9-uhrall_inclusive auto bahn_und_hotel besteck bikini chat cooked-rice deals download_pdf einstellungen flughafen flugzeug herz home hot-pepper hotel kalender koffer kreuzfahrtschiff laenderauswahl last_minute liste ltur logout ltur-shop lupe meine-ltur menue minus musical-score newsletter passagiere pfeil-links-gefuellt pfeil-links pfeil-notiz-links pfeil-notiz-rechts pfeil-oben-gefuellt pfeil-rechts-gefuellt pfeil-rechts pfeil-unten-gefuellt pfeile plus schliessen smiling-face-with-sunglasses snowman-without-snow sparschweinSSL SSL_FR stadt statue-of-liberty stern-gefuellt stern stift super_last_minute telefon tropical-fish weltkugel zug zwischenstopps Created by potrace 1.15, written by Peter Selinger 2001-2017
Hinweis
Leider kann es bei Ihrer Version des Internet Explorers zu Darstellungsproblemen führen. Damit Sie unsere Angebot in vollem Umfang nutzen können, empfehlen wir Ihnen die neuste Version des Internet Explores oder einen anderen Browser zu nutzen.

Mallorcas schönste Strände

Entdecke die schönsten Strände Mallorcas und gestalte mit diesen Geheimtipps deinen perfekten Strandferien auf der beliebten Baleareninsel.
 

Die schönsten und beliebtesten Strände Mallorcas

Auf der angesagten Baleareninsel reihen sich wunderschöne weiße Sandstrände, romantische Badebuchten und felsige Küstenabschnitte dicht aneinander. Perfekt für alle Badeurlauber, die die Abwechslung lieben und fernab von Serviceeinrichtungen und Hotelanlagen auch gern einmal Natur pur genießen möchten.
Doch welche Strände sind die schönsten Mallorcas? Wo verstecken sich Mallorcas absolute Geheimtipps? Und wie finde ich Mallorcas schönste Orte zum Baden und Entspannen?

Wenn du auf die beliebteste Insel der Balearen reist, solltest du die folgenden Traumstrände nicht verpassen.
 

Karibisches Flair an Mallorcas Playa Es Trenc

An der Südküste zwischen den Ortschaften Sa Rápita und Colónia de Sant Jordi findest du Mallorcas weitläufigen Naturstrand Es Trenc. Der weiße pudrige Sand in Kombination mit dem glasklaren türkisblauen Wasser erzeugt ein karibisches Flair, das täglich hunderte von Besucher anlockt. Inmitten eines Naturschutzgebietes und von einer Dünenlandschaft umrahmt, ist der unverbaute Strand ein beliebtes Ziel unter Naturliebhabern und definitiv einer der schönsten Strände Mallorcas. Der extrem flache Einstieg ins Wasser und der geringe Wellengang machen den Strand Es Trenc besonders ideal für Familien mit Kindern. Wer es gern bequem hat, kann sich vor Ort Sonnenliegen und bei Bedarf auch einen Sonnenschirm mieten. Die Miete für zwei Liegen mit einem Sonnenschirm beträgt etwa 18€. Sanitäre Anlagen sind nicht vorhanden. Auf dem rund 6 km langen Strandabschnitt findest du trotz der hohen Besucherzahlen zu jeder Jahres- und Tageszeit einen Liegeplatz. Wassersportangebote gibt es hier nicht. 200 m vom Es Trenc Strand entfernt befindet sich ein kostenpflichtiger Parkplatz. Die Parkgebühren betragen derzeit 8€/Tag. Es ist aber auch möglich, mit den Buslinien 495 und 502 zum Strand zu gelangen. In der Nähe des Parkplatzes und am anderen Ende des Strandes befinden sich einige Strandbars, die die Badegäste mit kühlen Getränken und kleinen Mahlzeiten versorgen. Direkt am Strand findet man das Restaurant Es Trenc, wo hauptsächlich Meeresfrüchte und mediterrane Köstlichkeiten auf der Speisekarte stehen.
Es Trenc

