Die kanarischen Inseln

Die besten Deals für deinen Urlaub auf den Kanaren

Fuerteventura - das Badeparadies

Fuerteventura ist zweifelslos die perfekte Insel für Strandurlauber und Wassersportler. Die Insel ist eher grau und spröde, ähnlich wie eine Marslandschaft. Grüne Idylle? Fehlanzeige! Doch ein Blick auf das türkisblaue Meer wird dich mehr als entschädigen! Auf Fuerteventura gibt es Strände ohne Ende. Feiner, heller Sand erstreckt sich bis zum Horizont, über 50 km Strand säumen die Küsten.
Spanien, Fuerteventura Hotel Ereza Mar
Spanien, Fuerteventura Primasol Drago Park
Spanien, Fuerteventura Eurostar Las Salinas
Spanien, Fuerteventura LABRANDA Bahia de Lobos
Spanien, Fuerteventura MELIÁ FUERTEVENTURA
Spanien, Fuerteventura Hotel Elba Carlota Beach
Spanien, Fuerteventura Occidental Jandia Playa

Gran Canaria - die Sonneninsel

Du willst im Urlaub ein bisschen was von allem erleben und hast im Urlaub gerne eine perfekte Mischung aus Strandleben, Outdoor-Abenteuer, Shopping und Nightlife? Dann bist du auf Gran Canaria genau richtig. 350 Sonnentage im Jahr machen Gran Canaria zu einem Paradies für Sonnenanbeter. Vor allem Familien lieben den flach abfallenden Strand zwischen Playa del Inglés und dem Leuchtturm von Maspalomas.
Spanien, Gran Canaria Riu Papayas
Spanien, Gran Canaria TUI BLUE Orquidea
Spanien, Gran Canaria Hotel Riu Vistamar
Spanien, Gran Canaria Rondo
Spanien, Gran Canaria Bungalows Miraflor Suites
Spanien, Gran Canaria Occidental Margaritas
Spanien, Gran Canaria Bull Costa Canaria & Spa
Spanien, Gran Canaria TUI KIDS CLUB Taurito Princess

Lanzarote - die Feurige

Strandgänger, Kitesurfer und Hobby-Vulkanologen sind hier genau richtig aufgehoben. Fast ein Viertel der Insel wurde vor knapp 300 Jahren bei einem Vulkanausbruch unter Lava und Asche begraben. Der 100 m breite Playa Famara bietet vor der Kulisse aufstrebender Vulkanberge einen faszinierenden Anblick und wird oft als schönster Strand Spaniens gehandelt.
Spanien, Lanzarote Hotel Beatriz Playa and Spa
Spanien, Lanzarote Hotel Beatriz Costa Spa
Spanien, Lanzarote Bungalows HL Club Playa Blanca
Spanien, Lanzarote Aequora Lanzarote Suites
Spanien, Lanzarote Occidental Lanzarote Playa
Spanien, Lanzarote Hotel Hipotels La Geria
Spanien, Lanzarote Relaxia Lanzaplaya

Teneriffa - die Abwechslungsreiche

Wer nicht ausschließlich am Strand faulenzen will und gerne auf Entdeckungstour geht, ist auf Teneriffa genau richtig. Mit 2.057 km² ist sie die größte Kanareninsel und nirgendwo sonst auf den Kanaren ist die Landschaft so vielfältig. Auf Teneriffa findest du feine Sandstrände und raue Küsten, malerische Dörfer, Altstädte im Kolonialstil und vieles mehr.
Spanien, Teneriffa Hotel Blue Sea Interpalace
Spanien, Teneriffa Hotel La Siesta
Spanien, Teneriffa Blue Sea Puerto Resort
Spanien, Teneriffa Hotel H10 Tenerife Playa
Spanien, Teneriffa TUI KIDS CLUB Isabel
Spanien, Teneriffa Hotel H10 Costa Adeje Palace
Spanien, Teneriffa Hotel Riu Buenavista
Spanien, Teneriffa Gran Hotel Turquesa Playa

