l'tur Newsroom
Die Presseseite von Europas Nr. 1 für Spontanurlaub

Die beliebtesten Scheichtümer: L'TUR gibt Emirate-Tipps

11.11.2016

Paradiesische Strände, gigantische Shoppingmalls, spektakuläre Architektur - in den Vereinigten Arabischen Emiraten erwartet Euch eine Urlaubswelt mit unzähligen Facetten. Der fantastische Mix aus Tradition und Moderne macht die Region am Persischen Golf so reizvoll. Ihr habt die Wahl zwischen den großen Emiraten wie Dubai und Abu Dhabi und den kleineren wie zum Beispiel Fujairah. Hier findet Ihr einen Überblick über die beliebtesten Scheichtümer.

Hier findet Ihr passend dazu günstige Emirate Angebote . Also sattelt die Kamele und nix wie weg!

Burj Khalifa
Burj al Arab
 

Dubai

Beim Stichwort Emirate fällt wohl den meisten als erstes Dubai ein. Die Mega-Metropole gilt nicht umsonst als Stadt der Superlative: Unfassbare 828 Meter ragt das höchste Gebäude der Welt in den Himmel. Zu Füßen des Burj Khalifa liegt die Dubai Fountain - die größten Wasserfontäne der Welt. Die Dubai Mall - das größte Einkaufszentrum der Welt - verfügt nicht nur über mehr als 1000 Geschäfte, darunter den größten Gold-Souk der Welt und 120 Restaurants, sondern auch über eine Eislaufbahn, eine 24 Meter hohe Wasserkaskade und das berühmte Aquarium inklusive Unterwasserzoo. Wow! Wenn Ihr vom Rekorde-Jagen genug habt, dann gönnt Euch doch einfach ein paar ruhige Stunden am Strand oder einen Wüstenausflug in ein Beduinendorf.

Abu Dhabi

Das größte der sieben Vereinigten Arabischen Emirate steht dem in nichts nach: Auch in Abu Dhabi gibt es beeindruckende Megabauten, gigantische Shoppingmalls und spektakuläre Luxushotels. Das Scheichtum legt seinen Fokus aber vor allem auf Kunst und Kultur. So ist die strahlend weiße Sheikh Zayed Moschee mit ihren 82 Kuppeln und ihren prächtig gestalteten Innenräumen ein echtes Highlight. Der Kronleuchter in der zentalen Gebetshalle misst zehn Meter im Durchmesser und wiegt zwölf Tonnen. Die Insel Saadiyat Island soll in Zukunft das kulturelle Zentrum von Abu Dhabi werden. Dort steht das Zayed National Museum. Noch in diesem Jahr soll zudem ein Ableger des Pariser Louvres eröffnen. Ein Guggenheimmuseum ist ebenfalls im Bau. Wer auf Action aus ist, kommt an der Ferrari World auf Yas Island nicht vorbei. Hier gibt es - aufgepasst wieder ein Superlativ - die schnellste Achterbahn der Welt.

Abu Dhabi, Sheik-Zayed Grand Mosque

Ras al-Khaimah

Ras al-Khaimah gehört zu den aufstrebenden Reisezielen am Arabischen Golf, will dabei aber keine Kopie der beiden großen Schwester-Emirate sein. Man ist stolz auf seine 7000-jährige Geschichte. So könnt Ihr Euch auf beeindruckende Sehenswürdigkeiten freuen wie das majestätische Dhayah Fort aus dem 16. Jahrhundert oder das Nationalmuseum, welches im 18. Jahrhundert während der persischen Besatzung errichtet wurde und einst sogar die Residenz der königlichen Familie war. Selbstverständlich fehlt es in Ras al-Khaimah auch nicht an wundervollen Stränden. Und wie bei jedem Urlaub in den Vereinigten Arabischen Emiraten darf eine Wüstentour natürlich auch hier nicht fehlen.

Fujairah

Fujairah liegt als einziges der Vereinigten Arabischen Emirate im Golf von Oman und ist besonders bei Aktivurlaubern sehr beliebt. So geraten Taucher und Schnorchler hier regelmäßig ins Schwärmen: Im 90 Kilometer langen Riff direkt vor der Küste tummelt sich im badewannenwarmen Wasser eine farbenfrohe Artenvielfalt. Das zerklüftete Hajagebirge bietet Wanderern jede Menge Auswahl für Touren. Zu den Top-Ausflugszielen zählen zudem das Fujairah Historic Fort sowie die Al Bidyah Mosque - 1466 erbaut, gilt sie als die älteste Moschee in den Emiraten. Wer sich etwas Gutes gönnen möchte, dem seien die Mineralquellen von Ain al-Madhab empfohlen.

Ajman

Das kleinste der Vereinigten Arabischen Emirate ist sicherlich vielen von Euch unbekannt. Kein Wunder, der Tourismus ist hier erst im Aufbruch. Es geht deutlich ruhiger, aber auch günstiger zu als in Dubai oder Abu Dhabi. Ajman ist aus diesem Grund die optimale Location für alle, die Ruhe suchen und hauptsächlich auf Badeurlaub aus sind. Der flach abfallende, feinsandige Strand von Ajman ist wirklich traumhaft. Und Hotels im Luxusbereich sind erschwinglich. Wenn Ihr dann doch einmal genug vom Sonnenbaden haben solltet: Einen guten Überblick über die Geschichte und Entstehung des Scheichtums liefert das Ajman Museum.


Bilder: Pixabay, L'TUR/M.Müller

Guter Beitrag?