Auch bei den Einheimischen beliebt: Cala Mesquida

Die traumhafte naturbelassene Badebucht befindet sich im Nordosten Mallorcas auf der Halbinsel Arta. Auf dem etwa 300 m langen und rund 130 m breiten Strandabschnitt triffst du gleichermaßen auf zahlreiche Urlauber und Einheimische und es herrscht eine entspannte freundliche Atmosphäre. Der feinkörnige Sandstrand fällt relativ flach ins klare Wasser ab, was das Baden besonders angenehm macht. Nicht selten rollen auch etwas höhere Wellen an den Strand, die für ein Plus an Badespaß sorgen. Jede Menge Spaß versprechen auch Wassersportangebote wie Tauchen und Schnorcheln. Neben einer Tauchschule, bei der du spannende Tauchkurse belegen oder benötigtes Equipment leihen kannst, befindet sich auch ein Tretbootverleih vor Ort. Für die nötige Sicherheit sorgt eine Strandaufsicht mit zugehöriger Rot-Kreuz-Station. Öffentliche Toiletten und Duschen sind vorhanden, auch Sonnenliegen und -schirme werden für etwa 15€ (zwei Liegen, ein Schirm) vermietet. Wenn du möchtest, kannst du dir in der Strandbar Mirablau eine kleine Erfrischung gönnen oder es dir auf den komfortablen Strandbetten bequem machen. Am schnellsten erreichst du die Cala Mesquida über die Ma-15 in Richtung Capdepera. Etwa 500 m vom Strand entfernt kannst du dein Auto dann auf dem gebührenfreien öffentlichen Parkplatz abstellen. Von Cala Ratjada aus kann man aber auch bequem mit der Buslinie L471 zum Strand gelangen. Eine Haltestelle befindet sich nur 200 m vom Strand entfernt.
Cala Mesquida

Idylle zwischen Steilküsten – der Strand von Cala Pi

Die schmale Bucht von Cala Pi schmiegt sich etwa 150 m weit in die malerische Steilküste Llucmajor im Süden Mallorcas. Eingebettet zwischen den steilen, bewaldeten Felshängen liegt der feine weiße Sandstrand, den du über eine Steintreppe vom gleichnamigen Ort Cala Pi aus erreichen kannst. Das Auto kann kostenlos am Straßenrand geparkt werden. Die Anreise ist auch mit dem Bus der Linie 525 möglich. Einst noch der absolute Geheimtipp der Einheimischen verfügt der etwa 50 m breite Strandabschnitt mittlerweile über Toiletten und Duschen und wird in der Hauptsaison von Juni bis September von Rettungsschwimmern überwacht. In diesem Zeitraum stehen im hinteren Teil des Strands Sonnenschirme aus Stroh bereit, unter denen man ein schattiges Plätzchen ergattern kann. Bei Bedarf kannst du dir auch eine Sonnenliege für 7,50€ mieten. Trotz seiner Beliebtheit ist der Strand Cala Pi auch in der Hauptsaison nie überlaufen. Wassersportangebote sind vor Ort nicht vorhanden. Die felsige Bucht mit ihrem kristallklaren ruhigen Wasser beheimatet aber viele unterschiedliche Fischarten, weshalb es sich lohnt, die eigene Schnorchelausrüstung mitzubringen. Für tropisches Flair sorgt die Cala Pi Beach BAR, die dich mit leckeren Cocktails und entspannter Musik verwöhnt.
Cala Pi

Urlauberliebling Cala Millor

Der Strand im Osten der Baleareninsel bietet mit einer Länge von 2km und einer Breite von etwa 35m ausreichend Platz für die vielen internationalen Badegäste, die einen Tag an einem der schönsten und beliebtesten Strände Mallorcas verbringen wollen. Für einen entspannten Strandtag stehen dir zahlreiche Sonnenliegen unter charakteristischen Strohschirmen bereit. Für zwei Sonnenliegen mit einem Schirm solltest du mit etwa 15€ pro Tag rechnen. Ansonsten findest du für dein Badetuch trotzdem noch viele freie Flächen. Der helle Sand am Cala Millor wird täglich gereinigt und ist deshalb immer sauber und gepflegt. Auch das Wasser ist beeindruckend sauber und du kannst einige Meter weit ins flache Meer hineinlaufen. Für Duschen, Toiletten und ein Plus an Sicherheit durch eine Strandaufsicht ist gesorgt. Die kulinarische Vielfalt in zahlreichen Bars und Restaurants, ein großes Freizeitangebot für die ganze Familie und eine weitläufige Fußgängerzone lassen keine Wünsche offen. Besonders beliebt ist das Restaurant Café del Sol, in dem du eine hervorragende internationale Küche genießen kannst. Der anliegende Kinderspielplatz macht es zum perfekten Zwischenstopp für Familien mit Kindern. Wer etwas mehr Action möchte, kann aus einem großen Freizeitangebot wählen. An einem kleinen Stand des Anbieters „Sea Fusion Watersport“ kannst du eine Fahrt auf dem Bananaboot buchen, Jetskis ausleihen oder beim Parasailing alles aus der Vogelperspektive betrachten. Bei der starken Nachfrage während der Hauptsaison ist es durchaus sinnvoll, bereits am Vortag zu buchen. Nur etwa 50m vom Strand entfernt befindet sich eine Bushaltestelle, weshalb du den Cala Millor auch mit der Buslinie L412 sehr gut erreichen kannst. Von der Hauptstadt Palma de Mallorca aus kostet ein Einzelfahrschein 9,80€.
Cala Millor

