19 Hotelbewertungen
56 %
Weiterempfehlungen
Gesamtbewertung
4.2
Hotel allgemein
4.2
Lage und Umgebung
5.8
Service
5.3
Essen & Trinken
5.5
Sport & Unterhaltung
4.4
Zimmer
3.0

Einzelbewertungen

Jane Janus
Weiterempfehlung
6.0
Alter 51-55
verreist als Paar
im Apr 19
Jane Janus
Weiterempfehlung
6.0
Alter 51-55
verreist als Paar
im Apr 19
Urlaub im Paradies
Die Insel wird von einem sehr engagierten französischem Team (sprechen auch englisch) geführt. Die shareholder, die die Insel vom maledivischen Besitzer übernommen haben, wollen den wunderschönen Zustand der Insel erhalten und verbessern, sprich es soll bei den 48 Bungalows bleiben und keine Aufstockung der Gästezahl durch Bau von Wasserbungalows oder mehrstöckigen Gebäuden erfolgen. Die Insel ist wunderbar gelegen mit den beiden Schwesterinseln, die man zu Fuss oder Kajak (kostenlos) bequem erreichen kann. Zwei Mal am Tag kann man kostenlos zum Schnorcheln fahren. Auf dem Weg trifft man schon mal eine Schule von Delphinen. Die Riffe sind von El Ninjo geschädigt, erholen sich langsam, es gibt aber trotzdem viel zu sehen von (schlafenden) Haien, Schildkröten, Mantas... Einfach mal in Facebo ... mehr
Die Insel wird von einem sehr engagierten französischem Team (sprechen auch englisch) geführt. Die shareholder, die die Insel vom maledivischen Besitzer übernommen haben, wollen den wunderschönen Zustand der Insel erhalten und verbessern, sprich es soll bei den 48 Bungalows bleiben und keine Aufstockung der Gästezahl durch Bau von Wasserbungalows oder mehrstöckigen Gebäuden erfolgen. Die Insel ist wunderbar gelegen mit den beiden Schwesterinseln, die man zu Fuss oder Kajak (kostenlos) bequem erreichen kann. Zwei Mal am Tag kann man kostenlos zum Schnorcheln fahren. Auf dem Weg trifft man schon mal eine Schule von Delphinen. Die Riffe sind von El Ninjo geschädigt, erholen sich langsam, es gibt aber trotzdem viel zu sehen von (schlafenden) Haien, Schildkröten, Mantas... Einfach mal in Facebook nach Rihiveli suchen, da finden sich viele Bilder.

Ausgezeichnetes Essen, täglich frischer Fisch, Buffet und live cooking, Nachspeisenbuffet zum Reinlegen, wir haben jeder 2kg in 3 Wochen zugenommen, regelmässig kann man auf der dazugehörigen Nachbarinsel essen.

Es handelt sich um eine 3 Sterne Insel, es gibt keinen TV oder Kühlschrank im Zimmer. Der Bungalow ist einfach, sehr praktisch gestaltet mit einer eigenen Terrasse. Uns gefällt das so, no news no shoes. Schlappen würde ich schon mitnehmen, da an manchen Stellen der Insel der Sand etwas korallig ist.

Tolles französisches Management, Wellness bei kompetenten Thailänderinnen, eine super Schnorchel Crew und nette kompetente Tauchlehrer, das Service-personal aus Bangladesh, Indien und von den Malediven ist sehr freundlich und zuvorkommend.

Es gibt keinen Pool, das Meer ist nur einige Meter entfernt

weniger
Hotel allgemein
6.0
Lage und Umgebung
0.0
Service
0.0
Essen & Trinken
6.0
Sport & Unterhaltung
6.0
Zimmer
6.0
Zustand des Hotels
6.0
Einkaufsmöglichkeiten
0.0
Freundlichkeit
0.0
Variety Of Dishes
0.0
Freizeitangebot
6.0
Sauberkeit & Wäsche
0.0
Sauberkeit
6.0
Verkehrsanbindung
0.0
Sprachkenntnisse
0.0
Geschmack & Qualität
6.0
Strand
0.0
Größe des Zimmers
0.0
Familienfreundlichkeit
0.0
Restaurants in der Nähe
0.0
Rezeption
0.0
Atmosphäre
0.0
Pool
0.0
Ausstattung
6.0
Behindertenfreundlich
0.0
Freizeitmöglichkeiten
0.0
Kompetenz
0.0
Sauberkeit
0.0
Kinderbetreuung
0.0
Größe Badezimmer
0.0
Entfernung zum Strand
0.0
Hotel allgemein
6.0
Lage und Umgebung
0.0
Service
0.0
Essen & Trinken
6.0
Sport & Unterhaltung
6.0
Zimmer
6.0
Rosi
Weiterempfehlung
6.0
Alter 51-55
verreist als Paar
im Oct 18
Rosi
Weiterempfehlung
6.0
Alter 51-55
verreist als Paar
im Oct 18
Rihiveli the dream
Traumhafter Maledivenurlaub wie wir uns diesen vorgestellt haben. 2 Wochen keine Schuhe, kein Fernsehen und kein Luxus. Nur Sonne (besseres Wetter als erwartet), Strand und Meer 😀 Auch gibt es eine Namensänderung: aus dem 'Rihiveli Beach Resort' wurde 'Rihiveli the dream'

