Mit dem Auto Kreta entdecken: Die schönsten Spots der Insel

Aktivurlaub Blog Herbst Reisethemen Sommer Tipps

Ein strahlend blauer Himmel, eine warme Meeresbrise und die weiß gekalkten Häuser, die einen hübschen Kontrast zur Landschaft bieten – das alles erwartet dich auf Kreta. Unser Art Director Chris hat uns verraten, wie schön die größte Insel Griechenlands sein kann. Sein Tipp für alle, die gerne unabhängig reisen: Ein Mietwagen, mit dem du entspannt die schönsten Spots der Insel entdecken kannst.

Tipp: Alle Infos zu deiner Einreise nach Griechenland während Corona, zum QR-Code und dem Ablauf, sobald du gelandet bist, findest du hier.

Mátala

Erster Stopp ist Mátala: Du kannst zwar direkt am Strand parken, aber das kostet und ist in den Sommermonaten ziemlich voll. Es gibt aber auch etwas entfernt vom Strand kostenlose Parkbuchten, die ich dir eher empfehlen würde. Das kleine Hippiedorf ist absolut sehenswert und birgt bunt bemalte Wände, charmante Cafés und Tavernen sowie einen feinsandigen Strand am türkisfarbenen Meer. Besonders die an der Bucht gelegenen Höhlen aus der Jungsteinzeit sind atemberaubend (Eintritt kostet vier Euro). Einst von Römern als Grabhöhlen genutzt, fanden in 70er Jahren Hippies dort ihren Einzug und lebten lange Zeit dort – manch Einer behauptet, Vereinzelte lebten immer noch gut versteckt dort, aber ob das wohl stimmt? Wer weiß. 😉

In Mátala ticken die Uhren anders und der Hippie-Flair der Stadt ist an jeder bunt bemalten Ecke der charmanten Straßen zu spüren. Genieße den Ausblick auf die Bucht und die Höhlen in einer Taverne, bspw. im „Akuna-Matata“: Hier gibt es leckere griechische Küche köstliche Cocktails und dazu eine Dachterrasse mit Hängematte.

Rethymno

Rethymno

Die Hafenstadt im Norden Kretas ist eine der beliebtesten Orte der Insel. Hier erwarten dich lange, breite Sandstrände, ein besonders romantisch geprägtes Ambiente in den venezianischen Gassen der historischen Altstadt und vieles Sehenswertes wie die Festung Fortezza oder der Mandraki-Hafen. Die ganze Stadt ist absolut historisch – voller Charme und romantischen Bauten, die sowohl Geschäfte mit Mode, Kunst oder Andenken als auch Cafés beherbergen. Genieße am Ende des Tages noch ein authentisches Abendessen im Restaurant To Pigad, bevor du zurück zu deinem Hotel fährst.

Chania

In Chania warten farbenfrohe Häuschen auf dich und obwohl es die zweitgrößte Stadt Kretas ist, herrscht hier der Flair eines kleinen Fischerortes. Wenn dich die Geschichte der Stadt interessiert, kannst du einen geführten Spaziergang durch Chania buchen und alles zur Historie erfahren. Oder du lässt dich einfach durch die Altstadt-Gassen treiben, vorbei an der 100 Jahre alten Markthalle voller Leckereien und der Kathedrale Trimartyri, durch das wunderschöne jüdische Viertel bis hin zum venezianischen Hafen – wo du in eine der urigen Tavernen einkehren kannst. Abends spiegeln sich die Lichter der Häuser im Meer und Musikanten hauchen mit traditionell griechischen Melodien Leben in die Gassen ein.

Agios Nikolaos

Im Osten der Insel wartet die schöne Kleinstadt Agios Nikolaos auf dich. Dort parkst du am besten auf dem (gebührenpflichtigen) Parkplatz am Hafen Marina, der super ausgeschildert und leicht zu finden ist. Von da an kannst du am kleinen Stadtstrand, immer am Ufer entlang, spazieren, bis du zu der Brücke kommst, die die Verbindung zwischen Meer und Binnensee überspannt. Hier gibt es zahlreiche Cafés mit einem herrlichen Ausblick auf das Wasser.

Wenn du Zeit und Lust hast, kannst du die Brücke überqueren und das Archäologische Museum besuchen. Andernfalls biegst du vor der Brücke direkt in die Fußgängerzone ein, die allseits von schönen Geschäften gesäumt ist. Wenn du die Straße entlangbummelst, kommst du auf den Platz Platia Venizelou, wo eine wunderschöne Kirche steht, voller großflächiger Malereien im traditionellen Ziel. Der Hunger ruft? Dann empfehle ich dir die Taverne Itanos: Nur 20 Meter von der Kirche entfernt, mit leckerer kretischer Küche und vielen Einheimischen, die es sich schmecken lassen. Wenn du noch ein bisschen Zeit hast, kannst du eine Bootsfahrt zur Insel Spinalongas machen, die venezianische Züge hat oder mit dem Auto zum Bergdorf Kritsa fahren, um durch die historischen Gassen zu schlendern und sich leckeren Kuchen zu gönnen, bevor es wieder zurück zum Hotel geht.

Elafonisi Beach

Elafonisi Beach, Kreta

Dieser Traumstrand auf Kreta schenkt dir das absolute Südseefeeling – mit allem Drum und Dran! So gibt es hier kristallklares Wasser, feinen, teilweise pinkfarbenen Sandstrand und eine schöne Lagune mit einer flachen Landschaft, die sich bestens für (Klein-)Kinder eignet. Ein Badeparadies für Groß und Klein! Im vorderen Bereich kannst du dir Sonnenschirme und Strandliegen mieten, Essen und Getränke kaufen und du findest Umkleidemöglichkeiten wie auch WCs. Hier ist allerdings auch mehr los. Wenn du ein wenig durch das knietiefe Wasser watest, kommst du zu einem Strand, der vor der Insel liegt – und um einiges leerer ist.  Ich empfehle dir sehr früh hinzufahren, um auch einen guten Platz zu bekommen. Parken kannst du direkt vor Ort.

Kreta

Na, haben wir deine Reiselust geweckt? Dann ab nach Kreta!

Zu den beliebtesten Kreta-Hotels

Übrigens: Mit dem ltur Flex Upgrade kannst du bis zu 14 Tage vor Abreise kostenlos stornieren oder umbuchen.

Violetta von ltur
Violetta von ltur

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.