9-uhrall_inclusive auto bahn_und_hotel besteck bikini chat cooked-rice deals download_pdf einstellungen flughafen flugzeug herz home hot-pepper hotel kalender koffer kreuzfahrtschiff laenderauswahl last_minute liste ltur logout ltur-shop lupe meine-ltur menue minus musical-score newsletter passagiere pfeil-links-gefuellt pfeil-links pfeil-notiz-links pfeil-notiz-rechts pfeil-oben-gefuellt pfeil-rechts-gefuellt pfeil-rechts pfeil-unten-gefuellt pfeile plus schliessen smiling-face-with-sunglasses snowman-without-snow sparschweinSSL SSL_FR stadt statue-of-liberty stern-gefuellt stern stift super_last_minute telefon tropical-fish weltkugel zug zwischenstopps Created by potrace 1.15, written by Peter Selinger 2001-2017
Hinweis
Leider kann es bei Ihrer Version des Internet Explorers zu Darstellungsproblemen führen. Damit Sie unsere Angebot in vollem Umfang nutzen können, empfehlen wir Ihnen die neuste Version des Internet Explores oder einen anderen Browser zu nutzen.

Balearen - Welche Insel passt zu dir?

Du möchtest Urlaub auf den Balearen machen und weißt nicht, welche Insel genau zu dir passt? Mallorca, Ibiza, Menorca – hier erfährst du alles Wichtige rund um die Balearischen Inseln

 
Inhalt


Die beliebte Inselgruppe im Mittelmeer: Willkommen auf den Balearen

Du kennst sicherlich drei bis fünf, doch eigentlich sind es an die 150: Die Rede ist von den Balearischen Inseln. Aber lediglich vier dieser Inseln im westlichen Mittelmeer sind tatsächlich bewohnt! Bei Urlaubern stehen sie seit Jahrzehnten hoch im Kurs. Nicht zuletzt aufgrund der Vielfältigkeit, die die Eilande auszeichnet. Du findest sowohl ruhige, romantische Badestrände als auch lebhafte Partypromenaden, Bergregionen zum Wandern und mystische Höhlensysteme.

Schon gewusst? Als autonome Gemeinschaft zählen die Balearen zu Spanien, können sich bis zu einem gewissen Punkt jedoch selber und unabhängig verwalten.

Mallorca - Die größte unter ihnen

Zweifelsohne ist dies nicht nur die größte, sondern auch die bekannteste Insel der Balearen, deren Silhouette gerne mit dem Kopf eines Ziegenbocks assoziiert wird. Interessierst du dich ganz neu für einen Urlaub auf den Balearen, dann ist Mallorca eine erste gute Anlaufstelle. Denn so lernst du gleich die ganze Vielfalt kennen, die die Inselgruppe zu bieten hat. Auf Mallorca lässt es sich bestens feiern, ebenso gut können Urlauber am Strand entspannen und im Tramuntana-Gebirge auf tagesfüllende Wanderungen gehen. Shopping und Sightseeing lassen sich auf Mallorca ebenfalls toll miteinander vereinen.

Rund 870.000 Einwohner nennen diese Baleareninsel ihr Zuhause, rund 400.000 davon leben in Palma. Diese ist Inselhauptstadt und zugleich Hauptstadt der gesamten Gruppe der Balearen.
 


So sieht die Urlaubsinsel Mallorca aus

Als flächenmäßig größte Insel wartet Mallorca auch mit der größten landschaftlichen Vielfalt auf. Der Norden ist bestimmt durch die Gebirgslandschaft der Serra de Tramuntana. Der Gebirgszug erstreckt sich fast entlang der gesamten Küste über rund 90km. Der Landstrich ist als UNESCO-Weltnaturerbe ausgezeichnet und wird geprägt durch schroffe Felsen und Gipfel, die die 1.000-Meter-Marke überschreiten, sowie durch fruchtbar angelegte Terrassen für den Obst- und Gemüseanbau. Auch der Westen der Insel Mallorca ist durch hügelige Landschaften und eine zerklüftete Küstenlinie gekennzeichnet, während der Süden mit der Bucht von Palma und dem viele Kilometer langen Sandstrand begeistert.
Mallorca von oben
   

