Sicher ans Ziel: Fliegen zu Corona-Zeiten

Blog Tipps

Seit vielen Jahrzehnten kümmern sich AIR FRANCE und KLM darum, ihre Fluggäste mit größtem Wohlbefinden an ihr Ziel zu bringen. So liegt es beiden Airlines sehr am Herzen, ihren Passagieren auch weiterhin eine sichere Reise zu ermöglichen – und genau aus diesem Grund sind jegliche Maßnahmen an diese herausfordernden Zeiten angepasst. Was dich auf deinem Flug mit AIR FRANCE und KLM erwartet, erfährst du hier:

Von der Buchung bis zum Flughafen

Bereits bei der Buchung brauchst du dir keine Sorgen zu machen, solltest du deinen Flug nicht antreten können: Dank flexibler Umbuchungsoptionen nehmen dir AIR FRANCE und KLM jegliches Risiko. Egal, was der Grund für deine Stornierung ist – du kannst jederzeit einen rückerstattbaren Reisegutschein wählen, mit dem du entweder ein neues Flugticket erwerben oder eine Rückzahlung anfordern kannst.

Du kannst in deinen Traumurlaub fliegen? Prima! Auch am Flughafen und während des Fluges kümmern sich die Airlines um dich: In Zusammenarbeit mit dem Flughafen Amsterdam Schiphol sowie am Flughafen Paris-Charles de Gaulle, wurden ausreichende Maßnahmen eingeführt, die für deine Sicherheit und dein Wohlbefinden sorgen:

  • Während des Check-Ins, der Sicherheits- und Passkontrollen gilt Maskenpflicht.
  • Alle Serviceschalter sind mit Plexiglasscheiben ausgestattet.
  • Bei KLM werden alle Passagiere beim Check-In dazu aufgefordert, eine Gesundheitserklärung auszufüllen.
  • Je nach Reiseziel, wird eine Temperaturkontrolle vor Abflug oder nach Landung durchgeführt.
  • Bodenmarkierungen und Hinweise sorgen dafür, dass jeder den erforderlichen Abstand einhält.
  • Alle KLM-Lounges an den Flughäfen sind mit Trennscheiben ausgestattet, so dass auch die Catering-Stationen alle Voraussetzungen für eine Verpflegung ohne Risiko erfüllen.
  • Alle Oberflächen, Tische und Selbstbedienungsschalter werden regelmäßig gereinigt und desinfiziert.

Sicherheit und Wohlbefinden – auch beim Fliegen

Beide Airlines achten sorgfältig darauf, dass das gesamte Flugzeug regelmäßig desinfiziert wird: Sei es der Tisch, der Sitz, die Gepäckablage, die Bordküche oder die Toiletten – alle Oberflächen werden mittels anerkannten Reinigungsmitteln gesäubert, um so eine sichere Nutzung zu garantieren.

Air France Mundschutz

Dazu gilt für alle Passagiere und Crewmitglieder beim Boarding und während der gesamten Flugzeit Maskenpflicht. Denk also an ausreichend Masken, um während deiner gesamten Reisezeit ausgestattet zu sein – denn spätestens alle drei Stunden müssen diese ausgetauscht werden. Falls sie feucht oder dreckig werden sollten auch früher. Damit du jederzeit selbst deine Hände desinfizieren kannst, stellt die Airline allen Passagieren ausreichend Desinfektionsmittel bereit.

Wo es nur möglich ist, wird der maximale Abstand zwischen den Fluggästen eingehalten, um die Interaktion zwischen den Passagieren und der Crew zu minimieren. Auch die Hygieneregeln für das Catering sind, unabhängig von der Pandemie, bei AIR FRANCE und KLM sehr streng. So ist es auch weiterhin für die Airlines ein großes Anliegen, sorgfältig verpackte Mahlzeiten auszuhändigen. Deswegen wurde auch der Bordservice an das aktuelle Geschehen angepasst: Kein Duty-Free-Sale, keine Magazine oder Zeitschriften und der Bordservice wurde eingeschränkt, um den Kontakt zwischen Crew und Passagieren auf ein Minimum zu beschränken. Du hast damit also absolute Ruhe und ein sicheres Wohlbefinden.

Auch bei der Landung legt die Crew auf ein geregeltes Verfahren viel Wert: Erst wenn die Reihe  vor dir leer ist, darfst du aufstehen, um dein Gepäck zu holen und das Flugzeug zu verlassen.

Und die Luft an Bord? Wird alle 3 Minuten ausgetauscht

Direkt nach dem Abflug wird die Luft im Flugzeug durchgängig mit Sauerstoff von draußen ausgetauscht. Leistungsfähige HEPA-Filter reinigen alle drei Minuten die Luft im Flugzeug und fangen 99,9% der Bakterien und Viren ein – inklusive des Coronavirus.

Die Kombination aus dem Luftversorgungssystem und den Filtern ermöglichen einen zügigen Luftstrom abwärts, so dass eine horizontale Ausbreitung von Krankheitserregern auf ein absolutes Minimum reduziert wird. Dazu werden Passagiere in die gleiche Blickrichtung gesetzt, um den Face-to-Face-Kontakt zu reduzieren , während die Rückenlehne zu einer zusätzlichen Barriere für die horizontale Strömung wird.  

Du siehst also – es ist für alles gesorgt, um dir einen angenehmen und sicheren Flug Richtung Traumurlaub zu ermöglichen. Guten Flug!

https://www.youtube.com/watch?v=jifi4WCSQgg&feature=youtu.be
Violetta von ltur
Violetta von ltur

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.