Das Essen hier ist ein Higlight. Jeden Tag Lifecooking und selbst gemachtes Eis, frischen Fisch und zwei Sorten Fleisch. Zwei mal wöchentlich wird mittags auf einer der kleinen Inseln gegrillt. Es gibt einen maldivischen Abend am Strand, d.h. ein Candlelightdinner mit einheimischer Küche, gegrillten Krebsen, Roastbeef, Geflügel und vielem mehr. Am Restaurant, das über das Meer gebaut ist, schwammen Schildkröten, Haie, Muränen und unzählige Fische herum. Was uns nicht gefallen hat, war die Abschaffung des all- ... mehr
Traumhafter Maledivenurlaub wie wir uns diesen vorgestellt haben. 2 Wochen keine Schuhe, kein Fernsehen und kein Luxus. Nur Sonne (besseres Wetter als erwartet), Strand und Meer 😀 Auch gibt es eine Namensänderung: aus dem 'Rihiveli Beach Resort' wurde 'Rihiveli the dream'

Das Essen hier ist ein Higlight. Jeden Tag Lifecooking und selbst gemachtes Eis, frischen Fisch und zwei Sorten Fleisch. Zwei mal wöchentlich wird mittags auf einer der kleinen Inseln gegrillt. Es gibt einen maldivischen Abend am Strand, d.h. ein Candlelightdinner mit einheimischer Küche, gegrillten Krebsen, Roastbeef, Geflügel und vielem mehr. Am Restaurant, das über das Meer gebaut ist, schwammen Schildkröten, Haie, Muränen und unzählige Fische herum. Was uns nicht gefallen hat, war die Abschaffung des all-inclusive Angebots. Wir hatten dieses als letzten Gäste, da wir noch bei den vorigen Betreibern gebucht hatten. Jetzt ist nur noch Vollpension möglich. Dies wäre für uns der einzige Grund nicht noch einmal zu kommen. Denn die Getränkepreise sind sehr hoch. Wenn man auf jedes Getränk noch 22% Charges draufzahlt, kommt man bei einer Flasche Wein locker auf 50 Euro für die preiswerteste Flasche. Oder auf knapp 8 Euro für einen Kaffee. Einzig Wasser war kostenfrei, wobei ein kleines Mineralwasser schon wieder mit 4 Euro zu Buche schlägt. Und da ich mir nicht vor jedem Glas Sprudel, Bier oder Wein überlegen möchte, was das schon wieder kostet, wäre das für uns der einzige Grund nicht noch einmal zu kommen. Aber ich hoffe, sie ändern dies noch einmal.

Anfahrt mit dem Speedboot ca. 45 Minuten. Rihiveli ist nicht sehr gross (150x300m) mit einem traumhaften weissen Strand und vielen Palmen. Direkt dabei gibt es noch 2 kleine Inseln zu denen man spazieren oder mit dem Kanu fahren kann. Kein schwimmend erreichbares Hausriff aber dafür täglich 2 Schnorchelausflüge zu immer anderen Riffen. Da die Insel einen Betreiberwechsel hatte, wurden noch keine weiteren Ausflüge angeboten, was sich demnächst aber ändern soll. Wie beliebt die Insel ist, zeigt sich in den vielen "Wiederholungstätern' die teilweise schon seit mehr als 20 Jahren kommen.

Es gibt auf Rihiveli nur Bungalows. Diese werden nach und nach renoviert. Sie sind sehr einfach eingerichtet, d.h. keine Klimaanlage sondern ein Deckenventilator. Kein Fernseher und auch kein WiFi im Bungalow. Die Betten waren sehr gut. Im Badezimmer gab es Pflegeprodukte und einen Föhn. Das WC war räumlich getrennt.

Die gesamte Mannschaft war ausgesprochen freundlich und zuvorkommend. Schon die persönliche herzliche Begrüssung bei der Ankunft sorgte dafür, dass wir uns super wohl fühlten. Schon am 2. Tag wusste jeder in der Bar und im Restaurant unsere Getränkewünsche. Beschwerden hatten wir keine

Jeglicher Wassersport ist hier inklusive. Das heisst ausser den zwei täglichen Schnorchelausflüge konnte man Surfen, Kanu fahren, Katamaran segeln, Kitesurfen und Wasserskifahren. Und das ohne zusätzliche Kosten. Es gibt ein kleines Spa mit Massagen (kostenpflichtig), dass wir aber nicht probiert haben. Abends werden verschiedene Spiele angeboten bzw. Wettbewerbe ausgerichtet (Bouleturnier, Tischtennis) die allerdings auf das Engagement der Gäste angewiesen sind. An Halloween würde alles sehr schön gruselig Geschmack und einige Staffmitglieder erschreckten die Gäste mit aufwendigen gruseligen Verkleidungen. Top!

weniger
Hotel allgemein
6.0
Lage und Umgebung
6.0
Service
6.0
Essen & Trinken
5.0
Sport & Unterhaltung
6.0
Zimmer
4.0
Zustand des Hotels
0.0
Einkaufsmöglichkeiten
0.0
Freundlichkeit
0.0
Variety Of Dishes
0.0
Freizeitangebot
0.0
Sauberkeit & Wäsche
0.0
Sauberkeit
0.0
Verkehrsanbindung
0.0
Sprachkenntnisse
0.0
Geschmack & Qualität
0.0
Strand
0.0
Größe des Zimmers
0.0
Familienfreundlichkeit
0.0
Restaurants in der Nähe
0.0
Rezeption
0.0
Atmosphäre
0.0
Pool
0.0
Ausstattung
0.0
Behindertenfreundlich
0.0
Freizeitmöglichkeiten
0.0
Kompetenz
0.0
Sauberkeit
0.0
Kinderbetreuung
0.0
Größe Badezimmer
0.0
Entfernung zum Strand
0.0
Hotel allgemein
6.0
Lage und Umgebung
6.0
Service
6.0
Essen & Trinken
5.0
Sport & Unterhaltung
6.0
Zimmer
4.0
Heide und Elmar
Weiterempfehlung
6.0
Alter 51-55
verreist als Paar
im Mai 18
Heide und Elmar
Weiterempfehlung
6.0
Alter 51-55
verreist als Paar
im Mai 18
Kleine Trauminsel ohne Massenabfertigung
Angenehmes übersichtliches Hotel auf kleiner Insel mit paradiesischem Ausblick und sehr persönlicher Betreuung! Was macht man hier 14 Tage lang? Glücklich sein :))