Das erleben Urlauber auf der Insel

Partyurlaub auf Malle
Einst hieß es Ballermann und zog Jahr für Jahr hemmungslose Partyurlauber an. Heute heißt es Schinkenstraße, liegt oberhalb von El Arenal und zeigt sich kultivierter. Doch die Stimmung ist nach wie vor ungeschlagen gut, die Menschen in Partylaune, die Musik schlagerlastig und schnell mitsingbar. Der Bereich rund um Szene-Locations wie Oberbayern und Mega-Park ist DER Anlaufpunkt für ungezwungene, ausgelassene Partys. Das ist die eine Seite von Mallorca.
Aktivurlaub auf Mallorca
Die andere Seite ist ebenfalls abwechslungsreich, aber auf eine ganz andere Art und Weise. Sie wird bestimmt durch Freizeitaktivitäten an der frischen Luft.
Allen voran ist Mallorca bei Radfahrern ein sehr beliebtes Urlaubsziel. Nicht selten nutzen ganze Radlergruppen die Insel für ein mehrtägiges Trainingslager. Es gibt eine Vielzahl an Serviceeinrichtungen für Radfahrer, darunter Biker-Hotels und Werkstätten.
Wassersport spiel ebenfalls eine große Rolle, ganz gleich ob du Seekajak fahren möchtest, bei ruhigem Wetter stehpaddelst oder mit dem Segelboot die Bucht von Palma erkunden willst. Neben dem Wassersport ist Mallorca für die hohe Anzahl an Golf- und Tennisplätzen bekannt. Die Tennis-Academy von Rafael Nadal befindet sich auf Mallorca.

Weitere Informationen zum Aktivurlaub auf Mallorca

 


   

Im Nu am Ziel

Die gute Erreichbarkeit macht einen großen Vorteil aus, weshalb sich ein Urlaub auf den Balearen lohnt. Von Deutschland, Österreich und der Schweiz bist du binnen weniger Flugstunden (z.B. Berlin - Mallorca, 2,5h) auf dem Flughafen von Palma de Mallorca. Dieser liegt im Süden der Insel, nur wenige Fahrminuten vom Zentrum Palmas und den Hotels in der Bucht von Palma entfernt. Du kannst auf Direktverbindungen von Wien, Salzburg, Genf, München, Bremen, Hamburg, Berlin sowie Verbindungen aus zahlreichen weiteren Flughäfen Deutschlands zurückgreifen.


   

Mallorca als herrliches Ziel für die freien Tage mit Kindern

Mallorca ist ein ideales Reiseziel für den anstehenden Familienurlaub. Es gibt eine Vielzahl an kinderfreundlichen Hotels und zahlreiche Freizeitangebote für Kids. Vom Strand und dem Wassersportangebot einmal abgesehen, sind es vor allem die Freizeitparks, die bei den Kindern auf großen Anklang stoßen. In der Stadt Magaluf beispielsweise befinden sich der Katmandu Park und der Western Water Park. An der Südküste erwartet dich das Aqualand El Arenal und ganz im Nordosten der Insel lohnt sich ein Ausflug in den Hidropark in Port d’Alcúdia.

Weitere Informationen zum Familienurlaub auf Mallorca
Wasserpark Mallorca
Gut zu wissen:
Mallorca ist eine verhältnismäßig günstige Insel. In den Restaurants und in den Bars zahlst du meist etwas weniger als auf den übrigen Baleareninseln und in Deutschland.

 
 

Wann ist die beste Zeit für den Mallorcaurlaub?

