73 Hotelbewertungen
90 %
Weiterempfehlungen
Gesamtbewertung
5.1
Hotel allgemein
5.0
Lage und Umgebung
5.3
Service
5.3
Essen & Trinken
4.9
Sport & Unterhaltung
5.2
Zimmer
5.6

Einzelbewertungen

Birgit
Weiterempfehlung
5.0
Alter 51-55
verreist als Freunde
im Apr 19
Birgit
Weiterempfehlung
5.0
Alter 51-55
verreist als Freunde
im Apr 19
Immer eine Reise wert.
Die Anlage ist sehr gepflegt und der Bewuchs ist sehr schön, Tauchbasis sehr serviceorientiert, wer Großfisch sucht ist dort nicht ganz richtig. Aber die Korallenwelt ist top. Personal durchweg freundlich. Das Essen ist ok bietet wenig Abwechslung. Wer Nachspeisen liebt ist genau richtig :-).

Alle waren sehr bemüht und freundlich, sogar unsere Nudeln wurden auf Wunsch länger gekocht.

Die Anreise war sehr beschwerlich, wir hatten bis Male alles perfekt (mit Etihad) aber in Male mussten wir in einen Domestic Flight, Wartezeit am Flughafen 3,5h, wieder Check in, wieder durch die Kontrollen, dann in den Bus, dann auf das Speedboot. Anreise zur Insel 5,5h. Bei der Rückreise haben wir ein Upgrade auf ein Wasserflugzug gebucht (107$ pro Person). Somit hatten wir noch fast ei ... mehr
Die Anlage ist sehr gepflegt und der Bewuchs ist sehr schön, Tauchbasis sehr serviceorientiert, wer Großfisch sucht ist dort nicht ganz richtig. Aber die Korallenwelt ist top. Personal durchweg freundlich. Das Essen ist ok bietet wenig Abwechslung. Wer Nachspeisen liebt ist genau richtig :-).

Alle waren sehr bemüht und freundlich, sogar unsere Nudeln wurden auf Wunsch länger gekocht.

Die Anreise war sehr beschwerlich, wir hatten bis Male alles perfekt (mit Etihad) aber in Male mussten wir in einen Domestic Flight, Wartezeit am Flughafen 3,5h, wieder Check in, wieder durch die Kontrollen, dann in den Bus, dann auf das Speedboot. Anreise zur Insel 5,5h. Bei der Rückreise haben wir ein Upgrade auf ein Wasserflugzug gebucht (107$ pro Person). Somit hatten wir noch fast einen Urlaubstag mehr, alles top. Wäre schön gewesen wenn uns das Reisebüro diese Alternative bei der Buchung vorgeschlagen hätte :-(

Sehr sauber, gute Matratzen, schöner Bad. Ausreichend Wasser kostenlos. Für den der es gerne mag gibt auch einen großen Fernseher.

Eigentlich gibt's alles. Von Billard über Tennis, Badminton (in der Halle) Sämtliche Wassersports und top Tauchbasis. Zusätzlich werden auch Poolparties und Livemusik angeboten. Pool war mit Bar, Sonnenschirmen, Handtüchern und ausreichend Liegen direkt am Meer.

weniger
Hotel allgemein
5.0
Lage und Umgebung
2.0
Service
5.0
Essen & Trinken
5.0
Sport & Unterhaltung
5.0
Zimmer
5.0
Zustand des Hotels
0.0
Einkaufsmöglichkeiten
0.0
Freundlichkeit
0.0
Variety Of Dishes
0.0
Freizeitangebot
0.0
Sauberkeit & Wäsche
0.0
Sauberkeit
0.0
Verkehrsanbindung
0.0
Sprachkenntnisse
0.0
Geschmack & Qualität
0.0
Strand
0.0
Größe des Zimmers
0.0
Familienfreundlichkeit
0.0
Restaurants in der Nähe
0.0
Rezeption
0.0
Atmosphäre
0.0
Pool
0.0
Ausstattung
0.0
Behindertenfreundlich
0.0
Freizeitmöglichkeiten
0.0
Kompetenz
0.0
Sauberkeit
0.0
Kinderbetreuung
0.0
Größe Badezimmer
0.0
Entfernung zum Strand
0.0
Hotel allgemein
5.0
Lage und Umgebung
2.0
Service
5.0
Essen & Trinken
5.0
Sport & Unterhaltung
5.0
Zimmer
5.0
Moni
Weiterempfehlung
5.0
Alter 56-60
verreist als Paar
im Apr 19
Moni
Weiterempfehlung
5.0
Alter 56-60
verreist als Paar
im Apr 19
Toller Strand - Beeindruckendes Inselinnere
Wir haben unseren 12tägigen Aufenthalts genossen . Gemütliche Zimmer mit bequemen Betten. Der Blick vom Zimmer zum Strand ist traumhaft. Das Personal ist sehr freundlich und bemüht.

