Einzelbewertungen

Katarzyna
4.7
Alter 51-55
verreist als Paar
im Mar 15
Katarzyna
4.7
Alter 51-55
verreist als Paar
im Mar 15
Traumhafte Aussicht.
Wir waren 3 Tage im Nebengebäude im sehr kleinem Zimmer mit traumhaften Stadt- und Meerblick, mit großem Balkon. Sehr kleine Bad. Vom 4* Hotel erwartet man zum Frühstück selbstgepresste Säfte, was nicht der Fall war. Leider warem Möbel nicht im besten Zustand (s. Fotos). Der Hotel ist nicht wert des Geldes.
Wir waren 3 Tage im Nebengebäude im sehr kleinem Zimmer mit traumhaften Stadt- und Meerblick, mit großem Balkon. Sehr kleine Bad. Vom 4* Hotel erwartet man zum Frühstück selbstgepresste Säfte, was nicht der Fall war. Leider warem Möbel nicht im besten Zustand (s. Fotos). Der Hotel ist nicht wert des Geldes.

weniger
Hotel allgemein
5.5
Lage und Umgebung
4.7
Service
5.0
Essen & Trinken
4.8
Sport & Unterhaltung
0.0
Zimmer
3.8
Zustand des Hotels
5.0
Einkaufsmöglichkeiten
4.0
Freundlichkeit
5.0
Variety Of Dishes
4.0
Freizeitangebot
0.0
Sauberkeit & Wäsche
5.0
Sauberkeit
6.0
Verkehrsanbindung
5.0
Sprachkenntnisse
0.0
Geschmack & Qualität
4.0
Strand
0.0
Größe des Zimmers
2.0
Familienfreundlichkeit
0.0
Restaurants in der Nähe
5.0
Rezeption
5.0
Atmosphäre
5.0
Pool
0.0
Ausstattung
5.0
Behindertenfreundlich
0.0
Freizeitmöglichkeiten
0.0
Kompetenz
0.0
Sauberkeit
6.0
Kinderbetreuung
0.0
Größe Badezimmer
3.0
Entfernung zum Strand
0.0
Hotel allgemein
5.5
Lage und Umgebung
4.7
Service
5.0
Essen & Trinken
4.8
Sport & Unterhaltung
0.0
Zimmer
3.8
Heike
Weiterempfehlung
5.0
Alter 51-55
verreist als Paar
im Sep 13
Heike
Weiterempfehlung
5.0
Alter 51-55
verreist als Paar
im Sep 13
Toller Erlebnisurlaub mit gigantischen Ausblicken
Die Zimmer sind klein,aber das wußten wir,dafür sehr sauber,sehr gute Boxspringmatrazen.Das Bad war mit Bidet,die Badewanne mit wirlpoolfunktion.Manchmal wurden sogar 2x tgl die Handtücher gewechselt,die eine sehr gute Qualität hatten.Wir hatten eine große Terrasse mit seitl Meerblick u wunderschönem Blick auf Positano.Unser Zimmer lag im Nebenhaus,alle Zimmer sind mit Fahrstuhl zugänglich u liegen nicht zur Straße.Wir hatten mit Frühstück gebucht.Es gibt in Positano sehr viele schöne Restaurants,wo man abends essen gehen kann. Die Gäste waren alle aus dem englischsprachigen Raum,neben uns war ein Brasilianer,der eine Europatour machte usw.Die Alterstruktur war bunt gemischt,von jung bis alt.

toller Erlebnisurlaub für Individualisten wir waren im September,da war es nicht zu ... mehr
Die Zimmer sind klein,aber das wußten wir,dafür sehr sauber,sehr gute Boxspringmatrazen.Das Bad war mit Bidet,die Badewanne mit wirlpoolfunktion.Manchmal wurden sogar 2x tgl die Handtücher gewechselt,die eine sehr gute Qualität hatten.Wir hatten eine große Terrasse mit seitl Meerblick u wunderschönem Blick auf Positano.Unser Zimmer lag im Nebenhaus,alle Zimmer sind mit Fahrstuhl zugänglich u liegen nicht zur Straße.Wir hatten mit Frühstück gebucht.Es gibt in Positano sehr viele schöne Restaurants,wo man abends essen gehen kann. Die Gäste waren alle aus dem englischsprachigen Raum,neben uns war ein Brasilianer,der eine Europatour machte usw.Die Alterstruktur war bunt gemischt,von jung bis alt.