Ausgesprochen lecker, vielfältig, tägliches Live-Cooking. Salatbuffet etwas dürftig, ich hätte mir verschiedene Dressings gewünscht, es gab nur Essig, Öl, etc. zum selbst anmischen. Ansonsten Topp Speisequalität, kein Einheitsgewürz, abwechslungsreich, super Köche am Werk! Freundliche dezente, aber aufmerksame Bedienung, leere Teller wurden sofort weg geräumt. Das Highlight: Das Restaurant liegt auf Stelzen im Meer. Jeden Tag kommen verschiedene Meeresbewohner herangeschwommen, zum Beispiel regelmäßig zwei Schildkröten, gelegentlich Stachelrochen! Allabendlich tummeln sich einige kleine Schwarzspitzenhaie um das Resta ... mehr
Angenehmes übersichtliches Hotel auf kleiner Insel mit paradiesischem Ausblick und sehr persönlicher Betreuung! Was macht man hier 14 Tage lang? Glücklich sein :))

Ausgesprochen lecker, vielfältig, tägliches Live-Cooking. Salatbuffet etwas dürftig, ich hätte mir verschiedene Dressings gewünscht, es gab nur Essig, Öl, etc. zum selbst anmischen. Ansonsten Topp Speisequalität, kein Einheitsgewürz, abwechslungsreich, super Köche am Werk! Freundliche dezente, aber aufmerksame Bedienung, leere Teller wurden sofort weg geräumt. Das Highlight: Das Restaurant liegt auf Stelzen im Meer. Jeden Tag kommen verschiedene Meeresbewohner herangeschwommen, zum Beispiel regelmäßig zwei Schildkröten, gelegentlich Stachelrochen! Allabendlich tummeln sich einige kleine Schwarzspitzenhaie um das Restaurant herum. Super Atmosphäre! Wie gesagt, war bei unserem Aufenthalt die Insel nur zum Teil belegt. Ich kann mir vorstellen, dass bei voller Ausbuchung der Insel das Restaurant an seine räumlichen Grenzen stößt.

Die Insel ist vom Flughafen aus mit dem Schnellboot in einer Stunde zu erreichen. Es handelt sich um eine kleine Insel mit 50 Bungalows. Bei unserem Aufenthalt im Mai 2018 war nur ein Drittel der Bungalows belegt. Das neue Management lässt wohl die Buchungen derzeit auslaufen und schließt die Insel im Juni/Juli für eine komplette Renovierung und Umstrukturierung. Diese Situation hatte für uns den Vorteil, dass noch mehr Ruhe herrschte, man fühlte sich teilweise fast alleine in dieser traumhaften Landschaft. Da die Insel nicht über ein Hausriff verfügt, wurden zweimal täglich Schnorchelausflüge per Boot zu verschiedenen Riffs angeboten, wo oft traumhaftes Schnorcheln möglich war. Mit einem Kajak konnte man zu zwei vorgelagerten kleinen einsamen Inselchen paddeln, wo man Indischen Ozean pur erleben konnte, ein Feeling wie im Paradies! Diese Angebote waren im Ai-Paket inklusive. Es soll aber nicht unerwähnt bleiben, dass das Schnorchelerlebnis überall auf den Malediven seine Schattenseiten hat. Obwohl es viele Fische und andere Tiere wie Rochen, Haie, Schildkröten u.a. zu sehen gibt, haben wir keine bunten Korallen sichten können. Die große Korallenbleiche hat hier leider, leider zugeschlagen :(

Einfache charmante Zimmer ohne Luxus, manche Leute empfanden sie als renovierungsbedürftig, für unseren Geschmack waren sie einfach, aber absolut ausreichend. Keine Klimaanlage, aber Ventilator, der ausreichend gekühlt hat. Direkte Meerlage. Manche Bungalows lagen etwas weiter vom Meer zurück, hatten aber alle keinen langen Weg zum Meer. Jeder Bungalow verfügt über zwei stabile Liegen vor der Tür unter Palmen sowie zwei massive Stühle auf dem überdachten Balkon. Zumindest einen Bungalow haben wir gesehen, der unschöne Plastikröhren und Reste von Sandsäcken vor der Tür hatte, das war natürlich nicht sehr idyllisch, lässt sich aber wohl nicht ganz vermeiden. Bei uns war die Aussicht uneingeschränkt schön.

