All Inclusive – dein Rundum-Sorglos-Paket

Alleinreisende Blog Familienreise Pärchenurlaub Reisestil Reisethemen Tipps

Doch was bedeutet All Inclusive eigentlich genau? All Inclusive heißt, hier ist schon (fast) alles dabei. Abgesehen von den Übernachtungen bekommst du mindestens drei Mahlzeiten am Tag, diverse Snacks, antialkoholische und manchmal alkoholische Getränke sowie häufig ein fantastisches Sport-, Wellness- und Unterhaltungsprogramm. Hier bekommst du also alles, was das Urlauber-Herz begehrt. Was genau in deinem All-Inclusive-Paket enthalten ist, kannst du immer vor der Buchung in Erfahrung bringen.

All-Inclusive-Vorteile:

Erholung pur!

Gerade im Urlaub ist das Ziel doch meist Entspannung. Und wo geht das besser, als im All-Inclusive-Urlaub? Hier musst du dich um überhaupt nichts kümmern. Du brauchst weder einkaufen, noch kochen, noch aufräumen oder abspülen. Hier bekommst du also das Rundum-Sorglos-Paket, von dem du Zuhause nur träumen kannst.

Kulinarische Vielfalt

Beim All-Inclusive-Urlaub isst du zwar jeden Tag im Hotel, hast jedoch eine riesige Auswahl. Die Speisen in den Hotels wechseln jeden Tag und die meisten Hotels haben auch mehrere Restaurant, die verschiedene Länder oder Themen abdecken. Hier ist also für jeden Geschmack etwas dabei! Einige Hotels bieten auch Show-Kochen oder Barbecues am Strand an. So wird es garantiert nicht langweilig auf den Tellern.

Kinder-Paradies

Gerade wenn man mit Kindern in den Urlaub geht, muss man sich häufig im Voraus überlegen, welche Aktivitäten für die Kids in Frage kommen und wie man sie durchgehend bespaßen kann. Anders im AI-Urlaub. Hier wird meist ein abwechslungsreiches Kinderprogramm angeboten, das häufig im Preis mitinbegriffen ist. Vom Kids-Club mit fantastischen Spielplätzen, über ein spezielles Essensangebot, bis hin zu buchbaren Ausflügen ist hier alles geboten. So kannst du Spaß mit deinen Kindern haben, aber zwischendurch auch mal ein paar ruhige Stunden für dich genießen, in denen die Kinder bestens versorgt sind.

Keine versteckten Kosten

Da im AI-Urlaub (fast) alles im Preis mitinbegriffen ist, kannst du schon vor deiner Reise die Kosten sehr gut kalkulieren. Jede Mahlzeit und viele Aktivitäten sind schon vom Grundpreis abgedeckt. Nur spezielle Unternehmungen und Wellness-Behandlungen wie beispielsweise Massagen oder einige Ausflüge sind nicht im Preis enthalten. Hier kannst du dann aber natürlich selbst entscheiden, ob du an so einer Extra-Aktivität teilnehmen willst. Du kannst also auch mit dem Basispreis einen fantastischen Urlaub haben, in dem es dir an nichts fehlen wird. So genau kannst du die Preise sonst bei keinem anderen Urlaub planen. Oft warten dann nämlich noch Kosten, mit denen du vorher nicht gerechnet hast.

Volle Flexibilität

Vor allem, wenn du in einer Gruppe oder mit der ganzen Familie in den Urlaub gehst, kann sich All Inclusive lohnen. Denn jeder hat doch etwas andere Vorstellungen vom Urlaub. Der eine möchte gerne bis zum Mittag schlafen, der andere steht um 7 Uhr schon vor dem Sonnenaufgang auf. Da ist das ist es doch perfekt, dass du den ganzen Tag die Möglichkeit hast, zu essen wo und was du möchtest. Man muss sich auf kein Restaurant und keine Essenszeiten einigen. Und wie wir alle wissen, kann Hunger die Stimmung ganz schön verderben – und im Urlaub will das doch keiner! Ähnlich ist es mit dem Sport- und Unterhaltungsprogramm. Die aktiven Urlauber können den ganzen Tag etwas unternehmen, ohne irgendwo hinfahren zu müssen. Und die Faullenzer können ihnen dabei gemütlich von der Strandliege aus zuschauen. Der perfekte Kompromiss, wenn die Wünsche an den Urlaub unterschiedlich sind.  

Hier gibt es die besten All-Inclusive-Angebote:

All-Inclusive-Angebote

Urlaub buchen
Sarah D. von ltur
Sarah D. von ltur

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert