Wie kommen die Koffer aufs Schiff?

Blog Kreuzfahrt Reisestil Reisethemen Tipps

Den Koffer an und später von Bord zu bringen, ist die Aufgabe der „Port Agents“. Bei ihnen handelt es sich um Mitarbeiter der Reedereien, die dafür zuständig sind, den Passagieren das Gepäck zunächst am Hafen abzunehmen und am Ende der Kreuzfahrt dann natürlich auch wieder auszuhändigen. Der Gepäckservice für deine Kreuzfahrt erfolgt immer vom Hafenterminal bis direkt vor die gebuchte Kabine – und ist im Preis inklusive. Dazu ist es wichtig, dass die Gepäckanhänger der Reederei (mit Namen und Kabinennummer) an allen Gepäckstücken gut sichtbar befestigt sind. Die Gepäckanhänger der Reedereien erhältst du zusammen mit den Unterlagen, die dir als PDF per E-Mail zugesandt werden.

Da dein Gepäck nicht wie im Hotel direkt, sondern zeitlich etwas verzögert vor die Kabinentür gestellt wird, solltest du in deinem Handgepäck alles Wichtige für die nächsten Stunden verstaut haben: Medikamente Sonnencreme, Hygieneartikel, Badekleidung, Kamera o.ä. 

Bei der Abreise empfehle ich dir, das farbige Etikett, das du in der Regel am letzten Tag der Kreuzfahrt automatisch erhältst, an deinem Gepäck anzubringen und den Koffer abends vor die Kabinentür zu stellen. Die genaue Uhrzeit wird dir von der Reederei mitgeteilt. Die Koffer werden dann dort abgeholt, sicher aufbewahrt und am Ankunftstag an Land gebracht, wo du sie am Ausgang des Schiffsterminals wieder in Empfang nehmen kannst. In diesem Fall ist es ratsam, nicht nur Kulturbeutel und Schlafsachen in der Kabine zu behalten, sondern auch eine Handgepäcktasche mit Klamotten für den Abreisetag. Ansonsten könnte es nämlich schnell peinlich werden, weil du im Pyjama/Nachthemd von Bord musst.

Wer Lust auf eine Kreuzfahrt hat: Bei ltur Cruises findest du tolle Angebote, die bereits mit einem Flug kombiniert sind.

Violetta von ltur
Violetta von ltur

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Alle Pflichtfelder sind mit einem * markiert