Urlaub im Saarland – vielfältig, grün und sympathisch

Aktivurlaub Familienreise Reiseziele in Deutschland Tipps

Das Saarland im Südwesten Deutschlands ist bekannterweise eines der kleinsten Bundesländer, hat aber dennoch nicht weniger an Natur- und Kulturschätzen zu bieten. Wir verraten dir, warum das Saarland unbedingt einen Besuch wert ist. 

Das sollte bei deinem Besuch im Saarland nicht fehlen

  • Die Völklinger Hütte, eine ehemalige Roheisenproduktion, ist europäisches Zentrum für Kunst und Industriekultur und unser Highlight auf jeder Saarland Reise. Heute ist sie UNESCO Weltkulturerbe und zählt zu den bedeutendsten Standorten der Industriekultur in Europa. Nicht nur historisch gesehen beeindruckt das weltweit einzig erhaltene Eisenwerk aus der Blütezeit der Eisen- und Stahlindustrie, sondern auch wegen seinem heutigen modernem Kulturort für Ausstellungen und Veranstaltungen in industrieller Kulisse. 
Weltkulturerbe-Voelklinger Hütte
  • Für eine Stärkung zwischendurch sorgt eine vielseitige Mischung aus deftiger Hausmannskost und kulinarischer Raffinesse. Als saarländisches Nationalgericht kann man das Kartoffelgericht Dibbelabbes bezeichnen. Fein geraspelte Kartoffeln werden zusammen mit Speckwürfeln, Lauch, Ei und Gewürzen in einer gusseisernen Pfanne scharf angebraten. Das solltest du probieren. 
Dibbelabbes
  • Die faszinierende Saarschleife ist ohne Frage ein Naturschauspiel. Du hast verschiedene Möglichkeiten, einen besonders schönen Blick ins Tal der Saarschleife zu erlangen. Zum Beispiel vom Aussichtspunkt “Cloef” oder vom Baumwipfelpfad aus liegt dir die Saarschleife zu Füßen. Entscheidest du dich für den Baumwipfelpfad, spazierst du ca. 800 Meter zwischen Buchen, Eichen und Douglasien entlang und wirst mit einem atemberaubenden Ausblick zwischen der Baumkronen in 42 Metern Höhe belohnt. Bei guter Sicht erspähst du nicht nur die grünen Hügel des Naturparks Saar-Hunsrück, sogar auch einen Blick auf die Vogesen ist dir vergönnt. 
Saarschleife

Ab ins Grüne

Auf dem Rad oder zu Fuß in die Oase abseits des Großstadt-dschungels eintauchen. Das Saarland ist bedingt durch seine Größe ideal, um über kurze Wege die gesamte Region zu erkunden. Dabei helfen mehr als 60 Premiumwanderwege und unzählige Radwege.  

Buamwipfelpfad Saarschleife

Im Süden solltet du einen Abstecher in das UNESCO-Biosphärenreservat Bliesgau unternehmen, ein Refugium für seltene und heimische Tier- und Pflanzenarten. Die sanfthügelige Landschaft, angrenzend an Frankreich, wird deshalb auch als Orchideenland bezeichnet. Ein großes Netz an Wander- und Radwegen wird dir hier geboten. Begib dich beispielsweise auf eine ausgedehnte, abwechslungsreiche Tagestour auf dem Rad und erkunde die schöne Landschaft im Südwesten Deutschlands entlang von Flusstälern von Saar, Blies und Nied.  
Oder mach dich auf eine “Lauschtour”, genieße die Natur und entdecke interessante Orte. Mit dem Audioguide werden dir unterhaltsam und persönlich die örtliche Geschichte, Sehenswürdigkeiten und unentdeckte Details nahegebracht. Eine große Auswahl an Tourenvorschlägen findest du auf den Seiten der Tourismus Zentrale Saarland.

Bliesgau_Fürhling-in-der-Biosphäre-

Der Naturpark Saar-Hunsrück sollte auch nicht außer Acht gelassen werden. Auch in diesem Gebiet lässt sich Flora und Fauna am besten zu Fuß oder mit dem Rad entdecken. Bist du besonders fit und ehrgeizig? Dann besteht sogar die Möglichkeit, auf dem etwa 350 km langen Saarland-Radweg, die äußere Landesgrenze zu umrunden. 

Für Wanderfreudige empfiehlt sich der Saar-Hunsrück-Steig (Deutschlands schönster Fernwanderweg im Jahr 2017). Der Wanderweg erstreckt sich über 410 km zwischen Perl, Saarschleife, Trier und Boppard. Dich erwarten schmale, behutsame Pfade, romantische Bachtäler, geheimnisvolle Wälder und viele versteckte Überraschungen. Außerdem belohnen dich immer wieder grandiose Weitblicke in die Hunsrück-Höhen. Hast du in Grimburg den Keller Steg erreicht, teilt sich der Wanderweg und du hast die Wahl, ob es für dich weiter nach Trier oder Boppard weiter gehen soll. 

Premiumwanderweg

Du hast Lust auf eine Zeitreise in die Welt der Kelten? Dann ist ein Ausflug zur Traumschleife Dollbergschleife (auch im Hunsrück) das richtige für dich. Hier erlebst du die Geschichte der Kelten, Köhler und Hüttenleute hautnah. Auf einer Wandertour findest du das größte Eisenhüttenwerk aus dem 17. Jahrhundert, das größte Trinkwasserreservoir in Rheinland-Pfalz und eine der größten keltischen Festungsanlagen Europas. 

Hier sind wir besonders gern. Unser Lieblingsplatz vor den Toren Saarbrückens

Ein Urwald vor den Toren der Stadt? Ja, du hast richtig verstanden. In diesem besonderem Wald findet man keine wilden Tiere, aber du kannst herausfinden was passiert, wenn man den Wald sich selbst überlässt, ganz ohne menschlichen Einfluss. Umgestürzte Bäume, idyllische Waldweiher, kleine Bäche und sumpfige Gebiete zeigen, wie sich die Natur in der relativ kurzen Zeit das Terrain zurückerobert hat. Ein Ausflug hierhin ist etwas für Groß und Klein. Es gibt verschiedene Wanderwege mit Themenschwerpunkten: eine Märchenwanderung, Besuch bei Fledermäusen, Seniorenwanderungen, wandern mit Hunden und viele mehr.  

Urwald-vor-den-Toren-der-Stadt-Saarbrücken

Zu guter Letzt unsere Top Sehenswürdigkeiten im Überblick

  • Die Flussschleife Saarschleife 
  • Kulinarischer Leckerbissen Kartoffelgericht Dibbelabbes 
  • UNESCO Weltkulturerbe Völklinger Hütte 
  • UNESCO-Biosphärenreservat Bliesgau 
  • Naturpark Saar-Hunsrück 
  • Urwald vor Saarbrücken 
     
Laura von ltur
Laura von ltur

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Alle Pflichtfelder sind mit einem * markiert