Servicemitarbeiter insgesamt alle super nett. Hervorzuheben ist das Schnorchelteam, das unsere Schnorchelausflüge zu einem echten Erlebnis werden ließen. Die Jungs haben immer darauf geachtet, dass man die Besonderheiten zu Gesicht bekam, wie Schildkröten, Weißspitzenhaie, Adlerrochen, Lobster. Es war eine sehr persönliche, super freundliche Betreuung, man fühlte sich sicher und gut aufgehoben! Man kann hoffen, dass die Belegschaft nach dem Managementwechsel die Gäste weiterhin so freundlich und verbindlich behandelt! Ganz dickes Lob an die Schnorchel-Crew! Manko: Als nach den ersten 3 Tagen auf der Insel das Bier ausging, wurden die Gäste vom Management von einem Tag auf den anderen vertröstet. Täglich hieß es: "Morgen kommt vielleicht neues Bier." Für die Biertrinker brach die Katastrophe aus, bis zum Ende des Aufenthalts ist es der Hotelleitung nicht gelungen (oder nicht bemüht?), den Bierfluss wieder herzustellen. Das kann die Urlaubsfreuden erheblich bremsen. Der Umgang mit diesem Missstand war nicht zufrieden stellend! Weiterhin waren das Spa, die Tauchschule und der Shop geschlossen, was sicherlich nur ein Übergangszustand war. Wir wurden hierüber 2 Tage vor Abreise per E-Mail informiert. Es wurden ersatzweise Fahrten zu einer Tauchschule auf einer anderen Insel angeboten, die wir aber nicht wahrgenommen haben.

Täglich zwei Schnorchelausflüge zu verschiedenen Riffs/Sandbänken, kostenlos. Kajakverleih, um zu den beiden kleinen Nachbarinselchen zu gelangen, ebenfalls kostenlos. Stehpaddelverleih, kostenlos. Spa und Tauchschule bei unserem Aufenthalt geschlossen. Kein Pool vorhanden. Schwimmen im Meer immer möglich, wobei man bei Ebbe teilweise etwas weiter raus muss. Abends gab es kleine Veranstaltungen wie Discoabend, White Night mit wundervollem Buffet am Strand, Bingo, Filmvorführung, Tischtennisturnier. Wenn man wollte, hatte man immer etwas zu tun. Wenn nicht, konnte man die Ruhe suchen, besonders auf der kleinen Robinson-Insel, die man oft ganz für sich allein hatte und wo man die Weite des Indischen Ozeans mit seinem glasklaren und in allen Türkistönen schillernden Wasser genießen konnte ...

weniger
Hotel allgemein
6.0
Lage und Umgebung
6.0
Service
6.0
Essen & Trinken
6.0
Sport & Unterhaltung
5.0
Zimmer
4.0
Zustand des Hotels
0.0
Einkaufsmöglichkeiten
0.0
Freundlichkeit
0.0
Variety Of Dishes
0.0
Freizeitangebot
0.0
Sauberkeit & Wäsche
0.0
Sauberkeit
0.0
Verkehrsanbindung
0.0
Sprachkenntnisse
0.0
Geschmack & Qualität
0.0
Strand
0.0
Größe des Zimmers
0.0
Familienfreundlichkeit
0.0
Restaurants in der Nähe
0.0
Rezeption
0.0
Atmosphäre
0.0
Pool
0.0
Ausstattung
0.0
Behindertenfreundlich
0.0
Freizeitmöglichkeiten
0.0
Kompetenz
0.0
Sauberkeit
0.0
Kinderbetreuung
0.0
Größe Badezimmer
0.0
Entfernung zum Strand
0.0
Hotel allgemein
6.0
Lage und Umgebung
6.0
Service
6.0
Essen & Trinken
6.0
Sport & Unterhaltung
5.0
Zimmer
4.0
David
Weiterempfehlung
6.0
Alter 26-30
verreist als Paar
im Mai 18
David
Weiterempfehlung
6.0
Alter 26-30
verreist als Paar
im Mai 18
Eine Insel zum verlieben und vermissen!
Die kleine Insel ist genau das was wir von einer Trauminsel auf den Malediven halten. Für leute die keinen Wert auf einen Pool legen ist diese insel ideal - zudem kommt noch das es keine sogenante Klassengesellschaft gibt ---jeder ist auf dieser Insel gleichwertig

Das Speisenangebot war sehr breit gefächert und es gab von allem etwas

Ca. 1h mit dem Speedboot von Male

Für uns persönlich vollkommen ausreichend da wir sowiesso den ganzen Tag draußen verbracht haben . Nichts desto trotz waren sie wohl oder übel Renovierungsbedürftig . kurz nach unserrem Besuch wurde die Insel geschlossen und Renoviert da es ein Managmentwechsel gab

Der Service war klasse ... Wir werden diee angestellten wohl alle miteinander nicht vergessen und sie uns auch ni ... mehr
Die kleine Insel ist genau das was wir von einer Trauminsel auf den Malediven halten. Für leute die keinen Wert auf einen Pool legen ist diese insel ideal - zudem kommt noch das es keine sogenante Klassengesellschaft gibt ---jeder ist auf dieser Insel gleichwertig

Das Speisenangebot war sehr breit gefächert und es gab von allem etwas

Ca. 1h mit dem Speedboot von Male

Für uns persönlich vollkommen ausreichend da wir sowiesso den ganzen Tag draußen verbracht haben . Nichts desto trotz waren sie wohl oder übel Renovierungsbedürftig . kurz nach unserrem Besuch wurde die Insel geschlossen und Renoviert da es ein Managmentwechsel gab

Der Service war klasse ... Wir werden diee angestellten wohl alle miteinander nicht vergessen und sie uns auch nicht da wir fast mit die einzigsten Gäste auf der Insel waren :)

Freizeitangebot war zwecks Managmentwechsel nicht gegeben !