Kanaren – super Last minute auf die Inseln des ewigen Frühlings

Obwohl die Kanaren zum Königreich Spanien gehören, liegen sie viel näher an Afrika als an Europa. Ihre attraktive Lage im azurblauen Atlantischen Ozean vereint das subtropische Klima und den Sand der Sahara mit der spanischen Sprache und der Eurowährung. Die Islas Canarias umfassen die sieben Inselverwaltungen Gran Canaria, Fuerteventura, Lanzarote, Teneriffa, La Palma, La Gomera und El Hierro mit ihren insgesamt ca. 1,2Mio. Einwohnern. Jede besitzt ihren eigenen Flughafen, wobei du die beiden letztgenannten mit einer Zwischenlandung oder dem Schiff erreichst. Als autonome Gemeinschaft verwalten sich die Kanaren selbst und sind in zwei Provinzen gegliedert, die jeweils nach ihrer Hauptstadt benannt sind: Las Palmas und Santa Cruz de Tenerife. Und ganz gleich, für welches Kanaren super Last minute Angebot du dich entscheidest, bei deiner Ankunft musst du deine Uhr im Gegensatz zum spanischen Mutterland stets um eine Stunde zurückstellen.

Teneriffa und der höchste Gipfel Spaniens

Die Größte des Archipels ist für alle, die sich bei Flug und Hotel auf den Kanaren zwischen Bergen und Meer nicht entscheiden können. Ob goldgelbe Sandstrände, lavaschwarze Badeplätze oder die vielen Wanderwege rund um Spaniens höchsten Berg, den 3.715m hohen Pico del Teide – es erwartet dich eine abwechslungsreiche Insel. Los Cristianos, Playa de las Américas und Costa Adeje sind die drei wichtigsten Ferienorte, die nahtlos ineinander übergehen. Zudem befinden sich im Süden des Eilandes die meisten Golfplätze, die bekannte Wasserattraktion Siam Park sowie in El Médano einer der besten Surfspots. Der Norden besticht mit einer immergrünen Landschaft. Nicht weit entfernt vom Badeort Puerto de la Cruz mit seinen schwarzen Stränden, dem Botanischen Garten und dem beliebten Zoo Loro Parque liegt das fruchtbare Orotava-Tal. Weitere Naturschönheiten sind das Anaga-Gebirge in der Nähe zur Hauptstadt Santa Cruz de Tenerife und der Barranco del Infierno bei Adeje. Wer weder zu Fuß noch mit dem Mountainbike unterwegs sein möchte, der erkundet Teneriffa mit dem Mietauto und besichtigt beispielsweise das Höhlendorf Chinamada oder die Schmetterlingsfarm in Icod de los Vinos. Für einen erlebnisreichen super last minute Urlaub kannst du natürlich zu jeder Jahreszeit kommen, wobei sich für sportliche Aktivitäten an Land eher die angenehmeren Temperaturen im Winterhalbjahr empfehlen.

Fuerteventura – die karge Schöne

Schon bei deiner Ankunft am Aeropuerto de Fuerteventura nahe der Hauptstadt Puerto del Rosario zieht dich die wüstenähnliche Vulkanlandschaft in ihren Bann, wo zwischen imposanten Feuerbergen weiß getünchte Häuser in schmucken Dörfern zu einem Besuch einladen. Ob das Archäologische Museum in Betancuria, die Aloe vera-Plantage in Tiscamanita oder die Lavagrotte bei Ajuy – das Eiland präsentiert sich auf den zweiten Blick äußerst abwechslungsreich. Wenn du bei deinen Ausflügen einen Mietwagen vorziehst, dann lohnt eine Fahrt auf den Panoramastraßen im Westen, von La Pared über das Tal der 1.000 Palmen. Eine weitere Hauptattraktion sind die Wanderdünen im Naturschutzgebiet El Jable, dem sich die schönsten Badeplätze im Ferienort Corralejo anschließen. Das lebhafte Hafenstädtchen im Norden ist nicht nur der Inbegriff für unterhaltungsfreudige Urlauber, sondern auch ein angesagter Treffpunkt von Surfern und Kitern. Andere wiederum, besonders Familien mit Kindern, zieht es an die kilometerlangen Sandstrände von Costa Calma und Jandía. Liebhaber des Golfsports gehen ihrer Leidenschaft am besten auf einem der beiden Plätze in Caleta de Fuste nach. Ganz gleich welcher Aktivität du im Kanaren Last Minute Urlaub folgen möchtest, Fuerteventura ist ein klassisches Ganzjahresziel, mit stets sonnigen Monaten und einer Durchschnittswassertemperatur von 21°C.