toller Erlebnisurlaub für Individualisten wir waren im September,da war es nicht zu heiß ,aber angenehm warm,auch zum baden über das Preisleitungsverhältnis kann man sich streiten,es ist alles sehr teuer

Die Restaurants sind alle sehr gut,allerdings auch nicht gerade billig.

Die Entfernung zum Flughafen beträgt ca 1h.Wenn man zum Strand laufen will,braucht man allerdings gute Kondition.Bei einer Strecke hat man ca 350 Treppen zu bewältigenDas Hotel befindet sich oberhalb des Zentrums von Positano.Es gibt allerdings vom Hotel einen kostenlosen Shuttlebus,den wir aber nicht genutzt haben.In Positano gibt es viele schöne Geschäfte,wo man gut shoppen kann.Es ist der ideale Ort,um Ausflüge zu machen.Wir waren mit dem Schiff auf Capri,mit dem Bus in Amalfi u haben auch eine Bustour nach Pompej u zum Vesuv gemacht.Zur öffentlichen Bushaltestelle ist es nicht weit.Man kann allerdings auch wunderbar wandern.

sehr gut ausgestattet,im Fernsehen ist allerdings nur ein Programm,BBC

Deutsch spricht allerdings niemand.Man braucht schon Grundkenntnisse in Englisch.

Der Strand ist steinig.Für 2 Liegen mit Schirm bezahlt man 25 Euro.Allerdings ist es dort auch nicht als Strandurlaub gedacht,höchstens ,wenn zwischendurch mal einen Ruhetag braucht.

weniger
Hotel allgemein
5.0
Lage und Umgebung
5.0
Service
5.0
Essen & Trinken
6.0
Sport & Unterhaltung
4.0
Zimmer
5.0
Zustand des Hotels
0.0
Einkaufsmöglichkeiten
0.0
Freundlichkeit
0.0
Variety Of Dishes
0.0
Freizeitangebot
0.0
Sauberkeit & Wäsche
0.0
Sauberkeit
0.0
Verkehrsanbindung
0.0
Sprachkenntnisse
0.0
Geschmack & Qualität
0.0
Strand
0.0
Größe des Zimmers
0.0
Familienfreundlichkeit
0.0
Restaurants in der Nähe
0.0
Rezeption
0.0
Atmosphäre
0.0
Pool
0.0
Ausstattung
0.0
Behindertenfreundlich
0.0
Freizeitmöglichkeiten
0.0
Kompetenz
0.0
Sauberkeit
0.0
Kinderbetreuung
0.0
Größe Badezimmer
0.0
Entfernung zum Strand
0.0
Hotel allgemein
5.0
Lage und Umgebung
5.0
Service
5.0
Essen & Trinken
6.0
Sport & Unterhaltung
4.0
Zimmer
5.0
Greg
3.7
Alter 41-45
verreist als Familie
im Aug 13
Greg
3.7
Alter 41-45
verreist als Familie
im Aug 13
Nur für harte Gemüter
Wir fuhren hierher, weil meine Frau es sich erträumt hatte, ihren "runden Geburtstag" in diesem Hotel und in dessen Restaurant (trotz der schockierenden Preise - Spaghetti Meeresfrüchte für weit über 20 Euro das kleine Tellerchen!!!) zu feiern. Aber das Problem begann mit der beengten Situation im Zimmer - für das wir als 3 Personen stolze 530 Euro pro Nacht berappen mussten! Dann erwachten wir in einer Pfütze - die Klimaanlage hatte alle Feuchtigkeit des Zimmers über Nacht in einer Pfütze auf dem Boden verteilt. Wir meldeten an der Rezeption, worauf die Anlage einfach abgeschaltet wurde (35 Grad PLUS!) Man beschwerte sich erneut, da wurde sie wieder angeschaltet - und wieder Wasser auf dem Boden. Dann ließ sich die Badezimmertür nicht schließen. Man meldete dies an der Rezeption - nicht e ... mehr
Wir fuhren hierher, weil meine Frau es sich erträumt hatte, ihren "runden Geburtstag" in diesem Hotel und in dessen Restaurant (trotz der schockierenden Preise - Spaghetti Meeresfrüchte für weit über 20 Euro das kleine Tellerchen!!!) zu feiern. Aber das Problem begann mit der beengten Situation im Zimmer - für das wir als 3 Personen stolze 530 Euro pro Nacht berappen mussten! Dann erwachten wir in einer Pfütze - die Klimaanlage hatte alle Feuchtigkeit des Zimmers über Nacht in einer Pfütze auf dem Boden verteilt. Wir meldeten an der Rezeption, worauf die Anlage einfach abgeschaltet wurde (35 Grad PLUS!) Man beschwerte sich erneut, da wurde sie wieder angeschaltet - und wieder Wasser auf dem Boden. Dann ließ sich die Badezimmertür nicht schließen. Man meldete dies an der Rezeption - nicht einmal, nein dreimal, einmal schriftlich. Es erfolgte: NICHTS! Zu guter Letzt nahte der Geburtstag, wir wollten einen Platz reservieren, man gab uns einen Katzentisch. Da reservierten wir dann doch lieber bei den Sirenusen (wo es dann hervorragend ablief - sogar ein Ständchen!!!!). Am Geburtstag selbst hatte das Hotel keine Grüße oder Wünsche, kein Getränk, nichts für meine Frau übrig. Meine Frau sagte an der Rezeption, dass sie schon erstaunt sei über dieses Verhalten, das Personal hatte die dümmte Ausrede von der Welt dafür übrig: "wir wussten das doch nicht!" Jaja, Villa Franca - wieviel der Kunde aber zahlen muss,das wisst ihr schon;-)!