In den Urlaub auf die Balearen zieht es Reisende nicht zuletzt aufgrund des Wetters. Wer es gerne etwas wärmer mag, aber nicht allzu weit fliegen möchte, ist auf den Balearischen Inseln genau richtig. Zwar kann es auch einmal zu kalten Wintern kommen, doch im Schnitt sind die Wintermonate auf Mallorca relativ mild. Tagestemperaturen von rund 10°C bis 15°C sind selbst im Dezember, Januar und Februar keine Seltenheit. Das umschließende Mittelmeer tut sein Übriges und speichert lange die Wärme des Sommers. Mit dem Mai steigen die Sonnenstunden und auch die Temperaturen. Mehr als zehn Sonnenstunden täglich sind im Sommer keine Seltenheit und bei Tageswerten von über 25°C lässt es sich herrlich im Mittelmeer schwimmen und am Strand relaxen.
 


Unser Fazit: Mallorca auf einen Blick

Mallorca, die größte und bevölkerungsreichste Insel der Balearen, wird so ziemlich allen sommerlichen Urlaubsinteressen gerecht. Lange Badestrände und Wassersportzentren findest du im Süden und an der Nordostküste, ausgedehnte Wanderreviere und anspruchsvolle Mountainbikestrecken wiederum warten im Tramuntana-Gebirge im Norden auf dich. Partymachen kannst du am besten rund um El Arenal und zum Sightseeing brauchst du nur nach Palma de Mallorca hineinfahren. Wettertechnisch ist Mallorca immer eine Reise wert!

Weitere Informationen für deinen Mallorca Urlaub

Ibiza - Hier steppt der Bär

Südwestlich von Mallorca befindet sich Ibiza, eine ebenso attraktive Insel, der ein ganz besonderer Ruf vorauseilt: Ibiza gilt als Inbegriff von Lifestyle, von Szene-Clubs, von Unbeschwertheit und von einstiger Hippiekultur innerhalb Europas.

So farbenfroh der Lebensstil und die Kleidung auf der regelmäßig stattfindenden Hippiemärkten ist, genauso vielfältig ist auch die Flora. Nicht zuletzt aufgrund der biologischen Diversität wurden Teile von Ibiza Ende der 1990er Jahre von der UNESCO als Welterbe ausgezeichnet. So ruhig es im naturgeschützten Norden der Insel zugeht, so lebhaft präsentiert sich die Südwestküste der Party-Insel.
Ibiza von oben

Budapest & Umgebung, Ungarn

50 %

Mittelklasse

3.5

7 Tage, Flug & Hotel
Ohne Verpflegung

ab 137

Polen, Polen

100 %

Mittelklasse

5.0

7 Tage, Flug & Hotel
Frühstück

ab 149

London & Umgebung, Großbritannien

50 %

Einfache Kategorie

2.9

5 Tage, Flug & Hotel
Ohne Verpflegung

ab 150

Polen, Polen

50 %

Einfache Kategorie

4.0

7 Tage, Flug & Hotel
Ohne Verpflegung

ab 152

Latium, Italien

84 %

Einfache Kategorie

4.3

6 Tage, Flug & Hotel
Ohne Verpflegung

ab 154

Algarve, Portugal

Mittelklasse

7 Tage, Flug & Hotel
Selbstverpflegung

ab 156

Budapest & Umgebung, Ungarn

50 %

Einfache Kategorie

3.5

7 Tage, Flug & Hotel
Ohne Verpflegung

ab 160

Türkische Riviera, Türkei

20 %

Mittelklasse

1.6

7 Tage, Flug & Hotel
Frühstück

ab 161

Türkische Riviera, Türkei

54 %

Mittelklasse

3.2

7 Tage, Flug & Hotel
Frühstück

ab 161

Türkische Riviera, Türkei

25 %

Gehobene Kategorie

1.9

7 Tage, Flug & Hotel
Ohne Verpflegung

ab 162
 


Eine Naturschönheit im Mittelmeer

Landschaftlich lässt sich auch Ibiza wie Mallorca grob in zwei Zonen unterscheiden: den naturgeschützten Norden und den besiedelten Süden. Im Norden erwarten dich ausgedehnte Pinienwälder, zwischen denen sich wohlriechende Rosmarinsträucher und Wacholderbüsche verteilen. Orchideen und Gladiolen sind wahre Augenweiden für alle Hobbygärtner. Der Süden, besonders südwestlich von Ibiza-Stadt, wartet mit einem langen, goldgelben Sandstrand auf.
Ibiza Strand
 