weniger
Hotel allgemein
6.0
Lage und Umgebung
6.0
Service
6.0
Essen & Trinken
6.0
Sport & Unterhaltung
4.0
Zimmer
6.0
Zustand des Hotels
0.0
Einkaufsmöglichkeiten
0.0
Freundlichkeit
0.0
Variety Of Dishes
0.0
Freizeitangebot
0.0
Sauberkeit & Wäsche
0.0
Sauberkeit
0.0
Verkehrsanbindung
0.0
Sprachkenntnisse
0.0
Geschmack & Qualität
0.0
Strand
0.0
Größe des Zimmers
0.0
Familienfreundlichkeit
0.0
Restaurants in der Nähe
0.0
Rezeption
0.0
Atmosphäre
0.0
Pool
0.0
Ausstattung
0.0
Behindertenfreundlich
0.0
Freizeitmöglichkeiten
0.0
Kompetenz
0.0
Sauberkeit
0.0
Kinderbetreuung
0.0
Größe Badezimmer
0.0
Entfernung zum Strand
0.0
Hotel allgemein
6.0
Lage und Umgebung
6.0
Service
6.0
Essen & Trinken
6.0
Sport & Unterhaltung
4.0
Zimmer
6.0
Jasmina
2.0
Alter 36-40
verreist als Paar
im Apr 18
Jasmina
2.0
Alter 36-40
verreist als Paar
im Apr 18
Zimmer sind unhygienisch
Strände sind verwildert man kann nicht mal baden Wasser ist ca. bis zu den Knie hoch höchstens für kleine Kinder, auf anderen Inseln die ich kenne auf Malediven werden die Strände täglich gesäubert

Strände sind verwildert man kann nicht mal baden Wasser ist ca. bis zu den Knie hoch höchstens für kleine Kinder, auf anderen Inseln die ich kenne auf Malediven werden die Strände täglich gesäubert

weniger
Hotel allgemein
1.5
Lage und Umgebung
2.0
Service
5.0
Essen & Trinken
1.8
Sport & Unterhaltung
1.0
Zimmer
1.5
Zustand des Hotels
2.0
Einkaufsmöglichkeiten
1.0
Freundlichkeit
3.0
Variety Of Dishes
2.0
Freizeitangebot
1.0
Sauberkeit & Wäsche
1.0
Sauberkeit
1.0
Verkehrsanbindung
1.0
Sprachkenntnisse
6.0
Geschmack & Qualität
2.0
Strand
0.0
Größe des Zimmers
2.0
Familienfreundlichkeit
2.0
Restaurants in der Nähe
1.0
Rezeption
6.0
Atmosphäre
1.0
Pool
0.0
Ausstattung
1.0
Behindertenfreundlich
1.0
Freizeitmöglichkeiten
1.0
Kompetenz
5.0
Sauberkeit
2.0
Kinderbetreuung
0.0
Größe Badezimmer
2.0
Entfernung zum Strand
6.0
Hotel allgemein
1.5
Lage und Umgebung
2.0
Service
5.0
Essen & Trinken
1.8
Sport & Unterhaltung
1.0
Zimmer
1.5
Wolfgang
3.0
Alter 51-55
verreist als Paar
im Apr 18
Wolfgang
3.0
Alter 51-55
verreist als Paar
im Apr 18
Ein wahres Paradies mit großen Abnutzungserscheinu
Wir haben vom 09.04.18 – 23.04.18 das Rihiveli Beach Resort auf den Malediven besucht. Da ich leidenschaftlicher Taucher bin war mir natürlich wichtig, dass eine qualitativ gute Tauchbasis direkt vor Ort ist. Schon bei der Ankunft stellten wir fest, dass die Insel ein totaler Kontrast in sich ist. Die Lage ist einfach traumhaft, eine wunderschöne Lagune, ein breiter Sandstrand, zwei kleine unbewohnte Inseln, die fußläufig durch das hüfthohe Wasser erreicht werden können, ein Restaurant über dem Wasser gebaut welches täglich von Schildkröten, kleinen Haien, Rochen und vielen anderen Fischen besucht werden. Das Essen ist sehr gut, schmackhaft und ist immer toll präsentiert. Kurzum ein Ort den man nicht anders als paradiesisch bezeichnen kann. Kommt man dem ganzen aber näher, sieht es aber ga ... mehr
Wir haben vom 09.04.18 – 23.04.18 das Rihiveli Beach Resort auf den Malediven besucht. Da ich leidenschaftlicher Taucher bin war mir natürlich wichtig, dass eine qualitativ gute Tauchbasis direkt vor Ort ist. Schon bei der Ankunft stellten wir fest, dass die Insel ein totaler Kontrast in sich ist. Die Lage ist einfach traumhaft, eine wunderschöne Lagune, ein breiter Sandstrand, zwei kleine unbewohnte Inseln, die fußläufig durch das hüfthohe Wasser erreicht werden können, ein Restaurant über dem Wasser gebaut welches täglich von Schildkröten, kleinen Haien, Rochen und vielen anderen Fischen besucht werden. Das Essen ist sehr gut, schmackhaft und ist immer toll präsentiert. Kurzum ein Ort den man nicht anders als paradiesisch bezeichnen kann. Kommt man dem ganzen aber näher, sieht es aber ganz anders aus. Die gesamte Anlage ist sehr abgewohnt, an allen Ecken und Enden wird die Dringlichkeit von Renovierungsarbeiten deutlich sichtbar. Auf den Dächern der einzelnen Bungalows und Sonnenschirmen fehlt die Eindeckung mit Palmenblättern mittlerweile teilweise oder ganz. Hierdurch haben viele Dächer teilweise nur noch Wellblech mit einem Drahtgitter, welches wohl die Palmenblätter früher einmalhalten sollten. Die sanitären Anlagen auf der gesamten Insel sind hygienisch völlig inakzeptabel. Viele Gäste nutzen die Duschen im eigenen Bungalow nur mit Badeschuhen, weil sie sich vor dem Boden einfach nur ekeln. Die Reinigung erfüllt teilweise noch nicht einmal das absolute Minimum. Terrassenmöbel und Möbel an der Bar sind teilweise defekt oder man sieht ihnen an das sie seit vielen vielen Jahren nicht mehr instandgehalten oder auch nur gestrichen wurden. Das Konzept der möglichst großen Naturverbundenheit finde ich vom Gedanken eine großartige Idee. Keine Klimaanlagen, keine Minibars oder andere große Stromfresser. In jedem Bungalow wird täglich eine Isolierkanne mit frischem, kühlem Wasser aufgefüllt und an der Decke sorgen zwei Ventilatoren für angenehmen Luftzug. Soweit die Theorie. Die Isolierkannen sind einfach alt, verrostet, teilweise mit Grünspan überzogen und verkalkt. Die Ventilatoren sind einfach dreckig und leisten trotz hoher Umdrehungen nur sehr geringe Luft-Verwirbelungen. In der zweiten Woche gab es einen Managementwechsel im Hotel. Hierdurch wurde unter anderem das Tauchcenter quasi von jetzt auf gleich geschlossen und ab diesem Zeitpunkt war Tauchen nicht mehr möglich. Soviel ich weiß, ist die Basis bis heute nicht neu besetzt.