weniger
Hotel allgemein
4.3
Lage und Umgebung
3.6
Service
1.8
Essen & Trinken
5.0
Sport & Unterhaltung
3.8
Zimmer
4.0
Zustand des Hotels
4.0
Einkaufsmöglichkeiten
3.0
Freundlichkeit
1.0
Variety Of Dishes
5.0
Freizeitangebot
1.0
Sauberkeit & Wäsche
6.0
Sauberkeit
4.0
Verkehrsanbindung
5.0
Sprachkenntnisse
4.0
Geschmack & Qualität
5.0
Strand
6.0
Größe des Zimmers
1.0
Familienfreundlichkeit
3.0
Restaurants in der Nähe
5.0
Rezeption
1.0
Atmosphäre
5.0
Pool
6.0
Ausstattung
5.0
Behindertenfreundlich
6.0
Freizeitmöglichkeiten
3.0
Kompetenz
1.0
Sauberkeit
5.0
Kinderbetreuung
2.0
Größe Badezimmer
4.0
Entfernung zum Strand
2.0
Hotel allgemein
4.3
Lage und Umgebung
3.6
Service
1.8
Essen & Trinken
5.0
Sport & Unterhaltung
3.8
Zimmer
4.0
Kira
Weiterempfehlung
4.6
Alter 19-25
verreist als Paar
im Jul 05
Kira
Weiterempfehlung
4.6
Alter 19-25
verreist als Paar
im Jul 05
Sehr schönes kleines Hotel mit traumhafter Aussicht
Das Hotel "Villa Franca" ( www.villafrancahotel.it ) liegt hoch über den Dächern des kleinen Ortes Positano. Durch seine Lage bietet das Hotel eine wunderschöne Aussicht auf das Meer. Das Hotel ist klein und gemütlich mit etwa 20 Zimmern und ist somit nicht überlaufen. Es hat eine herrliche Dachterasse mit Pool und Restaurant. Das Hotel besticht durch seine handgemalten Keramikböden und -wände, die in allen Zimmern zu finden sind. In den Ort Positano fährt alle Stunde ein Shuttlebus (Mercedes-Bus mit 8 Sitzplätzen), da es auf die Dauer sehr anstrengend sein kann zu Fuss an den Strand oder in den Ort zu gelangen! (Schon beim 1.Mal runter (!) laufen über tausende von Treppen haben mir die Knie geschlottert...und das mit Mitte 20!!!) Der Ort selbst ist klein, denoch findet man sehr gute und ... mehr
Das Hotel "Villa Franca" ( www.villafrancahotel.it ) liegt hoch über den Dächern des kleinen Ortes Positano. Durch seine Lage bietet das Hotel eine wunderschöne Aussicht auf das Meer. Das Hotel ist klein und gemütlich mit etwa 20 Zimmern und ist somit nicht überlaufen. Es hat eine herrliche Dachterasse mit Pool und Restaurant. Das Hotel besticht durch seine handgemalten Keramikböden und -wände, die in allen Zimmern zu finden sind. In den Ort Positano fährt alle Stunde ein Shuttlebus (Mercedes-Bus mit 8 Sitzplätzen), da es auf die Dauer sehr anstrengend sein kann zu Fuss an den Strand oder in den Ort zu gelangen! (Schon beim 1.Mal runter (!) laufen über tausende von Treppen haben mir die Knie geschlottert...und das mit Mitte 20!!!) Der Ort selbst ist klein, denoch findet man sehr gute und nicht überteuerte Restaurants und viele Souvenirläden. Kleiner Tipp: Wir haben das Hotel über Internet gebucht, mit sehr günstigem Flug von Stuttgart aus! Denn offiziell ist das Hotel recht teuer!