Exklusives Nachtleben und attraktive Tagesunternehmungen

Party ist auch das Stichwort auf Ibiza. Doch sieht die Partyszene hier ganz anders aus als auf Mallorca. Statt Schlager dominieren internationale Spitzen-DJs die musikalische Unterhaltung, besonders in den Sommermonaten. Auf Ibiza findest du mit dem Club Privilege etwas nordwestlich von Ibiza-Stadt eine der größten Partylocations weltweit. Gemeinsam mit gut 10.000 Gleichgesinnten kannst du hier die Nächte in den Sommermonaten zum Tag werden lassen. Nicht ganz so große Clubs, dafür viele an der Zahl findest du entlang des Strandes Playa d’en Bossa, im Südwesten von Ibiza-Stadt.

In puncto Freizeitaktivitäten abseits der Party ähneln sich Mallorca und Ibiza. Besonders Wassersportangebote und Radfahren sind beliebt im Urlaub auf den Balearen.

 
Mallorca Party
 

Nonstop nach Ibiza

Urlauber, die von den Flughäfen in Genf und Zürich auf die Baleareninsel Ibiza reisen möchten, landen knapp 2h nach Start in der Schweiz auf dem internationalen Flughafen von Ibiza. Auch von den großen deutschen (Berlin, Frankfurt, München u.a.) und österreichischen Flughäfen (v.a. Wien) bist du nonstop binnen weniger Stunden auf deiner Urlaubsinsel.
 


Ibiza mit den Kindern entdecken

Bist du mit dem Nachwuchs auf Ibiza, dann lasst euch einen Besuch im Aguamar Water Park nicht entgehen. Auf den Multi-Slides könnt ihr euch ein Wettrennen liefern und entspannt nach den vielen anderen Rutschpartien einfach in der Sonne. Ein ebenso großer Spaß ist es, mit den Kindern über die Hippiemärkte zu schlendern. Während der Hauptsaison findet fast an jedem Tag der Woche an einem anderen Ort einer dieser farbenfrohen Märkte statt. Einer der größten ist z.B. Punta Arabí, der mittwochs in Es Caná stattfindet. Es wimmelt von guter Laune, von bunten Kleidungsstücken und Accessoires, von Traumfängern und handgemachten Dekorationsgegenständen.

Gut zu wissen: Sinnvoll ist es, sein Reisebudget für Ibiza entsprechend einzuplanen:
Die Preise auf der Insel liegen im Schnitt über denen in Deutschland, das betrifft ziemlich alle Bereiche.
Hippiemarkt
 


Sonnige Sommer und milde Winter

Ibiza liegt etwas weiter südlich und ist entsprechend auch etwas wärmer als die Nachbarinsel Mallorca. Für die Sommermonate bedeutet das Temperaturen von über 30°C. Perfekt für einen tollen Badeurlaub! Bereits im April kann das Thermometer schon die 20°C-Marke erreichen und die warmen Temperaturen reichen bis mindestens in den November hinein. Regen gibt es generell wenig auf der Baleareninsel. Ibiza ist demnach fast das ganze Jahr über eine warme Reisedestination.
Ibiza Klimadiagramm
 

Unser Fazit: Ibiza noch einmal zusammengefasst

Ibiza, ein Juwel im Mittelmeer, ist bekannt für ihre exklusive Clubszene. Jeden Sommer tanzen hier Zehntausende die Nächte durch und erleben unvergessliche Momente mit weltbekannten DJs. Weltweit bekannt sind auch die hiesigen Clubs und auch die Szenebars westlich von Ibiza-Stadt ziehen ein internationales Publikum an. Die Insel ist zudem für ihre bunten Hippiemärkte bekannt, die den ungezwungenen Urlaubscharme der Insel widerspiegeln.