Super tolle Küche, immer toll angerichtet und lecker. Das Restaurant über die Lagune gebaut, einfach toll.

Am südlichsten Zipfel des Süd-Male Atols gelegen mit großer Lagune, traumhaft großem Strand. Mit zwei vorgelagerten kleinen Inseln in rund 500 m Entfernung die Fußläufig durch das Hüfthohe Wasser erreichbar sind

Sehr abgewohnt, schlechte Reinigung, verherender Zustand der Sanitäranlagen

Sehr nette Mitarbeiter, immer freundlich

weniger
Hotel allgemein
3.0
Lage und Umgebung
6.0
Service
4.0
Essen & Trinken
6.0
Sport & Unterhaltung
0.0
Zimmer
1.0
Zustand des Hotels
0.0
Einkaufsmöglichkeiten
0.0
Freundlichkeit
0.0
Variety Of Dishes
0.0
Freizeitangebot
0.0
Sauberkeit & Wäsche
0.0
Sauberkeit
0.0
Verkehrsanbindung
0.0
Sprachkenntnisse
0.0
Geschmack & Qualität
0.0
Strand
0.0
Größe des Zimmers
0.0
Familienfreundlichkeit
0.0
Restaurants in der Nähe
0.0
Rezeption
0.0
Atmosphäre
0.0
Pool
0.0
Ausstattung
0.0
Behindertenfreundlich
0.0
Freizeitmöglichkeiten
0.0
Kompetenz
0.0
Sauberkeit
0.0
Kinderbetreuung
0.0
Größe Badezimmer
0.0
Entfernung zum Strand
0.0
Hotel allgemein
3.0
Lage und Umgebung
6.0
Service
4.0
Essen & Trinken
6.0
Sport & Unterhaltung
0.0
Zimmer
1.0
Gil
1.0
Alter 31-35
verreist als Paar
im Apr 18
Gil
1.0
Alter 31-35
verreist als Paar
im Apr 18
Schöne Inseln und nettes Personal, der Rest nicht
Verstehe hier nicht wieso das Hotel so gute Bewertungen hat, Bin leider wieder mal auf sehr gute Bewertungen reingefallen. Wahrscheinlich wurden die Bewertungen gekauft.. Die 3 Inseln an sich sind sehr schön. Da gibts nix zu meckern, Leider gibt es kein Hausriff, werde keine Insel mehr ohne Hauriff besuchen. Die Ausflüge zu den schnorchelplätzen eher dürftig. Können niemals ein schönes hausriff ersetzen. ... man soll fische nicht mit Brot füttern, aber die mitarbeiter haben die fische mit essens resten gefüttert. Alle mitarbeiter hatten klima anlage.

Essen an sich gut abgeschmeckt, aber immer wieder dasselbe, alle 2—3 spagethi bUffet. Ernsthaft??? Eine 2 dl cola kostet 5 dollar. Totale abzocke. Kellner sehr nett und aufmerksam.

Sehr schön, vor allem die drei inseln.< ... mehr
Verstehe hier nicht wieso das Hotel so gute Bewertungen hat, Bin leider wieder mal auf sehr gute Bewertungen reingefallen. Wahrscheinlich wurden die Bewertungen gekauft.. Die 3 Inseln an sich sind sehr schön. Da gibts nix zu meckern, Leider gibt es kein Hausriff, werde keine Insel mehr ohne Hauriff besuchen. Die Ausflüge zu den schnorchelplätzen eher dürftig. Können niemals ein schönes hausriff ersetzen. ... man soll fische nicht mit Brot füttern, aber die mitarbeiter haben die fische mit essens resten gefüttert. Alle mitarbeiter hatten klima anlage.

Essen an sich gut abgeschmeckt, aber immer wieder dasselbe, alle 2—3 spagethi bUffet. Ernsthaft??? Eine 2 dl cola kostet 5 dollar. Totale abzocke. Kellner sehr nett und aufmerksam.

Sehr schön, vor allem die drei inseln.

