat im Durchschnitt verdrückt. Zu den Highlights des Events gehört aber nicht nur das zünftige Essen, sondern auch der Chicken Dance, an dem jedes Jahr tausende Tänzer teilnehmen und das sensationelle Hotdog-Rennen „Running of the Wieners“.

Oktoberfest weltweit: Kanada

Seit 1969 hat auch die kanadische Stadt Kitchener-Waterloo in der Provinz Ontario ein eigenes „Bavarian Festival“. Man orientiert sich dabei stark am Münchner Original. Eine Woche lang – dieses Jahr vom 7. bis 15 Oktober – lassen sich die rund 800.000 Besucher in den 18 Festhallen mit Bier, Bratwurst und Schlagern verwöhnen. Das ganze Spektakel wird sogar im Fernsehen übertragen.Von Kitchener-Waterloo ist es übrigens nur einen Katzensprung zu den berühmten Niagara Fällen!

Oktoberfest weltweit: Brasilien

Statt heißer Samba-Rhythmen sind vom 5. bis 23. Oktober in Blumenau im südbrasilianischen Bundesstaat Santa Catarina gemütliche Volksmusik und Trachtenparaden angesagt. Für das Oktoberfest, dem größten Südamerikas, werden jedes Jahr deutsche Blaskapellen eingeflogen. Es gibt Weißwürste, Schweinshaxe und Bier – nach dem deutschen Reinheitsgebot gebraut – in original Maßkrügen. Auch diesmal werden wieder mehr als 700.000 Besucher erwartet.

Das Original: Geschichte der Wiesn

Die erste „Wiesn“ in München fand am 17. Oktober 1810. Anlässlich der Hochzeit von Kronprinz Ludwig und Prinzessin Therese fand ein großes Pferderennen auf einer Wiese vor den Toren der Stadt statt. Zu Ehren der Braut wurde die Festwiese „Theresens-Wiese“ genannt und das entstandene Volksfest gleich beibehalten. 2015 strömten 5,9 Millionen Besucher auf das Oktoberfest, insgesamt wurden 7,5 Millionen Maß Bier ausgeschenkt. Die Maß soll in diesem Jahr übrigens zwischen 10,40 und 10,70 Euro kosten.

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Alle Pflichtfelder sind mit einem * markiert