Menorca - da wo der Käse wächst

Knapp 95.000 Einwohner leben auf Menorca, deren Name übersetzt „Die Kleine“ bedeutet. Die idyllische Insel liegt im Nordosten von Mallorca. Nach Menorca zieht es vor allem diejenigen, die es gerne ruhiger und beschaulicher mögen.

Geprägt ist die Insel durch landwirtschaftliche Flächen, durch den Exportschlager Käse und durch kleine Dörfer. Auch Badestrände und Surfspots machen die Gemütliche zu einem beliebten Ziel für einen Urlaub auf den Balearen.

Mallorca, Spanien

90 %

Luxusklasse

5.3

6 Tage, Flug & Hotel
Frühstück

ab 526
 


 

Naturgeschützte Landschaften

Ein zerklüfteter Norden mit schroffen Felsenküsten und flacher, strandreicher Süden bestimmen die Landschaft von Menorca. Zwischen der rauen Nordküste und dem lebhaften Süden verteilen sich weite Waldlandschaften und Agrarflächen. Faktisch stehen knapp 50% von Menorca unter Naturschutz, bzw. Landschaftsschutz. Mit gut 2,5km Länge ist der Playa de Son Bou der längste Strand an der Südküste von Menorca.
Strand Menorca
 

Ein Idyll für Erholungssuchende

Essen
Menorca ist anders als ihre Schwestern kein Reiseziel für Partyurlauber. Hierher verschlägt es Reisende, die sich nach Ruhe sehnen und gerne ungestört den ganzen Tag am Strand liegen – und solche, die sich für guten Käse begeistern! Der Queso de Mahón wird vor allem in den Käsereien der Gemeinde Alaior hergestellt.
Surfen
Bist du leidenschaftlicher Surfer, dann kommst du an der Nordküste von Menorca auf deine Kosten. Die Bucht von Fornells beispielsweise eignet sich für Surfeinsteiger ebenso wie für geübte Wassersportler. Equipment kannst du direkt beim hiesigen Wassersportzentrum ausleihen.
Essen Queso de Mahon
 


Direkt auf die Insel: Nonstopverbindungen nach Menorca

Auch Menorca verfügt über einen internationalen Verkehrsflughafen, der allerdings etwas weniger frequentiert wird als der Flughafen von Palma. Von den großen Flughäfen in Frankfurt am Main, Düsseldorf und München aus werden Nonstop-Verbindungen nach Menorca angeboten. Auch von Wien hast du die Möglichkeit, direkt nach Menorca zu fliegen, ebenso von Genf. Die Flugzeit beträgt wie bei den anderen Inseln auch etwa 2,5h. Aus der Schweiz kommst du sogar nach 1,5h an deinem Ziel an.
 


Das erwartet Familien mit Kindern auf der kleinen Baleareninsel

Menorca verfügt über einige lohnenswerte Wasserparks. Darunter das Aquacenter in Los Delfines mit Riesenrutschen und Abenteuerschwimmbecken auf 12.500m². Für Familien, die gerne gemeinsame Wanderungen unternehmen, ist Menorca ein perfektes Reiseziel. Da die Insel nicht so groß ist, sind auch die Trails und Spazierwege schnell erreichbar und gut mit Kindern machbar.

Gut zu wissen: Menorca ist in puncto Preise für Speisen und Getränke in Restaurants sowie in Supermärkten etwas teurer als auf den anderen Baleareninseln. Plane lieber knapp 10% mehr ein, als du es in Deutschland gewohnt bist. So erlebst du keine unerwarteten Überraschungen.
 


