Urlaub auf den Balearen – Welche Insel passt zu dir?

Blog Europa Frühling Sommer

Du kennst sicherlich drei bis fünf, doch eigentlich sind es an die 150: Die Rede ist von den Balearischen Inseln. Vier davon sind tatsächlich bewohnt und bei Urlaubern seit Jahrzehnten hoch im Kurs. Nicht zuletzt aufgrund der Vielfältigkeit. Du findest sowohl ruhige und romantische Badestrände als auch lebhafte Partypromenaden, Bergregionen zum Wandern und mystische Höhlensysteme. Du fragst dich, welche Insel die Richtige für dich ist? Hier erhältst du einen Überblick zu jeder von ihnen.

Mallorca – die Größte

Strandurlaub Mallorca

Zweifelsohne ist sie nicht nur die größte, sondern auch die bekannteste Insel der Balearen. Wenn du das erste Mal auf die Balearen fliegst, dann ist Mallorca eine gute Anlaufstelle. So lernst du gleich die ganze Vielfalt kennen, die die Inselgruppe zu bieten hat. Auf Mallorca lässt es sich bestens feiern, aber auch am Strand entspannen und im Tramuntana-Gebirge kannst du deine Action auf tagesfüllende Wanderungen erleben. Shopping und Sightseeing lassen sich auf Mallorca ebenfalls toll miteinander vereinen.

Als flächenmäßig größte Insel wartet Mallorca auch mit der größten landschaftlichen Vielfalt auf. Im Norden findest du die Gebirgslandschaft der Serra de Tramuntana – ein Gebirgszug der sich 90 km lang entlang der Küste erstreckt. Auch der Westen der Insel Mallorca ist durch hügelige Landschaften und eine zerklüftete Küstenlinie gekennzeichnet, während der Süden mit der Bucht von Palma und kilometerlangen Sandstränden begeistert.

Von Party bis Abenteuer ist alles möglich

Die Stimmung am Ballermann ist nach wie vor ungeschlagen gut, die Menschen in Partylaune, die Musik schlagerlastig und schnell mitsingbar. Der Bereich rund um Szene-Locations wie Oberbayern und Mega-Park ist DER Anlaufpunkt für ungezwungene, ausgelassene Partys. Das ist die eine Seite von Mallorca.

Allen voran ist Mallorca bei Radfahrern ein sehr beliebtes Urlaubsziel. Nicht selten nutzen ganze Radlergruppen die Insel für ein mehrtägiges Trainingslager. Es gibt eine Vielzahl an Serviceeinrichtungen für Radfahrer, darunter Biker-Hotels und Werkstätten.

Party Mallorca

Auch Wassersport spielt eine große Rolle, ganz gleich ob du Seekajak fahren möchtest, bei ruhigem Wetter stehpaddelst oder mit dem Segelboot die Bucht von Palma erkunden willst. Neben dem Wassersport ist Mallorca für die hohe Anzahl an Golf- und Tennisplätzen bekannt. Auch die Tennis-Academy von Rafael Nadal befindet sich auf Mallorca.

Mallorca mit Kindern

Mallorca ist ein ideales Reiseziel für den anstehenden Familienurlaub. Es gibt eine Vielzahl an kinderfreundlichen Hotels und zahlreiche Freizeitangebote für Kids. Vom Strand und dem Wassersportangebot einmal abgesehen, sind es vor allem die Freizeitparks, die bei den Kindern auf großen Anklang stoßen. In der Stadt Magaluf beispielsweise befinden sich der Katmandu Park und der Western Water Park. An der Südküste erwartet dich das Aqualand El Arenal und ganz im Nordosten der Insel lohnt sich ein Ausflug in den Hidropark in Port d’Alcúdia.

Attraktion fuer Kids

Du willst nach Mallorca? Dann finde hier die besten Urlaubs-Deals!

Ibiza – die Partyinsel

Südwestlich von Mallorca befindet sich Ibiza, eine ebenso attraktive Insel, der ein ganz besonderer Ruf vorauseilt: Ibiza gilt als Inbegriff von Lifestyle, von Szene-Clubs, von Unbeschwertheit und der einstigen Hippiekultur innerhalb Europas.

Party Ibiza

So farbenfroh der Lebensstil und die Kleidung auf der regelmäßig stattfindenden Hippiemärkten ist, genauso vielfältig ist auch die Flora. Landschaftlich lässt sich auch Ibiza wie Mallorca grob in zwei Zonen unterscheiden: den naturgeschützten Norden und den besiedelten Süden. Im Norden erwarten dich ausgedehnte Pinienwälder, Orchideen und Gladiolen. Der Süden, besonders südwestlich von Ibiza-Stadt, wartet mit einem langen, goldgelben Sandstrand und einem exklusiven Nachtleben auf.

Im Gegensatz zu Mallorca, wo Schlager dominieren, gehört Ibizas Partyszene internationalen Spitzen-DJs, die besonders in den Sommermonaten große Veranstaltungen anheizen. Auf Ibiza findest du mit dem Club Privilege etwas nordwestlich von Ibiza-Stadt eine der größten Partylocations weltweit. Gemeinsam mit gut 10.000 Gleichgesinnten kannst du hier die Nächte in den Sommermonaten zum Tag werden lassen. Nicht ganz so große Clubs, dafür viele an der Zahl, findest du entlang des Strandes Playa d’en Bossa, im Südwesten von Ibiza-Stadt.