Zimmer: eine absolute katostrophe. Überalll flecken auf der Wand . Wie wenn ein Tier oder ein insekt an die wand...... Bad eine absolute Katastrophe. Auf den klositz würde ich mich nicht freiweillig draufsetzen. Das wichtigste die Zimmer sind oben vor der Türe offen. Das heisst während dem tag und in der nacht kommen die ganzen insekten rein. Im zimmer gab es regelmässig hunderfüssler heimchen und sonstiges aus dem insektenreich. ein liegen am Strand war eine katastrophe. Man wurde so stark von insekten gebissen das selbst ich eine alergische reaktion hatte. In der laguna habe ich ein abflussrohr entdeckt....... Keine klimanlage. Eko gedanke ooder so

Nix zu meckern.

Kosenloses kajak und schnorchel, und delfin ausflüge.

weniger
Hotel allgemein
1.0
Lage und Umgebung
5.0
Service
5.0
Essen & Trinken
4.0
Sport & Unterhaltung
4.0
Zimmer
1.0
Zustand des Hotels
0.0
Einkaufsmöglichkeiten
0.0
Freundlichkeit
0.0
Variety Of Dishes
0.0
Freizeitangebot
0.0
Sauberkeit & Wäsche
0.0
Sauberkeit
0.0
Verkehrsanbindung
0.0
Sprachkenntnisse
0.0
Geschmack & Qualität
0.0
Strand
0.0
Größe des Zimmers
0.0
Familienfreundlichkeit
0.0
Restaurants in der Nähe
0.0
Rezeption
0.0
Atmosphäre
0.0
Pool
0.0
Ausstattung
0.0
Behindertenfreundlich
0.0
Freizeitmöglichkeiten
0.0
Kompetenz
0.0
Sauberkeit
0.0
Kinderbetreuung
0.0
Größe Badezimmer
0.0
Entfernung zum Strand
0.0
Hotel allgemein
1.0
Lage und Umgebung
5.0
Service
5.0
Essen & Trinken
4.0
Sport & Unterhaltung
4.0
Zimmer
1.0
Ramteid
Weiterempfehlung
5.0
Alter 61-65
verreist als Paar
im Apr 18
Ramteid
Weiterempfehlung
5.0
Alter 61-65
verreist als Paar
im Apr 18
Zur "Trauminsel" fehlts noch ein bisschen
Insel mit schönen Strand und üppiger Vegetation ist zu empfehlen. Allerdings kein Hausriff zum schnorcheln. Einrichtungen sehr abgewohnt und zum Teil desolat. Während unseres Aufenthaltes wurde die Insel anscheinend durch neue Investoren übernommen und es waren sofort ein paar positive Änderungen festzustellen. Es ist daher anzunehmen, daß hier kurzfristig vieles neu adaptiert werden wird. Spätestens dann wird man Rihiveli 100%ig weiterempfehlen können.

Zubereitung für eine 3 Sterneninsel sehr gut. Qualität des Fleisches (Lamm und Rind) könnte allerdings besser sein. Mehlspeisen ebenfalls sehr gut. Allerdings ist die Auswahl der Speisen- vor allem der Haupspeisen-, eher dürftig.

Sehr, sehr abgewohnt und renovierungsbedürtig . Außerdem gehört in jedes Zimmer ein Safe ... mehr
Insel mit schönen Strand und üppiger Vegetation ist zu empfehlen. Allerdings kein Hausriff zum schnorcheln. Einrichtungen sehr abgewohnt und zum Teil desolat. Während unseres Aufenthaltes wurde die Insel anscheinend durch neue Investoren übernommen und es waren sofort ein paar positive Änderungen festzustellen. Es ist daher anzunehmen, daß hier kurzfristig vieles neu adaptiert werden wird. Spätestens dann wird man Rihiveli 100%ig weiterempfehlen können.

Zubereitung für eine 3 Sterneninsel sehr gut. Qualität des Fleisches (Lamm und Rind) könnte allerdings besser sein. Mehlspeisen ebenfalls sehr gut. Allerdings ist die Auswahl der Speisen- vor allem der Haupspeisen-, eher dürftig.

Sehr, sehr abgewohnt und renovierungsbedürtig . Außerdem gehört in jedes Zimmer ein Safe und Klimaanlage. Postiv ist die überdachte Terrasse und die Hängematte.

Sehr freundlich und engagiert aber unkoordiniert und schlecht geschult.

weniger
Hotel allgemein
4.0
Lage und Umgebung
1.0
Service
0.0
Essen & Trinken
5.0
Sport & Unterhaltung
3.0
Zimmer
2.0
Zustand des Hotels
4.0
Einkaufsmöglichkeiten
0.0
Freundlichkeit
0.0
Variety Of Dishes
0.0
Freizeitangebot
3.0
Sauberkeit & Wäsche
0.0
Sauberkeit
4.0
Verkehrsanbindung
0.0
Sprachkenntnisse
0.0
Geschmack & Qualität
5.0
Strand
0.0
Größe des Zimmers
0.0
Familienfreundlichkeit
0.0
Restaurants in der Nähe
0.0
Rezeption
0.0
Atmosphäre
0.0
Pool
0.0
Ausstattung
2.0
Behindertenfreundlich
0.0
Freizeitmöglichkeiten
1.0
Kompetenz
0.0
Sauberkeit
0.0
Kinderbetreuung
0.0
Größe Badezimmer
0.0
Entfernung zum Strand
0.0
Hotel allgemein
4.0
Lage und Umgebung
1.0
Service
0.0
Essen & Trinken
5.0
Sport & Unterhaltung
3.0
Zimmer
2.0
Silvina
3.0
Alter 46-50
verreist als Paar
im Apr 18
Silvina
3.0
Alter 46-50
verreist als Paar
im Apr 18
Inselparadies...aber sehr sanierungsbedürftig
wir hoffen für die wunderschöne Insel, das das neue Management die dringend notwendigen Renovierungen an den Bungalows vornimmt......hier ist einiges im Argen