Gran Canaria – ein Miniaturkontinent

Hellsandige Badeplätze, subtropische Wälder, ein pulsierendes Nachtleben und eine tolle Auswahl an Freizeitparks treffen hier jeden Geschmack. Bereichert wird das Angebot durch ein ganzjährig perfektes Wetter, super Last Minute Offerten und Temperaturen, die tagsüber selten unter 20°C sinken. Ein wahres Mekka für jeden Urlaubertyp ist Playa del Inglés. Weitläufige Strände sowie eine bunte Palette an Gastronomiebetrieben, Einkaufsmöglichkeiten und Vergnügungseinrichtungen zeichnen die wichtigste Ferienregion aus. Dem schließen sich die grenzenlosen Sanddünen von Maspalomas an. Eine ruhigere Atmosphäre findest du beispielsweise an der Playa de Taurito in Mogán und an der Playa de Anfi in Arguineguin. In der Hauptstadt Las Palmas gilt der bedeutungsvolle Bezirk Vegueta als UNESCO-Weltkulturerbe und Gründungszentrum der Ortschaft. Ein großartiges Erlebnis ist eine Wanderung oder eine Autofahrt durch das Inselinnere. Ob ein Ausflug ins Dorf Tejeda mit dem 1.813m hohen Wahrzeichen Roque Nublo oder eine Tour zum Vulkankrater im Weinanbaugebiet von Bandama – die Liste der schönsten Entdeckungsziele lässt sich beliebig fortführen.

Lanzarote – die kunstvolle Vulkaninsel

Lanzarote ist eine der ältesten der sieben Hauptinseln und auch die ästhetischste – vor allem dank eines Mannes. César Manrique war ein visionärer Architekt, der seinen kreativen Stil auf unzählige lokale Projekte übertrug. Der gebürtige Lanzarotiner verbrachte den Großteil seines Lebens auf der Insel und schuf ein beeindruckendes Erbe. Der bis heute verehrte Umweltaktivist verstand es, bizarre Lavaformationen mit seinem Verständnis von Kunst harmonisch zu vereinen, zu deren Höhepunkten zweifelsfrei der Kaktusgarten, die Grotte Jameos del Agua und der Aussichtspunkt Mirador del Río zählen. Das hervorragend ausgebaute Straßennetz führt dich auf dem 58km langen und 34km breiten Eiland zu den schönsten Sehenswürdigkeiten, u.a. zu den majestätisch schlummernden Feuerbergen im Timanfaya-Nationalpark. Surfer und Kiter fahren hingegen zu den Hotspots an der Famara-Bucht oder treffen sich im Badeort Costa Teguise. Die Ferienregionen Playa Blanca mit den berühmten Papagayo-Stränden und Puerto del Carmen als größtes Urlaubszentrum begeistern mit ihren hellsandigen Uferabschnitten Familien und Paare gleichermaßen. Wer am Sonntag einen strandfreien Tag einlegen möchte, dem sei ein Ausflug zum bedeutenden Kunsthandwerksmarkt in Teguise empfohlen. Die Ortschaft war einst die Hauptstadt der Insel, bis sie im Jahre 1852 von Arrecife mit dem heutigen Zielflughafen ersetzt wurde. Ganz gleich wann du deinen Flug und ein Hotel auf den Kanaren buchst, es erwartet dich ein ganzjährig frühlingshaftes Klima mit Wassertemperaturen von 19°C bis 23°C.