Wir haben am 2.Tag eine Bootstour nach Capri unternommen, die sehr zu empfehlen ist. Direkt am Strand (Kieselsteine) von Positano gibt es verschiedende Anbieter für solche Bootstouren. Preise sind alle identisch. Wir hatten uns für "Gennaro & Salvatore" entschieden, was sich als Glücksgriff herausstellte. Mit relativ kleiner Personenanzahl (16 Paare) im Vergleich zu anderen Anbietern, war die Hälfte des Bootes mit Matten zum Liegen und Relaxen, die andere Hälfte mit Sitzbänken ausgestattet. Es gab Softdrinks und kleine Snacks während der Fahrt. Auf Capri hatten wir ein paar Stunden Freizeit (unbedingt mit der Seilbahn fahren). Danach haben wir Capri mit dem Boot erkundigt, wobei wir die blaue, grüne und die weiße Grotte besichtigen wollten, jedoch durch den hohen Seegang uns die blaue Grotte (angeblich schönste Grotte) verwehrt bliebt. In einer kleinen Bucht wurde am Nachmittag der Anker gesetzt und es bestand die Möglichkeit direkt vom Boot ins Meer zu springen. Auf der Rückfahrt konnte man dann ausgelaugt nach der Sonne und dem Baden gemütlich Relaxen und sich ab und zu das Meerwasser durch Bootssprünge ins Gesicht spritzen lassen. Insgesamt hat der Ausflug den ganzen Tag in Anspruch genommen. Um 9.00 Uhr morgens gings los, 1 Stunde Überfahrt nach Capri; 4 Stunden Aufenthalt, 2 bis 3 Stunden Inselumrundung per Boot und 1 Stunde Rückfahrt Weiterhin sind der Vesuv und Pompeji ein Muss, wobei die "Erklimmung" des Vesuvs tierisch anstrengend ist, da der letzte Kilometer per Fuss und steil bergauf geht. Die Aussicht auf Neapel ist aber alle Mühe wert. Pompeji ist größer als erwartet und sehr beindruckend. Aber aufgepasst! Wer mit Mietwagen unterwegs ist, sollte sein Türen immer verschlossen halten. Mofafahrer (gibts da ja "en masse") fahren immer kreuz und quer und halten dich auch mal an um dich einen Moment abzulenken und in dem anderen Moment die Hintertür aufzureissen, um deine Wertsachen zu klauen. Und es sind meistens Kinder nicht älter als 14-15 Jahre!!!

