l'tur Newsroom
Die Presseseite von Europas Nr. 1 für Spontanurlaub

48 Stunden in Zürich

20.12.2016

Zürich bietet eine exzellente Lebensqualität. Das bestätigt eine Studie von Mercer, die jedes Jahr die Metropolen der Welt unter diesem Aspekt betrachtet. Seit 2009 belegt die größte Schweizer Stadt dort den zweiten Platz hinter Wien. Kein Wunder: Zürich begeistert nicht nur durch seine traumhafte Lage am Zürichsee mit wundervollem Bergpanorama, sondern hat auch ein großes Freizeitangebot. Perfekt für einen Citytrip. In unserer Serie "48 Stunden in..."  hat Nathalie Nanchen vom L'TUR Shop am Löwenplatz Ihre Tipps für Euch zusammengefasst:

Nathalie Nanchen mit Agenturleiter Mohammed Shaalan,  L'TUR Shop Zürich

Wer zum ersten Mal in Zürich ist, den zieht es natürlich zunächst einmal in die Altstadt. Mittelalterliche Häuser und Renaissancebauten reihen sich in den verwinkelten Gassen aneinander. Das Großmünster mit seinen zwei Türmen, die Peterskirche mit dem größten Zifferblatt Europas und das Fraumünster, das für seine bunten von Giacometti und Chagal gestalteten Fenster bekannt ist, gehören ebenfalls zu den Top-Sehenswürdigkeiten. Am besten schließt Ihr Euch am ersten Tag einer Altstadtführung an. Die Tour startet täglich um 13 Uhr am Bus-Parkplatz Sihlquai (von Mai bis Oktober zusätzlich um 10.00 Uhr) und lässt die Geschichte Zürichs lebendig werden.

Wenn Ihr Euch danach erstmal stärken wollt, steuert die Pumpstation am Utoquai an. Ein gemütlicher Ort für einen Snack oder ein leichtes Essen über Mittag, Wer es gerne unkompliziert mag, ist hier richtig.

Falls Ihr bei der Stadtführung nicht schon da wart, solltet Ihr unbedingt einen Stopp am Lindenhof machen. Der Platz liegt etwas versteckt oberhalb der Limmat und ist eine wahre Oase der Ruhe. Von dort aus habt Ihr zudem eine fantastische Aussicht auf die Altstadt mit Großmünster und Rathaus, auf die Limmat, die Universität und die Eidgenössische Technische Hochschule.

Am Nachmittag schlendert Ihr ein bisschen über Zürichs glamouröse Einkaufsmeile, die Bahnhofsstraße. Dann wird's süß: Keine Reise in die Schweiz, ohne eine Kostprobe der berühmten Schweizer Schoki ! Ob gefüllte Pralinen, Bitter-Schokolade oder die traditionellen Zürcher Hüppen, die mit Schokoladencreme gefüllt sind - lecker ist einfach alles! Den weltweiten Schoko-Ruhm verdankt die Schweiz zu großen Teilen der Confiserie Sprüngli. Sie wurde 1836 gegründet und ist auch fast 200 Jahre später noch immer etwas ganz Spezielles. Das älteste und hübscheste aller Sprüngli-Cafés ist am Paradeplatz, Ecke Bahnhofstrasse.

Für "Znacht" (Abendessen) kann ich Euch das Restaurant Waid empfehlen. Dort ist nicht nur das Essen fantastisch, Ihr habt auch einen tolle Sicht über die ganze Stadt und den See. Ebenfalls mit tollen Ausblicken begeistert die gemütliche Jules Verne Panoramabar oberhalb der Brasserie Lip in der Uraniastraße.

Zürich Altstadt

Am zweiten Tag könnt Ihr Euch unseren Hausberg, den Uetliberg, vornehmen. In 871 Metern Höhe überblickt Ihr die Stadt, den See und sogar die Alpen. Mit der Uetliberg-Bahn seid Ihr in 20 Minuten oben, zu Fuß dauert's etwa 1,5 Stunden. Von dort aus habt Ihr natürlich weitere Wandermöglichkeiten, im Winter werden die Wanderwege zu Schlittelwegen umfunktioniert.

Eine tolle Alternative im Sommer ist es, sich ein Pedalo zu mieten und im Seebecken rumcruisen. Eine ideale Erfrischung an heißen Tagen. Die Tretboote werden überall am See vermietet. Auch im Flussbad Oberer Letten kann man sich dann bestens abkühlen.

Natürlich habe ich einen weiteren süßen Tipp für Euch: Die Konditorei Schober in der Napfgasse. Wer es gerne etwas kitschig mag, ist dort gut aufgehoben. Man fühlt sich glatt 100 Jahre zurückversetzt. Das Gebäck ist himmlisch und die Atmosphäre einfach genial.

Abends steht dann Kultur auf dem Programm: In Zürich entstand 1916 im Cabaret Voltaire die künstlerische und literarische Bewegung des Dadaismus. Heuten finden in der Spiegelgasse Ausstellungen und Veranstaltungen statt, es gibt einen Shop und Barbetrieb.

Eine tolle Adresse fürs Abendessen ist das Restaurant Fischers Fritz  in der Seestraße mit  täglich frischen Fischspezialitäten in einem sehr gemütlichen Ambiente. Im Sommer könnt Ihr den Tag gut in Frau Gerolds Garten in der Geroldstraße  ausklingen lassen. Ursprünglich handelte es sich nur um ein temporäres Projekt. Der Anklang war riesig und heute ist der Garten kaum mehr wegzudenken. Die alternative Institution mit Shops, Märkten und mehr  lädt zum Essen, Trinken und flanieren ein. Cocktails mit Aussicht könnt Ihr im Anschluss in der Clouds Bar im Prime Tower in der Hardstraße genießen. 

Übrigens findet in Zürich jedes Jahr ein Theaterspektakel statt - nächstes Jahr vom 17. August bis zum 3. September. Unabhängige Gruppen aus der ganzen Welt treten dabei auf. Es gibt zahlreiche Musik-, Theater- und Tanzaufführungen.

L'TUR Shop Zürich Löwenplatz

Shop Zürich:

Adresse: Löwenplatz 43, 8001 Zürich
Öffnungszeiten: Mo- Fr 9:00 -19:00, Sa 9:00 -17:00
Kontakt: Tel. +41 44 260 20 45 Email: Zuerich@ltur.ch

Folgt dem L'TUR Shop Zürich auf Facebook.

Lest auch unsere anderen Artikel aus der Serie "48 Stunden in...": Basel, Hamburg, Leipzig, Wien und Berlin.

Bilder: Pixabay, L'TUR