Im wunderschönen Mexiko fallen die Temperaturen nur selten unter 20 Grad. Hier kannst du also das ganze Jahr am weißen Sandstrand liegen und Sonne tanken. Doch Mexiko hat noch viel mehr zu bieten als traumhafte Stände: Hier findest du die perfekte Mischung aus Abenteuer, Kultur und Erholung.

Pico de Orizaba

Wandern, Berge und Schnee ist nicht das erste, was einem einfällt, wenn man an Mexiko denkt. Doch auch das hat das Land zu bieten. Der Pico de Orizaba ist ein aktiver Vulkan der gerade schläft und der höchste Berg Mexikos. Die Besteigung ist zwar anstrengend, aber aus der Sicht von Vulkanforschern sicher und unproblematisch. Von den Azteken wurde der Orizaba auch „Citlaltépetl“ genannt, was übersetzt „Sternberg“ heißt. Der Name kommt daher, dass der Berg so hoch in den Himmel ragt und man den Sternen optisch näher ist als dem Boden. Stehst du nach dem Aufstieg auf dem Gipfel, wirst du mit einem wunderschönen Panoramablick belohnt, den du so schnell ganz bestimmt nicht mehr vergessen wirst.

Ruinen von Teotihuacán

Die Ruinen von Teotihuacán gehören zu dem bedeutendsten Kulturgut von Mexiko. Die einstige Pilgerstätte der Azteken besteht aus einem riesigen Höhlensystem und den Ruinen der einst glanzvollen Tempeln, die auch heute noch sehr beeindruckend sind. Die zwei bekanntesten und schönsten Bauwerke sind der Sonnentempel (Pirámide del Sol) und der Mondtempel (Pirámide de la Luna). Sie gehören und zu größten Bauwerken der Welt und bieten einen fantastischen Ausblick auf die gesamte Ruinenstadt.

Cascadas Agua Azul

Im Urwald von Chiapas kannst du ein wahres Naturwunder entdecken: die Wasserfälle Cascadas Agua Azul. Ihren Namen haben die Wasserfälle von dem glasklaren blauen Wasser, das die Felsen hinabstützt. Links der Wasserfälle kannst du einem kleinen Pfad folgen. Der Weg ist beeindruckend: Auf der einen Seite ist der tiefgrüne Wald und auf der anderen Seite das tosende Wasser. Auf der ganzen Strecke kommst du auch immer wieder an natürlichen Becken vorbei. In einigen von ihnen kannst du schwimmen und baden und dir eine Pause von der Wanderung gönnen.

San Cristóbal De Las Casas

In Chiapas kannst du direkt noch ein weiteres Highlight von Mexiko erkunden: die Stadt San Cristóbal De Las Casas. Die wunderschöne Stadt überzeugt durch malerische Gassen, in denen sich Bars und Restaurants aneinander reihen. Hier kannst du echtes mexikanisches Essen genießen und den ein oder anderen exotischen Drink zu dir nehmen. Außerdem gibt es hier verschiedene Straßenmärkte, auf denen du tolle Andenken und Souvenirs für deine Liebsten zu Hause kaufen kannst.

Puerto Escondido

An der Pazifikküste von Mexiko findest du einen weißen und unglaublich breiten Sandstrand: das Surferparadies Puerto Escondido. Der kleine Ort mit ca. 25.000 Einwohnern überzeugt mit seinem authentisch-mexikanischen Charme und zieht Surfer und Surfbegeisterte aus aller Welt an. Riesige Wellen laden Profis ein, ihre Skills zur Schau zu stellen, sodass den Zuschauern an Land eine fantastische Show geboten wird. Schnapp dir eine kühle Erfrischung, mach es dir auf deinem Handtuch gemütlich und lass dich begeistern.  

Traumstrände in Mexiko

Meinen absoluten Lieblingsstrand findest du an der karibischen Küste auf der Halbinsel Yucatan. Hier sieht es aus wie im Paradies: weißer Sandstrand, kristallklares Wasser und riesige Palmen soweit das Auge reicht. Die Halbinsel ist touristisch noch nicht so erschlossen wie die Orte Cancún oder Tulum und punktet mit ihrer Ruhe und Ursprünglichkeit. Dennoch gibt es hier einige tolle Restaurants mit leckerem mexikanischem Essen und süße Geschäfte mit wunderschönen Souvenirs. Mitten in diesem Paradies steht das Luxushotel Mystique Holbox. Das 5-Sterne-Hotel fügt sich perfekt in die Landschaft ein und ist im Stil der landestypischen Architektur gebaut: helle Farben, gemütliches Holz und unglaublich viele Pflanzen. Die Zimmer sind modern gestaltet und der traumhafte Pool lädt zum Entspannen ein. In dieser traumhaften Anlage kommt garantiert ein traumhaft-tropisches Urlaubsfeeling auf.

Ab ins Paradies!

Hotel buchen
Sarah D. von ltur
Sarah D. von ltur

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.