Abwechslung pur am Mallorcas Playa de Alcudia

Mallorcas feinsandiger weißer Strand Playa de Alcudia geht nahtlos in den angrenzenden Strand Playa de Muro über. Gemeinsam bilden die beiden Strände mit einer Länge von etwa 5km die größte Strandfläche der Balearen. Einmal am Strand angekommen, kannst du zwischen unterschiedlichsten Freizeitangeboten wählen: Tretboot, Bananenboot, Jetski, Parasailing,… hier findest du alles, was das Herz begehrt. Die Surf- und Segelschule Wind & Friends bietet auch Segel- und Windsurfkurse für Anfänger und Fortgeschrittene. Die Preise bewegen sich zwischen 150€ und 270€. Wassersportequipment wie SUPs, Kajaks oder Surfboards kann bereits ab 12-15€/h gemietet werden. Für ein schattiges Plätzchen bestehend aus zwei Sonnenliegen und einem Sonnenschirm bezahlst du derzeit 9€ pro Tag. Wellengang gibt es nur sehr mäßig und der Strand fällt angenehm flach ins Wasser ab. Um dir das Salzwasser von der Haut zu waschen, stehen zahlreiche Duschen zur Verfügung, die du kostenlos nutzen kannst. Für die Toilettennutzung sind dagegen 50 Cent fällig. Leckere mallorquinische Spezialitäten kannst du im Restaurant Sa Gavina in der Nähe des Hafens genießen. Eine Sprühnebelanlage sorgt hier für die nötige Erfrischung. Rund um den Strand Alcudia gibt es zahlreiche kostenlose Parkmöglichkeiten. Aber auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln wie dem Bus ist Mallorcas Playa de Alcudia einfach zu erreichen. Die Buslinie 352 fährt beispielsweise alle 10 min Richtung Can Picafort. Ein Einzelfahrschein kostet 1,80€.
Alcudia

Romantische Stunden in der Bucht von Cala Gat

Zu den schönsten Orten Mallorcas zählt mit Sicherheit das ursprünglich einmal sehr beschauliche Fischerdörfchen Cala Ratjada mit seinen unzähligen Stränden und Buchten, die in bewaldete Hügellandschaft eingebettet liegen. Eine dieser romantischen Buchten ist die Cala Gat, die sich nordöstlich in unmittelbarer Nähe des Hafens befindet. Hier erwartet dich schon das kühle türkisblaue Wasser, das eine willkommene Erfrischung verspricht. Wenn du dich traust, kannst du direkt von den Klippen aus ins Meer springen, ansonsten führt dich der komplett steinfreie sandige Untergrund sicher ins flache kristallklare Wasser. Der nur etwa 40m lange und 20m breite Strand nahe Cala Ratjada ist bei Urlaubern und Einheimischen gleichermaßen beliebt, weshalb du dir möglichst früh ein Plätzchen ergattern solltest. Liegen kannst du dir für 6€ pro Liege und Tag mieten, nur ein paar davon sind unter fest installierten Sonnenschirmen aufgestellt. Für das leibliche Wohl sorgt ein kleiner Strandkiosk, an dem du Snacks und Getränke bekommst. Besonders zu empfehlen: ein eiskalter landestypischer Sangria. Die Toilette kann für ein Entgelt von 50 Cent genutzt werden. Freizeitangebote findest du in der Cala Gat nicht, ein Schnorchelausflug zwischen die Felsen lohnt sich aber auf jeden Fall. Deswegen bringst du am besten deine Schnorchelausrüstung mit. Zu Fuß erreichst du den Strand der Cala Ratjada über die Uferpromenade, der du nur einige Gehminuten Richtung Leuchtturm folgen musst. Wer lieber mit dem Auto anreist, findet im angrenzenden Pinienwald entlang der Straße kostenlose Parkmöglichkeiten. Eine Anreise mit dem Bus ist mit der Buslinie 411 ebenfalls möglich. Die Einzelfahrt von Palma aus kostet hier 11,25€.
Cala Gat