Ibiza für die Kleinen

Aguamar Water Park Ibiza

Bist du mit dem Nachwuchs auf Ibiza, dann lasst euch einen Besuch im Aguamar Water Park nicht entgehen. Ein ebenso großer Spaß ist es, mit den Kindern über die Hippiemärkte zu schlendern. Während der Hauptsaison findet fast an jedem Tag der Woche an einem anderen Ort einer dieser farbenfrohen Märkte statt. Einer der größten ist z.B. Punta Arabí, der mittwochs in Es Caná stattfindet. Es wimmelt von guter Laune, von bunten Kleidungsstücken und Accessoires, von Traumfängern und handgemachten Dekorationsgegenständen.

Gut zu wissen: Sinnvoll ist es, sein Reisebudget für Ibiza entsprechend einzuplanen. Die Preise auf der Insel liegen im Schnitt über denen in Deutschland, das betrifft ziemlich alle Bereiche.

Ibiza soll es sein? Hier findest du dein perfektes Hotel!

Menorca- die Ruhige

Knapp 95.000 Einwohner leben auf Menorca, deren Name übersetzt „Die Kleine“ bedeutet. Die idyllische Insel liegt im Nordosten von Mallorca und ist vor allem für diejenigen, die es gerne ruhiger und beschaulicher mögen, ideal. Geprägt ist die Insel durch landwirtschaftliche Flächen und durch die vielen kleinen Dörfchen. Auch Badestrände und Surfspots machen Menorca zu einem beliebten Ziel für einen Urlaub auf den Balearen – vor allem im Norden der Insel. Schroffe Felsenküsten und ein flacher, strandreicher Süden bestimmen hier die Landschaft. Zwischen der rauen Nordküste und dem lebhaften Süden verteilen sich weite Waldlandschaften und Agrarflächen. Faktisch stehen knapp 50% von Menorca unter Naturschutz, bzw. Landschaftsschutz. Mit gut 2,5km Länge ist der Playa de Son Bou der längste Strand an der Südküste von Menorca.

Strand Menorca

Bist du leidenschaftlicher Surfer, dann kommst du an der Nordküste von Menorca auf deine Kosten. Die Bucht von Fornells beispielsweise eignet sich für Surfeinsteiger ebenso wie für geübte Wassersportler. Equipment kannst du direkt beim hiesigen Wassersportzentrum ausleihen.

Tipp: Käse-Genuss wird hier in Menorca groß geschrieben! Probiere unbedingt einemal den Queso de Mahón, der vor allem in den Käsereien der Gemeinde Alaior hergestellt wird.

Action für die kleinen Gäste

Menorca verfügt über einige lohnenswerte Wasserparks. Darunter das Aquacenter in Los Delfines mit Riesenrutschen und Abenteuerschwimmbecken auf 12.500m². Für Familien, die gerne gemeinsame Wanderungen unternehmen, ist Menorca ein perfektes Reiseziel. Da die Insel nicht so groß ist, sind auch die Trails und Spazierwege schnell erreichbar und gut mit Kindern machbar.

Gut zu wissen: Menorca ist in puncto Preise für Speisen und Getränke in Restaurants sowie in Supermärkten etwas teurer als auf den anderen Baleareninseln. Plane lieber knapp 10% mehr ein, als du es in Deutschland gewohnt bist. So erlebst du keine unerwarteten Überraschungen.

Lust auf Menorca bekommen? Mit einem Klick findest du dein Traumhotel.

Formentera und Cabrera – die Besonderen

Formentera – Karibikfeeling pur

Formentera

Von Ibiza-Stadt aus mit der Fähre erreichbar, ist Formentera das ideale Ziel für einen Tagesausflug. Leih dir auf der Insel am besten ein Fahrrad aus, damit lässt sich prima die Küstenlinie von nur rund 70km abfahren und Pausen in den exotischen Buchten, wie sie in der Karibik zu finden sind, einlegen.

Cabrera – Karibikstrände und gemütliches Flair

Wenn du auf Mallorca bist, bietet es sich an, einen Tagesausflug auf die Insel Cabrera zu machen. Von besonderer Schönheit sind hier die Strände, die von kristallklarem, türkisblauen Wasser gesäumt werden. Am einfachsten erreichst du das charmante Eiland nach einer 30-minütigen Überfahrt von Colònia de Sant Jordi.

Cabrera

Gut zu wissen: Cabrera ist verhältnismäßig klein und kaum besiedelt – nur 20 Menschen leben hier und betreiben die wenigen infrastrukturellen Einrichtungen wie den Hafen und die hiesige Bar.

Mit dem Hund auf die Balearen

Möchtest du deinen vierbeinigen Freund mit in den Balearenurlaub bringen, ist das kein Problem – solange du einige Voraussetzungen erfüllst:

Urlaub mit Hund
  • EU-Heimtierausweis
  • alle gängigen Impfungen mit Gültigkeit
  • Chip/Tätowierung
  • kein Listen-Hund (nur in manchen Gemeinden erlaubt)

Informiere dich am besten bei der Airline vorab über die Transportbestimmungen bezüglich Tiere. Auch ist es ratsam, das eigene Futter mitzunehmen, damit sich dein Vierbeiner nicht groß umgewöhnen muss. Das Lieblingsspielzeug und eine Kuscheldecke helfen auch, um sich in einer fremden Umgebung wohler zu fühlen

Allgemein sind die Balearen dank der relativ kurzen Anreise ein hervorragendes Ziel für den Urlaub mit Hund.

Violetta von ltur
Violetta von ltur

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.