Wochenendtrip nach Porto: Unsere Tipps für dich

Alleinreisende Europa Pärchenurlaub Reisethemen Städtereise Urlaub mit Freunden

Während eines Wochenendtrips nach Porto habe ich die Stadt kennen und lieben gelernt! Das hippe Flair, die lieben Leute, süße Gassen und Cafés, und nicht zuletzt die wundervollen Gebäude haben mich wahnsinnig begeistert. Lass dich von meinen Eindrücken und Tipps inspirieren – Porto wartet darauf, von dir entdeckt zu werden!

Sightseeing in Porto: Was du dir unbedingt anschauen solltest

Porto ist eine „Fußgänger-Stadt“, das heißt du kannst eigentlich alles zu Fuß ablaufen. Was Porto ausmacht, sind vor allem die süßen kleinen Gassen, durch die du schlendern kannst. Unterwegs sieht man überall Häuser mit den wunderschönen, typisch portugiesischen Azulejos (gemusterte Fließen) und in vielen Gassen hat man einen schönen Blick auf den Fluss Duoro.

Apropos Duoro – der Bezirk Ribeira ist der älteste Stadtbezirk in Porto, dort findest du viele verwinkelte Straßen, antike Häuser und schöne Geschäfte und Cafés. Außerdem hast du vom Flussufer einen super Blick auf DAS Wahrzeichen von Porto: Die bekannte Brücke Ponte Dom Luíz I.

Sehenswert ist außerdem der Rathausplatz mit dem dazugehörigen Rathaus und das Bahnhofsgebäude von innen. Speziell das Bahnhofsgebäude fasziniert mit seinen wunderschönen Gemälden an den Wänden. Harry Potter Fans sollten die Livraria Lello Buchhandlung besuchen, die angeblich J.K. Rowling bei den Harry Potter Büchern inspiriert hat (Achtung, etwas touristisch). Jedoch beherbergt die Buchhandlung auch Schätze wie Erstausgaben von Büchern, zum Beispiel Peter Pan von J. M. Barrie. Natürlich bietet Porto weiter auch eine Reihe an tollen Kirchen, Gebäuden und Museen. Diese werden dir vor allem begegnen, wenn du zu Fuß die Straßen Portos erkundest.

Was bei deinem Porto-Besuch nicht fehlen darf: Ein Glas Portwein

Porto und Portwein hängt ungefähr so zusammen wie Sommer und Sonne: Ein Besuch in Porto, ohne den bekannten Portwein probiert zu haben, wäre wie ein Sommer ohne Sonne. Portwein ist ein süßer Wein und hat in der Regel einen Alkoholgehalt von 19-22 Volumenprozent. Er stammt aus dem nordportugiesischen Duoro-Tal, einem sehr schönen Weinbaugebiet. Zur Lagerung und zum Verkauf wird er traditionell nach Porto gebracht. In Porto findest du den Portwein-Hotspot auf der anderen Seite des Flusses Duoro. Dazu musst du einfach die bekannte Brücke Ponte Dom Luíz I überqueren (zu Fuß oder mit der Straßenbahn). Direkt am Fluss gelegen findest du verschiedene Portweinkeller.

Bei meinem Aufenthalt in Porto habe ich an einer Portweinverköstigung teilgenommen und kann dir diese beiden Portweinkeller empfehlen:

Ramos Pinto

Ramos Pinto besitzt eine sehr lange und umfassende Tradition (seit 1880), die man zum Beispiel im hauseigenen Museum entdecken kann. Was mich am meisten fasziniert hat: Der Weinkeller, in dem sich ein riesiges Weinfass neben das andere reiht.

Espaço Porto Cruz

Die historischen Depots von Espaço Porto Cruz wurden 2012 renoviert. Im Zuge dessen wurden verschiedene Ausstellungs-räume geschaffen und ein Auditorium, in dem man Portwein-verköstigungen genießen kann. Mein Highlight hier: Die Dachterrasse, auf der man bei einem leckeren Glas des firmeneigenen Portweins die Aussicht auf Porto genießen kann.

Diese Food-Klassiker solltest du probieren

Portugal hat kulinarisch wahnsinnig viel zu bieten. Ich stelle dir zwei typische Snacks und Gerichte vor, die du in Porto garantiert findest und unbedingt probieren solltest.

Pastéis de Nata

Die leckeren und berühmten Sahnepuddingtörtchen dürfen bei deinem Portugalbesuch auf keinen Fall fehlen – zum Kaffee oder als Snack zwischendurch! Egal ob an der Bäckerei um die Ecke, einem schönen Café oder ganz einfach beim Besuch im Supermarkt, Pastéis de Nata werden dir überall begegnen. Aber Achtung: Suchtgefahr!

Francesinha

A meal without cheese is like a day without sun – getreu diesem Motto lässt sich die Spezialität Portos wohl am besten beschreiben! Das Kult-Sandwich ist nichts anderes als ein überbackenes Sandwich aus Toast und verschiedenen Fleisch- und Wurstwaren, getoppt mit einer Menge Käse und einem Spiegelei. Traditionell wird es mit einer leckeren Bratensoße aus Bier und Tomaten übergossen. Nicht jedermanns Geschmack, aber definitiv einen Versuch wert!

Geheimtipp für einen Ausflug ans Meer

Die kleine Küstenstadt Aveiro liegt nicht weit von Porto entfernt und kann für einen Tagesauflug mit dem Zug von Porto aus erreicht werden. Durch Aveiro fließen kleine Kanäle, wodurch man die Stadt auch auf kleinen Booten erkunden kann. Wenn du einen Tagesauflug nach Aveiro machst, besuche unbedingt auch das São Jacinto Dunes Natural Preserve, welches von Aveiro aus mit dem Bus erreichbar ist. Die Dünenlandschaft ist wirklich unglaublich! Hier kannst du definitiv eine große Brise Altantik einatmen, bevor es wieder zurück nach Porto geht!

Theresa von ltur
Theresa von ltur

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Alle Pflichtfelder sind mit einem * markiert