9-uhrall_inclusive auto bahn_und_hotel besteck bikini chat cooked-rice deals download_pdf einstellungen faq flughafen flugzeug herz home hot-pepper hotel kalender koffer kreuzfahrtschiff laenderauswahl last_minute liste ltur logout ltur-shop lupe meine-ltur menue minus musical-score newsletter passagiere pfeil-links-gefuellt pfeil-links pfeil-notiz-links pfeil-notiz-rechts pfeil-oben-gefuellt pfeil-rechts-gefuellt pfeil-rechts pfeil-unten-gefuellt pfeile plus schliessen smiling-face-with-sunglasses snowman-without-snow sparschweinSSL SSL_FR stadt statue-of-liberty stern-gefuellt stern stift super_last_minute telefon tropical-fish weltkugel zug zwischenstopps Created by potrace 1.15, written by Peter Selinger 2001-2017
Hinweis
Leider kann es bei Ihrer Version des Internet Explorers zu Darstellungsproblemen führen. Damit Sie unsere Angebot in vollem Umfang nutzen können, empfehlen wir Ihnen die neuste Version des Internet Explores oder einen anderen Browser zu nutzen.

Reisesicherheit

Für uns steht deine Sicherheit an erster Stelle, daher informieren wir dich hier über aktuelle Situationen und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes.

Die ltur GmbH übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit oder Aktualität der auf dieser Seite enthaltenen Informationen.
Sicherheitshinweise erhältst du unter der Adresse: www.auswaertiges-amt.de

Einfach sicher Urlaub

Als Pauschalreisegast hast du immer noch die besten Voraussetzungen, um einen sorglosen Urlaub in ihrem Lieblingsreiseziel zu verbringen. Wir bieten uns ausdrücklich allen unseren Kunden an, sich bei Fragen rund um die Reiseplanung gerne an uns zu wenden. Mit über 140 Reise-Shops, internationalen Hotlines und dem Website-Chat sind wir bei ltur besonders breit aufgestellt und nahezu rundum die Uhr für dich persönlich erreichbar. Unsere Beratungs-Kapazitäten für deinen geplanten Urlaub haben wir hierfür angepasst. Trotzdem bitten wir in Stosszeiten auftretende Wartezeiten zu entschuldigen. Antworten auf die meistgestellten Fragen findest du in unseren FAQs und auf der aktuellen Informations-Seite „Sicher reisen mit ltur“.

Hinweise zur aktuellen Situation für Pauschalreisegäste in Zusammenhang mit der erhöhten medialen und gesellschaftlichen Aufmerksamkeit auf Corona (SARS-CoV-2 )

Als ltur empfehlen wir unseren Kunden, sich über die Reise- und Sicherheitshinweise des deutschen Auswärtigen Amtes zum gebuchten Reiseland bis unmittelbar vor Reiseantritt auf dem Laufenden zu halten. Reiseziele, für die keine Einschränkungen in den Reise- und Sicherheitshinweisen gelten, bieten wir weiterhin an und unsere Reiseleistungen werden wie gebucht durchgeführt. Spricht das Auswärtige Amt eine Reisewarnung für ein Land aus, wird es aus dem ltur-Programm gestrichen und für Urlauber vor Ort werden schnellstens entsprechende Maßnahmen ergriffen. Sollte sich die aktuelle Situation in einem Reiseland ändern, werden wir umgehend unsere Pauschalreisegäste informieren. Die Sicherheit und Gesundheit unserer Gäste hat für uns höchste Priorität. Die ltur ist als Unternehmen der TUI an das weltweite und professionelle Krisenmanagement angebunden. Dessen Aufgabe ist es, die Geschehnisse in der Welt rund-um-die-Uhr zu beobachten und sofort zu reagieren, wenn die Lage dies erfordert. Wir stehen über diese Wege in engem Kontakt mit den Behörden – dem Auswärtigen Amt, dem Robert Koch Institut und der WHO – deren Einschätzung der Sicherheitslage in Reiseländern für uns die Grundlage dafür bildet, ob wir Reisen anbieten oder nicht. So haben wir beispielsweise unsere Programme nach China und Israel bis auf weiteres gestoppt, da das Auswärtige Amt von nicht dringend erforderlichen Reisen in diese Länder derzeit abrät. Wir nehmen die Hinweise sehr ernst und sind in der Lage sofort zu reagieren, wenn erforderlich.

Allgemeiner Hinweis zur Hygiene für Reisende

Reisende sollten besonders sorgfältig auf Hygienemaßnahmen wie regelmäßiges Händewaschen achten. Der Kontakt zu Erkrankten sollte vermieden werden. Alle im Zusammengang mit ihrer ltur Pauschalreise involvierten Leistungsträger befolgen besondere, nach hohen Standards festgelegte, besondere Hygienevorschriften. Dies gilt insbesondere auch für Fluggesellschaften und Hotels. Hinweis für Rückkehrend GästeDas Robert-Koch-Institut rät Urlaubern, die in Regionen mit Covid-19-Fällen waren, die aber noch nicht als Risikogebiete gelten: Wer binnen zwei Wochen nach Reiseende Fieber, Husten und Atemnot bekommt, sollte einen Arzt aufsuchen - allerdings erst nach telefonischer Anmeldung, bei der explizit auf die Reise hingewiesen wird. Sie sollten Kontakte vermeiden und möglichst zuhause bleiben.

Südamerika:

Das Auswärtige Amt weist darauf hin, dass aktuell eine Zunahme von Zika-Virus-Infektionen beobachtet wird (ähnlich dem Dengue Fieber). Die Infektion kann für Schwangere eine Gefahr darstellen.

Kenia:

Das Auswärtige Amt informiert bei Reisen nach Kenia, dass von Aufenthalten in der Provinz Lamu einschließlich des Lamu-Archipels dringend abgeraten wird. Abgeraten wird außerdem von nicht notwendigen Fahrten nach Mombasa und in die umliegenden Ortschaften sowie in bestimmte Stadtteile Nairobis (Eastleigh, Pangani und Slum-Gebiete). Auch in den Touristengebieten Kilifi und Malindi besteht eine erhöhte Gefahr von Anschlägen. Den vollständigen Reise- und Sicherheitshinweis findest du im Internet unter www.auswaertiges-amt.de.