l'tur Newsroom
Die Presseseite von Europas Nr. 1 für Spontanurlaub

L'TUR Reise Blog: Tipps für die Berlinale

06.02.2017

Ab Donnerstag steht ganz Berlin wieder Kopf: Endlich Berlinale! Die 67. Internationalen Filmfestspiele Berlin - so der offizielle Name - locken vom 09. bis 19. Februar nicht nur Cineasten aus der ganzen Welt in unsere Hauptstadt, sondern auch jede Menge Stars & Sternchen. Ab heute könnt Ihr Euch Tickets für die Filme sichern - es lohnt sich also auf jeden Fall, noch spontan hinzufahren.

Rund 400 Filme aller Genres, Längen und Formate. stehen 2017 auf dem Programm - von der Großproduktion mit Top-Besetzung bis zum experimentellen Art-House-Movie ist alles dabei. Highlights sind natürlich die stets opulenten Premieren am Potsdamer Platz mit rotem Teppich und allem Drum und Dran. Dort werden in diesem Jahr zum Beispiel  Richard Gere, Ewan McGregor, Hugh Jackman, Geoffrey Rush und Catherine Deneuv erwartet.

Höhepunkt des Festivals ist dann die Abschlussgala am 18. Februar mit der Verleihung des Goldenen und der Silbernen Bären. Unter dem Motto "Mut, Zuversicht und Humor" haben Jury-Präsident Paul Verhoeven, Regisseur und Drehbuchautor aus den Niederlanden, und sein Team die Qual der Wahl:  Insgesamt gehen 18  Filme aus aller Welt ins Rennen um die begehrte Trophäen. So wird das Festival zum Beispiel mit dem Debut des französische Regisseur Etienne Comar "Django“ eröffnet, das dem Musiker Django Reinhardt gewidmet ist. Richard Gere spielt die Hauptrolle in der gleichnamigen Romanadaptation “The Dinner” des israelischen Regisseurs Oren Moverman nach dem niederländischen Autor Herman Koch. Die Preisverleihung selbst ist nur geladenen Gästen vorbehalten. Aber egal! Denn es gilt die Hollywood-Atmosphäre zu genießen. Und das könnt Ihr in den nächsten zwei Wochen überall in der Hauptstadt. Außerdem warten jede Menge Begleitveranstaltungen und Partys.

Die Berlinale beginnt am Donnerstag 9. Feburar

Unsere Tipps dazu:

  • Tickets für die Filmvorführungen könnt Ihr ab heute für jeden Film jeweils drei Tage im Voraus online, über die Berlinale App und an den Vorverkaufsstellen kaufen. So gibt es beispielsweise für den Streifen „Rifle“, der am 11. Februar läuft,erst ab Mittwoch, den 8. Februar. Am Tag der Vorstellung ist zudem ein kleines Kontingent an den Tageskassen der Kinos erhältlich.
  • Wer sich einen guten Platz am roten Teppich sichern möchte, sollte mindestens zwei Stunden vor der Vorstellung da sein.
  • Das alternative Filmfestival Boddinale findet bereits zum vierten Mal parallel zur Berlinale statt. Im Stadtteil Neukölln werden bei freiem Eintritt Low-Budget-Filme gezeigt.
  • Es lohnt sich, im Museum für Film und Fernsehen vorbeizuschauen. Die von der Deutschen Kinemathek verantwortete Retrospektive der 67. Internationalen Filmfestspiele Berlin widmet sich dem Science-Fiction-Film und damit einem der bildgewaltigsten und spektakulärsten Genres der Filmgeschichte.


Wer kurzentschlossen zur Berlinale möchte, findet bei L'TUR gute Last Minute Bahn+Hotel Angebote.

Bildquelle: Richard Hübner © Berlinale