der Küche sprechen wir ein ganz großes Lob aus- war das einzige was zu unserem Aufenthalt noch funktioniert hat, Essen war super lecker

ca. 1 Std Transfer mit dem Speedboot, Traumhafte Insel mit 2 kleinen Inseln die man zu Fuß erreichen kann, Delfine in der Bucht, kein Hausriff, 2 kostenlose Schnorchelausflüge pro Tag

hier kann ich mich nur der Bewertung von Wolfgang anschließen, alles ziemlich runtergewohnt und renovierungsbedürftig . Wir haben alle 3 Varianten von Bungalows während unseres Aufenthaltes kennen lernen dürfen, wobei die "Deluxe" Variante der absolute Hohn war....Deluxe Bungalow mit Sc ... mehr
wir hoffen für die wunderschöne Insel, das das neue Management die dringend notwendigen Renovierungen an den Bungalows vornimmt......hier ist einiges im Argen

der Küche sprechen wir ein ganz großes Lob aus- war das einzige was zu unserem Aufenthalt noch funktioniert hat, Essen war super lecker

ca. 1 Std Transfer mit dem Speedboot, Traumhafte Insel mit 2 kleinen Inseln die man zu Fuß erreichen kann, Delfine in der Bucht, kein Hausriff, 2 kostenlose Schnorchelausflüge pro Tag

hier kann ich mich nur der Bewertung von Wolfgang anschließen, alles ziemlich runtergewohnt und renovierungsbedürftig . Wir haben alle 3 Varianten von Bungalows während unseres Aufenthaltes kennen lernen dürfen, wobei die "Deluxe" Variante der absolute Hohn war....Deluxe Bungalow mit Schlafnische für´s Kind, angedeutete Fenster welche mit Fensterläden versehen waren die man nicht öffnen konnte oder wollte, 2 Propeller die viel zu hoch hingen und somit für keinerlei Erfrischung sorgten, an Schlafen nachts war nicht zu denken......die Außendusche....das absolute Highlight welches den Deluxe Bungalow ausmachen sollten, denn hier versteckten sich die 11 Quadratmeter für die man einen ordentlichen Aufpreis zahlte....

Bedienung nett

Inselcleaning von Bird Island und Sun Island...wir hoffen das sie eine Weile sauber bleiben.......Schnorcheln, Kajak, Kanu, Sunset-Fishing...den gefangen Fisch bekamen die Angler dann zum Abendessen serviert....kein Spa, keine Boutique.....kein Divingcenter während unseres Aufenthaltes

weniger
Hotel allgemein
3.0
Lage und Umgebung
6.0
Service
5.0
Essen & Trinken
6.0
Sport & Unterhaltung
3.0
Zimmer
2.0
Zustand des Hotels
0.0
Einkaufsmöglichkeiten
0.0
Freundlichkeit
0.0
Variety Of Dishes
0.0
Freizeitangebot
0.0
Sauberkeit & Wäsche
0.0
Sauberkeit
0.0
Verkehrsanbindung
0.0
Sprachkenntnisse
0.0
Geschmack & Qualität
0.0
Strand
0.0
Größe des Zimmers
0.0
Familienfreundlichkeit
0.0
Restaurants in der Nähe
0.0
Rezeption
0.0
Atmosphäre
0.0
Pool
0.0
Ausstattung
0.0
Behindertenfreundlich
0.0
Freizeitmöglichkeiten
0.0
Kompetenz
0.0
Sauberkeit
0.0
Kinderbetreuung
0.0
Größe Badezimmer
0.0
Entfernung zum Strand
0.0
Hotel allgemein
3.0
Lage und Umgebung
6.0
Service
5.0
Essen & Trinken
6.0
Sport & Unterhaltung
3.0
Zimmer
2.0
Madeleine
Weiterempfehlung
6.0
Alter 36-40
verreist als Paar
im Oct 17
Madeleine
Weiterempfehlung
6.0
Alter 36-40
verreist als Paar
im Oct 17
Super erholsamer Urlaub
Sehr gepflegtes Hotel. Genau richtig für einen entspannten, erholsamen Urlaub ohne großartige Animationswünsche von Gästen.

Sehr gepflegtes Hotel. Genau richtig für einen entspannten, erholsamen Urlaub ohne großartige Animationswünsche von Gästen.

weniger
Hotel allgemein
6.0
Lage und Umgebung
6.0
Service
5.0
Essen & Trinken
6.0
Sport & Unterhaltung
4.0
Zimmer
6.0
Zustand des Hotels
0.0
Einkaufsmöglichkeiten
0.0
Freundlichkeit
0.0
Variety Of Dishes
0.0
Freizeitangebot
0.0
Sauberkeit & Wäsche
0.0
Sauberkeit
0.0
Verkehrsanbindung
0.0
Sprachkenntnisse
0.0
Geschmack & Qualität
0.0
Strand
0.0
Größe des Zimmers
0.0
Familienfreundlichkeit
0.0
Restaurants in der Nähe
0.0
Rezeption
0.0
Atmosphäre
0.0
Pool
0.0
Ausstattung
0.0
Behindertenfreundlich
0.0
Freizeitmöglichkeiten
0.0
Kompetenz
0.0
Sauberkeit
0.0
Kinderbetreuung
0.0
Größe Badezimmer
0.0
Entfernung zum Strand
0.0
Hotel allgemein
6.0
Lage und Umgebung
6.0
Service
5.0
Essen & Trinken
6.0
Sport & Unterhaltung
4.0
Zimmer
6.0