WILLKOMMEN
GAST
Login

Passwort vergessen?

NEU HIER?

Jetzt anmelden!

Ihr persönlicher Ansprechpartner

Hotline:

+49 (0)761 557 557
Mo. bis Fr.: 8 bis 24 Uhr
Sa., So. & Feiertag: 9 bis 23 Uhr

 
Status: leer
Zuletzt angesehene Hotels
 
 
Datum: Oktober 2014
Kategorie: Lounge

Auf den Spuren der Vergangenheit

 

Reiseziele der etwas anderen Art: Europas neue Welterbestätten.

Deutschland: Kloster Corvey bei Höxter
Unter den mittlerweile 39 Welterbestätten in Deutschland ragt das Benediktinerkloster Corvey nahe Höxter im Teutoburger Wald besonders aus bauhistorischer Sicht heraus: Die Abtei besitzt das älteste und einzige fast vollständig erhaltene karolingische Westwerk der Welt. Das im Jahr 822 gegründete Kloster war ein geistiges und religiöses Zentrum des Frankenreichs und ist auch heute noch aufgrund seiner kunstvollen und bunten Fresken berühmt. Der Dichter der deutschen Nationalhymne, Hoffmann von Fallersleben, liegt auf dem Friedhof der Abtei begraben.
 
Niederlande: Van Nelle Fabrik
Ein Arbeitsplatz der besonderen Art: Das zehnte niederländische Weltkulturerbe im Rotterdamer Industriegebiet Spaanse Polder ist ein Symbol für die holländische Moderne. Die im Jahr 1920 erbaute Fabrik bietet mit ihrem offenen Design und den Baustoffen Glas und Stahl einen Komplex, dessen Bezug auf Licht und Raum stilbildend für Fabrik-Anlagen weltweit wurde. Einst der Herstellung von Kaffee, Tee und Tabak vorbehalten, nutzen heute mehrere Kulturbetriebe und Wirtschaftsunternehmen das Gelände rund 50 Kilometer südlich der Hauptstadt Amsterdam.
 
Dänemark: Stevns Klint
Neben dem Wattenmeer und dem Ilulissat-Fjord auf Grönland ist die Steilküste von Stevns Klint, 40 Kilometer südlich von Kopenhagen, das dritte Weltnaturerbe des kleinen skandinavischen Landes. Das rund 15 Kilometer lange Kreide-Kliff ist eine Fundgrube für Fossilien. Vom Wasser aus gesehen schiebt sich die 41 Meter hohe Klippe schroff und steil in den Himmel und bietet neben beeindruckenden Aus- und Ansichten auch Wissenschaftlern immer wieder faszinierende Erkenntnisse: Die Fischlehmablagerungen der Kreideküste beispielsweise führten zur Theorie von amerikanischen Geologen, dass der Einschlag eines riesigen Meteoriten die Ursache für das Massenaussterben auf der gesamten Erde war.
 

Italien: Die Weinanbaugebiete Langhe, Roero, Monferrato
Ein Reiseziel für Genießer, nur anderthalb Stunden von der Modemetropole Mailand entfernt: Die Weinanbaugebiete im Piemont. Besonders die Regionen Langhe, Roero und Monferrato sind berühmt für edle Tropfen wie Barolo, Barbaresco oder Nebbiolo sowie Käsespezialitäten oder die kostbaren weißen Trüffel der Stadt Alba. Die umliegenden Landschaften des Piemont mit sanften Hügeln, Pinien und sattgrünen Wiesen sind ganzjährig ein Erlebnis.
 
Türkei: Kulturlandschaft von Pergamon
Etwa 80 Kilometer von Izmir an der türkischen Ägäis entfernt warten unzählige Ruinen, einige fast 3.000 Jahre alt, auf Besucher. Die antike Stadt Pergamon wurde einst von den Griechen gegründet und galt als eines der wichtigsten Zentren Kleinasiens. Im Laufe der Jahrhunderte fiel die Metropole abwechselnd an die Römer, die Türken und auch die Araber, die alle dem 330 Hektar großen Areal ihre Architektur hinzufügten. Um alle Festungsmauern, Tempel und Theater zu erkunden, ist ein Tag nicht genug.
 
 Mit L´TUR Last Minute hinkommen: Sieben Übernachtungen im 4-Sterne-Hotel "Pine Bay Holiday Resort" in Izmir gibt's mit Halbpension und Flug ab 279 Euro pro Person.
 

Türkei: Bursa und Cumalikizik
Bursa, heute die viertgrößte Stadt der Türkei rund 90 Kilometer südlich von Istanbul, gilt als Wiege des Osmanischen Weltreiches. Die ersten Sultane dieser Epoche liegen hier begraben und die Moscheen der Stadt gelten als herausragende Exemplare frühosmanischer Architektur. Das nahe Dorf Cumalikizik am Fuße des Berges Uludag besitzt nach wie vor etwa 270 bewohnte historische Häuser - und ist so ein besonders lebendiges Abbild osmanischer Lebensart und Architektur.

Auf den Spuren der Vergangenheit

Das rund 15 Kilometer lange Kreide-Kliff "Stevns Klint" ist eine Fundgrube für Fossilien.

Auf den Spuren der Vergangenheit

Ein Reiseziel für Genießer, nur anderthalb Stunden von der Modemetropole Mailand entfernt: Die Weinanbaugebiete im Piemont.

Auf den Spuren der Vergangenheit

Etwa 80 Kilometer von Izmir an der türkischen Ägäis entfernt warten unzählige Ruinen, einige fast 3.000 Jahre alt, auf Besucher. Die antike Stadt Pergamon wurde einst von den Griechen gegründet.

Datum: Oktober 2014
Kategorie: Lounge
TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL MIT IHREN FREUNDEN
Facebook