Karibisches Flair am Playa de Formentor

Hoch oben im Norden der Insel findest du einen weiteren der schönsten Strände ganz Mallorcas: den Playa de Formentor. Du erreichst ihn von Port de Pollença über eine serpentinenreiche Landstraße durch das Tramuntana-Gebirge, die atemberaubende Aussichten garantiert. Die Straße führt direkt zu einem gebührenpflichtigen Parkplatz, bei dem du mit 9€ pro Tag rechnen musst. Am Strand angekommen, bietet sich dir ein fast schon karibischer Anblick. Der 1km lange weiße Sandstrand ist dicht mit Pinien bewachsen, deren Äste sich über die Liegefläche biegen. So findest du auf jeden Fall irgendwo ein schattiges Plätzchen auf dem feinen hellen Sand. Bei Bedarf kannst du dir auch eine der zahlreichen Sonnenliegen aussuchen, die mit bis zu 30€ für zwei Liegen mit Schirm einen recht stolzen Preis haben. Öffentliche Duschen und Toiletten sind vorhanden. Wie an den meisten Stränden Mallorcas kann man auch am Playa de Formentor glasklares Wasser mit bester Unterwassersicht genießen. Für Schnorchelfans heißt es also unbedingt: Equipment mitbringen! Der bekannte Wassersportanbieter Club Mistral bietet zudem eine große Auswahl an ausleihbarer Ausrüstung für Stehpaddeln, Windsurfen oder Kajakfahren an. Direkt am Strand liegt das Restaurant Platja Mar, das zum gleichnamigen Luxushotel gehört und Gerichte der spanischen Küche anbietet. Entsprechend sind die Preise hier nichts für den kleinen Geldbeutel, die Aussicht aufs Meer ist jedoch grandios. Seit 2018 kann man zwischen 9 Uhr und 21 Uhr auch den Pendelbus 353 zwischen Port de Pollença und der Halbinsel Formentor nutzen. Der Einzelfahrschein für Erwachsene kostet etwa 1,60€.
Formentor

Cala Marmols – Mallorcas Stranderlebnis für Wanderfreudige

Aufgrund ihrer abgeschiedenen Lage wird dieser atemberaubende Strand Mallorcas fast ausschließlich über den Seeweg angesteuert. Wanderfreudige können die menschenleere Cala Marmols aber auch zu Fuß erreichen. Ausgangspunkt der 5km langen Wanderung ist der Leuchtturm von Cap de Ses Salines. Hierher gelangt ihr innerhalb von etwa 2,5h mit der Buslinie 502. Eine Einzelfahrt kostet hier 7,40€. Vom Leuchtturm aus führt die einstündige Wanderung stets am Meer entlang Richtung Llombarts. Am Ziel bietet sich dir ein wundervoller Blick über den Archipel von Cabrera und die wildromantische, naturbelassene Bucht. Der etwa 40 m lange Strandabschnitt besteht aus einer Mischung aus feinen Kieselsteinen und Sand, weshalb du zum Baden geeignete Badeschuhe einpacken solltest. Das Wasser ist klar und besonders flach. Serviceeinrichtungen oder Wassersportangebote sind am Cala Marmols nicht vorhanden.
Cala Marmols