La Palma – die Grüne

La Palma wurde zum UNESCO-Biosphärenreservat erklärt, da sie eine bemerkenswerte Landschaft bietet. Highlight für Wanderfreunde und Naturliebhaber ist der Nationalpark Caldera de Taburiente. Hier genießt du vom 2.426m hohen Roque de los Muchachos das beste Panorama und von einem der weltgrößten Spiegelteleskope einen faszinierenden Blick zu den Sternen. Am besten entdeckst du La Palma auf Schusters Rappen, zum Beispiel auf einer Tour zum Reservat Los Tilos. Der prächtige Lorbeerwald ist die Heimat vieler exotischer Vögel und farbenfroher Schmetterlinge, die sich zwischen den engen Schluchten, romantischen Wasserfällen und meterhohen Drachenbäumen besonders wohlfühlen. Zu den schönsten Stränden gehören die schwarzsandigen Playa de Nogales bei Puntallana und die beiden bis zu 600m langen Badeplätze in Puerto Naos und Tazacorte. Der Atlantische Ozean ist in Küstennähe von Juli bis November am wärmsten, während aktive Reisende die milden Temperaturen der Frühjahrs- und Herbstmonate vorziehen. In der Hauptstadt Santa Cruz de La Palma findest du den internationalen Verkehrsflughafen und einige architektonische Sehenswürdigkeiten. Zahlreiche Bauwerke im kanarischen und kolonialen Stil prägen das Ortsbild rund um die hübsch angelegte Uferpromenade an der Avenida Marítima und der quirligen Plaza de España, beispielsweise die Kapelle Ermita de la Luz, das Rathaus und das Castillo de Santa Catalina.

La Gomera – die Schöne

La Gomera ist ein wahres Paradies für Reisende, die in ihrem Last Minute Urlaub auf den Kanaren gerne inmitten einer unverwechselbaren Natur wandern möchten. Das hervorragend markierte Wegenetz schlängelt sich über das ganze Eiland, einem schroffen Naturidyll mit orgelförmigen Klippen, ausgedehnten Schluchten und dichtem Grün. Nach einer etwa einstündigen Überfahrt vom Hafen Los Cristianos auf Teneriffa legt das Schiff an der Mole von San Sebastián an. Schon Christoph Kolumbus ging in der heutigen Hauptstadt vor Anker, ehe er 1492 zu seiner Reise in die unbekannte Neue Welt aufbrach. Ein Spaziergang durch die gepflegte Straße Calle Real führt dich zu den Monumenten des berühmten Seefahrers und zur historischen Kirche Nuestra Señora de la Asunción. Viele Feriengäste setzen ihre Weiterfahrt mit dem Taxi, dem Transferbus oder dem Mietwagen fort und verbringen ihren Aufenthalt an den dunkelsandigen Buchten in den überschaubaren Urlaubsorten Valle Gran Rey oder Playa Santiago. Während das Meer mit warmen Badetemperaturen von Juni bis November begeistert, schätzen Wanderfreunde und Mountainbiker vor allem das angenehmere Klima im Frühling und Herbst. Dieser Zeitraum bietet dir besonders in den Wäldern eine mythische Atmosphäre. Höhepunkt einer jeden Tour ist das UNESCO-Weltkulturerbe Garajonay. Der tropische Nebelwald imponiert mit einer unglaublichen Vielfalt an endemischen Tierarten, Lorbeerbäumen und anderen meterhohen Gewächsen.

El Hierro – Ruhe und Erholung pur

Urtypische Fincas, Appartements und kleine Landhotels zeichnen die kleinste der sieben Haupteilande aus. Zudem ist sie das westlichste Kleinod Spaniens und folglich der letzte Ort im Königreich, an dem die Sonne untergeht. Du erreichst El Hierro das ganze Jahr über mit einem Flug von den benachbarten Inseln oder nach einer zwei- bis dreistündigen Fährüberfahrt von Teneriffa-Süd. Beim Wandern oder Mountainbiking kannst du die wunderschöne Landschaft bewundern, die von Lavaströmen, Vulkankegeln und Waldgebieten geprägt ist. Der tausendjährige Wacholderwald Sabinar an der Westküste mit dem Aussichtspunkt Mirador de Bascos und der Pico de Malpaso als höchste Erhebung gehören zu den populärsten Zielen inmitten der Natur. Entdecke auch die auffällige Dorfkirche Señora de la Candelaria in Joapira und das einst westlichste Ende der zivilisierten Welt: den Leuchtturm Faro de Orchilla. Überdies sind die Klippen, die sich aus dem tiefblauen Atlantik erheben, ein hervorragendes Gebiet für Taucher und Unterwasserfotografen.