Brückentage 2023 – so gibt’s maximal viel Urlaub

Blog Reisethemen Tipps

Zuerst die schlechte Nachricht: Silvester (2022) und Neujahr (2023) fallen auf einen Samstag und einen Sonntag – der Feiertagskalender könnte also nicht schlechter starten. Hier kommen aber auch schon die Good News: Ich zeige dir, wie du aus den anderen Feiertagen im Jahr 2023 das Beste herausholen kannst!

Ostern: 8 Urlaubstage – 16 Tage fei

Wäre es nicht schön, im Frühjahr die ersten warmen Tage so richtig genießen zu können? Die freien Tage um Ostern im April kommen da genau richtig! Nimm dir einfach vom 03.04. bis zum 06.04. und vom 11.04. bis zum 14.04. frei. So kannst du mehr als zwei Wochen die Frühlingssonne genießen.

Pfingsten: 6 Urlaubstage – 12 Tage frei

Wie wäre es mit 12 Tagen Sonne, Strand und Meer im Mai? Dann solltest du Urlaub vom 18.05. bis zum 29.05. eintragen. An der französischen Mittelmeerküste hat es im Frühjahr beispielsweise angenehme 20 Grad. Und das Beste: Es ist noch Nebensaison, sodass du ordentlich sparen kannst.

Tag der Deutschen Einheit & Reformationstag: 2 Urlaubstage – 4 Tage frei

Der Tag der deutschen Einheit und der Reformationstag fallen auf einen Dienstag. Da bietet es sich doch an, die Montage als Brückentage zu nutzen. So hast du im Oktober gleich zwei kurze Wochen – das hilft garantiert gegen den Herbstblues. Nimm dir dafür den 2. und den 30. Oktober frei.

Allerheiligen & Allerseelen: 2 Urlaubstage – 5 Tage frei

Wie macht man aus zwei freien Tagen fünf? Nimm dir den 02. und 03. November frei!

Buß- und Bettag: 2 Urlaubstage – 5 Tage frei

Und es geht im November noch weiter: Nimm dir am 23. und 24. November frei und mach aus zwei Urlaubstagen fünf freie Tage! So kannst du den goldenen Herbst richtig genießen.

Weihnachten & Silvester: 3 Urlaubstage – 10 Tage frei

Im nächsten Jahr fallen Weihnachten und Silvester auch endlich wieder besser. Mit nur drei Urlaubstagen am 27., 28. und 29. Dezember kannst du ab dem 24. Dezember gleich zehn freie Tage genießen, sodass das neue Arbeitsjahr erst wieder am 02. Januar beginnt.

Je nach Bundesland können die einzelnen Feiertage natürlich abweichen, aber bestimmt ist hier für jeden das ein oder andere verlängerte Wochenende dabei!

Sarah D. von ltur
Sarah D. von ltur

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.