Berühmt und berüchtigt: Playa de Palma

Die Playa de Palma ist wohl der bekannteste Strand Mallorcas und das Sinnbild für Partytourismus. Nur wenige Kilometer von der Hauptstadt Palma de Mallorca entfernt, tummeln sich auf dem 6km langen Strandabschnitt zahlreiche badewillige Mallorcaurlauber. Der Strand ist durch 15 Balnearios in unterschiedliche Abschnitte eingeteilt. Im Abschnitt 15 sind die Bedingungen für Wind- und Kitesurfen ideal, aber auch Freizeitangebote wie Bananaboot, Stehpaddeln oder Parasailing warten auf dich. Entlang des Strandes findest du kleine Stände des Wassersportanbieters Mar de Mallorca, wo du weitere Informationen und auch benötigtes Equipment erhältst. Felder für Beachsoccer, Beachvolleyball und Boule gibt es im Abschnitt 1 El Arenal. Der feine Sandstrand wird täglich gereinigt und ist in einem exzellent gepflegten Zustand. Auch im Wasser befinden sich keine störenden Steine oder Felsen und der Strand fällt sehr flach ab. Sonnenliegen können für 6€ pro Liege gemietet werden. Öffentliche Duschen und Toiletten sind zahlreich vorhanden. Um das leibliche Wohl muss man sich an der Playa de Palma ebenfalls keine Sorgen machen. Überall warten kleine Restaurants, Cafés und Bars auf ihre Besucher. Besonders leckeres italienisches Eis in Bioqualität bekommst du bei MIO zwischen den Abschnitten 9 und 10. Das hausgemachte Gelato wird ohne Zucker und Zusatzstoffe hergestellt. Der Strand ist gut mit dem Bus (Linien L530, L210, L454, L458, L455, L459) erreichbar und auch für die Anreise mit dem Auto sind zahlreiche Parkhäuser vorhanden.
Palma

Die natürliche Schönheit der Cala Murta

Etwa 19 km von Pollença entfernt, direkt am Fuße des Puig de les Butzes, versteckt sich eine wahre Naturschönheit. Die atemberaubende Bucht Cala Murta liegt zwischen es Butzes und Morro del Pont und ist nicht direkt mit dem Auto erreichbar. Zwar kannst du auf dem ausgeschilderten Parkplatz Possessió Cala Murta dein Auto abstellen, die restlichen 2 km zur Bucht müssen jedoch zu Fuß zurückgelegt werden. Direkt zur Bucht gelangt ihr neuerdings auch mit dem Pendelbus 353 zwischen Port de Pollença und der Halbinsel Formentor (1,60€). Wer sich der Herausforderung stellt, wird mit absoluter Ruhe und Idylle an einem fast menschenleeren Strand belohnt. Der Kieselstrand ist von steilen Marmorfelsen umgeben, die teilweise von schönen Steineichen bewachsen sind und bietet seinen Besuchern sehr sauberes kristallklares Wasser ohne nennenswerten Wellengang. Hier kannst du perfekt Baden, Schnorcheln und entspannen. Nicht selten schauen Esel und Ziegen am Cala Murta vorbei und lassen sich die Sonne auf den Pelz scheinen. Weit abgelegen von jeglichen Serviceeinrichtungen und Wassersportanbietern solltest du selbst für benötigte Strandausrüstung und Verpflegung sorgen.
Cala Murta

Luxusfeeling in der Cala Sa Nau

An der Ostküste findest du eine weiteres Highlight der schönsten Strände Mallorcas. Hier wartet türkis schimmerndes, glasklares Wasser an pudrig-weißem Sand auf seine Badegäste. Das etwa 30 m lange mediterrane Juwel liegt etwa 3km südlich von Portocolom und zieht auch die gut betuchten Besucher Mallorcas an. Die edlen Yachten und Segelboote, die vor der Küste ankern, versprühen einen Hauch von Exklusivität und Luxus. Exklusiv ist auch die Strandbar Chiringuito Cala Sa Nau, die von einer Gruppe von Freunden betrieben wird und ein familiäres Ambiente ausstrahlt. Hier kannst du dich mit einem leckeren Cocktail oder ausgewählten Snacks verwöhnen lassen und den Abend bei gediegener Musik ausklingen lassen. Nicht selten wird auch Livemusik gespielt. Für den Fall, dass du dir eine Sonnenliege ausleihen möchtest, ist die Strandbar ebenfalls deine Anlaufstelle. Zwei Liegen mit Schirm kosten hier etwa 14€. Toiletten und Strandduschen sind vorhanden. Anbieter von Wassersport gibt es keine. Es lohnt sich, wenn du dich für einen Ausflug zum Sa Nau früh aufmachst, da die Liegeplätze begrenzt und die Besucheranzahl in der Hauptsaison gegen Nachmittag besonders hoch ist. Auch die Anzahl an kostenfreien Parkplätzen ist begrenzt. Mit dem Bus ist der Sa Nau nur bedingt zu erreichen. Von Porto Cristo aus könntest du z.B. die Linie 441 bis zur Haltestelle H. Tamarix nutzen. Von hier aus musst du dann noch 3km zu Fuß zurücklegen.
Cala Sa Nau