Die beste Reisezeit für Menorca

Als nördlichste Insel ist es naturgemäß etwas kühler als auf den anderen Baleareninseln, aber grundsätzlich immer noch schön warm. Die Durchschnittstemperatur im Sommer liegt bei etwa 25°C und die beste Reisezeit für Sonnenanbeter erstreckt sich auf die Monate Mai bis Oktober.
 


Unser Fazit: Menorca auf einen Blick zusammengefasst

Menorca präsentiert sich von einer ganz anderen Seite als Mallorca und Ibiza. Hier geht es ruhig und beschaulich zu und statt eines großen Freizeitangebotes steht hier die Natur im Vordergrund. Nutze den Urlaub und spaziere durch die Pinienwälder im Norden der Insel. Sonnenbaden und Sandburgenbauen können du und die Kinder ideal im Süden von Menorca. Den Besuch in einer Käserei gehört bei einem Menorca-Urlaub unbedingt auf die Ausflugsliste.

Formentera und Cabrera - ideale Tagesausflugsziele

 

Formentera - Karibikfeeling pur

Von Ibiza-Stadt aus mit der Fähre erreichbar, ist Formentera das ideale Ziel für einen idyllischen Tagesausflug. Aber auch für einen längeren Aufenthalt ist Formentera bestens geeignet. Leih dir auf der Insel am besten ein Fahrrad aus, damit lässt sich prima die Küstenlinie von nur rund 70km abfahren. Grundsätzlich ist Formentera geografisch relativ flach, sodass auch die Wanderungen nicht anstrengend sind. Was der Käse auf Menorca ist, ist auf Formentera der Wein. Gut 13% der Fläche der Insel wird für den Weinanbau genutzt.


Formentera
 

Die Insel Cabrera - Karibikstrände und gemütliches Flair

Ein Tagesausflug von Mallorca aus könnte dich auf die Insel Cabrera, das größte Eiland des gleichnamigen Archipels, bringen. Cabrera ist jedoch im Verhältnis nicht groß und wird lediglich von 20 Menschen bewohnt. Diese betreiben die wenigen infrastrukturellen Einrichtungen wie den Hafen und die hiesige Bar. Von besonderer Schönheit sind die Strände, die von kristallklarem, türkisblauen Wasser gesäumt werden. Am einfachsten erreichst du das charmante Eiland nach einer 30-minütigen Überfahrt von Colònia de Sant Jordi auf Mallorca aus.
Insel Cabrera

Unsere Balearen-Tipps für dich

 

Nützliche Infos für Wassersportler und Badeurlauber

Badetemperaturen herrschen theoretisch immer, je nachdem, wie abgehärtet du bist. Im Sommer hat das Mittelmeer rund um Ibiza ebenso wie Mallorca und Menorca im Schnitt 25°C. Dann kannst du auch ohne Neoprenanzug beim Surfen die Wellen bezwingen. In den Wintermonaten trauen sich bei rund 15°C Wassertemperatur nicht alle Urlauber zum Schwimmen ins Meer. Wassersportler sollten dann zumindest einen dünnen Neoprenanzug tragen.

 

Mit dem Hund auf die Balearen

Möchtest du deinen vierbeinigen Freund mit in den Balearenurlaub bringen, stellt dies kein Problem dar, einige Voraussetzungen sind aber zu erfüllen:
- EU-Heimtierausweis
- alle gängigen Impfungen mit Gültigkeit
- Chip/Tätowierung
- kein Listen-Hund (nur in manchen Gemeinden erlaubt)

Informiere dich am besten bei der Airline vorab über die Transportbestimmungen bezüglich Tiere. Auch ist es ratsam, das eigene Futter mitzunehmen, sodass sich dein Vierbeiner nicht groß umgewöhnen muss. Das Lieblingsspielzeug und eine Kuscheldecke dienen ebenfalls dem Wohlbefinden deines Begleiters.
Allgemein sind die Balearen dank der relativ kurzen Anreise ein hervorragendes Ziel für den Urlaub mit Hund.