So sind Smartphone & Tablet auch im Urlaub optimal geschützt

Blog Reisethemen Tipps

Wasserdichte Schutzhülle

Eine wasserdichte Schutzhülle bietet gleich zwei Vorteile: Sie schützt dein Smartphone nicht nur vor Regen oder Meerwasser, sondern auch vor Sandkörnern, die das Display verkratzen könnten. Habt Ihr es verpasst, Euch vor dem Urlaub eine wasserdichte Schutzhülle zu besorgen, dann helfen zur Not auch eine einfache Plastiktüte oder ein Zipp-Beutel. Das Smartphone wird dadurch zwar nicht wasserdicht, ist aber zumindest vor Spritzwasser und Sand geschützt.

Schütz dein Smartphone im Urlaub

Wasserschaden vermeiden

Einmal kurz nicht aufgepasst, schon ist es passiert: Du badest entspannt im Meer und merkst plötzlich, dass du vergessen hast, dein Smartphone aus der Tasche deiner Badeshorts herauszunehmen! Sollte dein Smartphone einmal ungewollt nass werden, nimm es aus dem Wasser und schalte es sofort aus. Ist es bereits von selbst ausgegangen, schalte es auf keinen Fall wieder ein. Als nächstes solltest du, falls machbar, die SIM-Karte und den Akku entnehmen. Trockne die Einzelteile so gut wie möglich – Achtung: keinen Fön benutzen!  – und lege das Handy für einige Tage an einen warmen, trockenen Ort. Schneller geht das Ganze, wenn du dein Smartphone in Reis einlegst. Grund: Die Reiskörner ziehen die Feuchtigkeit aus dem Gerät. Wickel es dazu in Küchenpapier ein und bedecke es anschließend mit dem Reis.

Backup vor dem Urlaub

Wenn du dein Smartphone verlierst, verlierst du nicht nur einen treuen Alltagsbegleiter, sondern auch alle darauf vorhandenen Daten, wenn du diese nicht zuvor an einem anderen Ort gesichert hast. Deshalb ist es ratsam, deine Fotos, Kontakte, Dokumente etc. per Backup abzusichern. Am einfachsten geht das, indem du die Daten von deinem Smartphone bzw. Tablet via USB-Kabel auf den PC oder ein anderes Speichermedium übersträgst. Alternativ kannst du die Daten natürlich auch in der Cloud speichern. Für iOS-Geräte bietet sich die iCloud von Apple an, Android-Nutzer können ihre Daten im Google Drive-Speicher sichern.

Schutz vor ungewollten Zugriffen

Datensicherung ist wichtig. Doch bevor du dich auf den Weg in den Urlaub machst, solltest du außerdem darüber nachdenken, wie du deine Daten vor ungewollten Zugriffen schützen kannst. In öffentlichen WLAN-Hotspots ohne Passwort sind sie leicht abgreifbar. Daher solltest du dich per VPN-Verbindung einloggen. Alles, was du dazu braucht, ist eine App wie ZenMate (Download: iOSAndroid). Idealerweise solltest du zudem zum Surfen im Web nur in einen gesicherten WLAN-Hotspot.

Smartphone-Ortung bei Diebstahl

Schütz dein Smartphone im Urlaub

Der Schockmoment: Du möchtest ein Foto schießen und kannst dein Smartphone nicht finden. Wurde es etwa gestohlen? Hast du es verloren? Oder im Hotelzimmer vergessen? Mit der Ortungsfunktion deines Smartphones kannst du ganz einfach herausfinden, wo sich das Gerät befindet. Das funktioniert allerdings nur, wenn das Smartphone aktiviert und mit dem Netz verbunden ist. Da das Thema Smartphone-Ortung relativ komplex ist, empfehle ich dir den Blogbeitrag von 1&1 dazu. Hier findest du alle wichtigen Informationen zur Handy-Ortung und erfährst, wie du dein Smartphone vor Diebstahl schützen kannst. 

Direkte Sonneneinstrahlung meiden

Lasst Euer Smartphone oder Tablet nicht verglühen! Bei direkter Sonneneinstrahlung kann sich das Gerät auf extrem hohe Temperaturen erhitzen, was dem Display oder Akku erhebliche (irreparable) Schäden zufügen kann. Wollt Ihr Euer Smartphone oder Tablet dennoch mit an den Strand nehmen, dann achtet darauf, dass Ihr es im Schatten nutzt und nicht in der Sonne liegen lasst. Auch solltet Ihr die Geräte nicht im Auto vergessen. Dort sind sie nämlich ebenso hohen Temperaturen ausgesetzt.

Violetta von ltur
Violetta von ltur

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Alle Pflichtfelder sind mit einem * markiert