Das Hotel hat ein Restaurant "Li Galli" mit traumhafter Aussicht auf das Meer, da es auf der Dachterasse angesiedelt ist und man somit ein Blick über alle Dächer Positano geniessen kann. Die Speisekarte klang sehr gut , wir haben allerdings immer Restaurants im Ortskern aufgesucht. Lediglich das Frühstück haben wir im Hotel eingenommen. Auswahl war sowohl um 8.00Uhr morgens als auch um 11.00 Uhr reichhaltig. Es gab warmes wie Rührei, Würstchen und Pizza (anscheinend essen die Italiener schon zum Frühstück Pizza), sowie verschiedene Wurst- und Käsesorten; Joghurt und Obst; Brötchen, Kuchen und Kekse.

Das Hotel liegt auf einem Hügel von Positano. Durch den Ort führt eine einzige Einbahnstrasse, was zwingend notwenig ist, da die Gassen alle recht eng sind. Zum Strand und in den Ortskern gelangt man zu Fuss über Treppen in etwa 10 Minuten; mit dem Auto oder Hotelshuttle in 5 min. Es gibt direkt neben dem Hotel einen kleinen "Tante-Emma" Laden mit normalen Preisen. Ausflugsmöglichkeiten von Positano: mit der Fähre nach Neapel, Capri, Amalfi und Salerno. Mit Ausflugsbooten nach Capri und Amalfi (Capri-Tour sehr empfehlenswert!) ca. 50 EURO für eine Tag. Mit dem Auto oder Bus nach Neapel, zum Vesuv oder nach Pompeji in 1 Stunde. Transferzeit mit dem Auto vom Flughafen zum Hotel: 1 Stunde

Die Zimmer (Standart) sind klein aber durchaus ausreichend mit kleinem Balkon oder Terasse und Ausblick auf das Meer oder Positano. Das Bad war stets sauber. Handtücher wurden jeden Tag gewechselt. Das Fernsehprogramm war etwas eingeschränkt, da nur Sat.1 und ein Sportkanal lief....aber man ist ja nicht zum Fernsehen im Urlaub :-))) Zimmer 27 würde ich jedoch nicht empfehlen, da gleich daneben die Wäschekammer ist, und man morgens fröhliches Gequatsche des Reinigungspersonals vernimmt!

Das Personal war vom 1. bis zum letzten Tag stets freundlich und hilfsbereit. Die Zimmer waren immer sehr ordentlich gereinigt. Man kann sagen, dass das Personal einem umgehend zur Seite stand, wenn was benötigt wurde. Ansonsten war es tatsächlich unsichtbar, d.h. man hat zu keinem Zeitpunkt Hektik oder Missgeschicke mitbekommen.

Das Hotel hat ein kleines Wellness-Center mit Türkischem Bad, Sauna, Sonnenbank und diversen Massagen, die wir aber nicht in Anspruch genommen haben.

weniger
Hotel allgemein
5.0
Lage und Umgebung
4.0
Service
5.0
Essen & Trinken
4.0
Sport & Unterhaltung
0.0
Zimmer
5.0
Zustand des Hotels
0.0
Einkaufsmöglichkeiten
0.0
Freundlichkeit
0.0
Variety Of Dishes
0.0
Freizeitangebot
0.0
Sauberkeit & Wäsche
0.0
Sauberkeit
0.0
Verkehrsanbindung
0.0
Sprachkenntnisse
0.0
Geschmack & Qualität
0.0
Strand
0.0
Größe des Zimmers
0.0
Familienfreundlichkeit
0.0
Restaurants in der Nähe
0.0
Rezeption
0.0
Atmosphäre
0.0
Pool
0.0
Ausstattung
0.0
Behindertenfreundlich
0.0
Freizeitmöglichkeiten
0.0
Kompetenz
0.0
Sauberkeit
0.0
Kinderbetreuung
0.0
Größe Badezimmer
0.0
Entfernung zum Strand
0.0
Hotel allgemein
5.0
Lage und Umgebung
4.0
Service
5.0
Essen & Trinken
4.0
Sport & Unterhaltung
0.0
Zimmer
5.0