Wir waren sehr zufrieden, sowohl im Buffetrestaurant als auch im a la Carte Restaurant, Es gab morgens immer frisch gebackenes Brot (verschiedene Sorten), das sehr gut schmeckte. Jeden Tag wurde frisch gegrillt, die Weinauswahl zum Essen aus dem Allin war sehr gut. Was wir ein bisschen vermisst hatten, die Obstauswahl war meist nicht sehr groß. Aber zumindest wurde immer etwas abgewechselt, ab und an gab es Dosenobst dazu. Sitzen konnte man in beiden Restaurants hervorragend, im Freien und auch überdacht.

Toller feinsandiger Strand rund um die Insel. Man kann super barfuß laufen. Wir haben ... mehr
Wir haben unseren 12tägigen Aufenthalts genossen . Gemütliche Zimmer mit bequemen Betten. Der Blick vom Zimmer zum Strand ist traumhaft. Das Personal ist sehr freundlich und bemüht.

Wir waren sehr zufrieden, sowohl im Buffetrestaurant als auch im a la Carte Restaurant, Es gab morgens immer frisch gebackenes Brot (verschiedene Sorten), das sehr gut schmeckte. Jeden Tag wurde frisch gegrillt, die Weinauswahl zum Essen aus dem Allin war sehr gut. Was wir ein bisschen vermisst hatten, die Obstauswahl war meist nicht sehr groß. Aber zumindest wurde immer etwas abgewechselt, ab und an gab es Dosenobst dazu. Sitzen konnte man in beiden Restaurants hervorragend, im Freien und auch überdacht.

Toller feinsandiger Strand rund um die Insel. Man kann super barfuß laufen. Wir haben hier das erste Mal auf den Maldiven keine Badeschuhe gebraucht. Der Bewuchs im Inselinneren ist traumhaft schön, sehr viele Palmen. Es gibt über die ganze Insel verteilt viele schön hergerichtete Plätze zum relaxen und zurückziehen. Gute Schnorchelmöglichkeit rund um die Insel. Man sieht auch sehr viele verschiedene Fische. Haben auch Rochen, Riffhaie und Schildkröten gesehen. Und was toll war, man sieht, dass an manchen Stellen, die Korallen wieder wachsen.

Sehr schöne Zimmer, alles neu, bequeme Betten und vor allem das offene Bad ist ein Traum. Was hier allerdings fehlt ist eine Möglichkeit die nassen Badesachen aufzuhängen.

Zuerst muss ich sagen, dass das Personal überwiegend sehr freundlich, hilfsbereit und auch sehr arbeitswillig ist. Was uns jedoch extrem aufgefallen ist: in allen Bereichen arbeitet sehr viel „ungelerntes“ Personal, das mehr geführt werden müsste. Auch die Arbeit der Roomboys sollte ab und an überprüft werden; oberflächlich war alles immer sauber, aber gefühlt würde nie nass geputzt, auch die Spiegel hatten am Ende noch genau die gleichen Schieren wie am ersten Tag. Aber der gute Wille ist da und so wird das sicher noch ...

Hier bin ich bei der Bewertung hin und her gerissen. Das Hotel hat unserer Meinung nach Zuviel davon. Denn wer braucht auf den Malediven Jetski, Bananaboot uns so weiter.... der Tennisplatz und die Badmintonhalle waren meist leer. Was man ganz klar wissen muss, diese Insel entwickelt sich sehr in Richtung Familieninsel. Es waren sehr viele Familien mit zwei und mehr Kindern vor Ort. Obwohl es uns auch als Paar gut gefallen hat würden wir die Insel wegen dieser Entwicklung nicht mehr buchen.

weniger
Hotel allgemein
5.0
Lage und Umgebung
6.0
Service
4.0
Essen & Trinken
5.0
Sport & Unterhaltung
4.0
Zimmer
6.0
Zustand des Hotels
0.0
Einkaufsmöglichkeiten
0.0
Freundlichkeit
0.0
Variety Of Dishes
0.0
Freizeitangebot
0.0
Sauberkeit & Wäsche
0.0
Sauberkeit
0.0
Verkehrsanbindung
0.0
Sprachkenntnisse
0.0
Geschmack & Qualität
0.0
Strand
0.0
Größe des Zimmers
0.0
Familienfreundlichkeit
0.0
Restaurants in der Nähe
0.0
Rezeption
0.0
Atmosphäre
0.0
Pool
0.0
Ausstattung
0.0
Behindertenfreundlich
0.0
Freizeitmöglichkeiten
0.0
Kompetenz
0.0
Sauberkeit
0.0
Kinderbetreuung
0.0
Größe Badezimmer
0.0
Entfernung zum Strand
0.0
Hotel allgemein
5.0
Lage und Umgebung
6.0
Service
4.0
Essen & Trinken
5.0
Sport & Unterhaltung
4.0
Zimmer
6.0
Rolf
Weiterempfehlung
6.0
Alter 61-65
verreist als Paar
im Apr 19
Rolf
Weiterempfehlung
6.0
Alter 61-65
verreist als Paar
im Apr 19
Komfortables Resort mit guten Stränden rundmum
Das sehr komfortable Resort ist noch sehr neu, denn seit einem Jahr erst in Betrieb. Neben einem befriedigenden Hausriff (erholt sich gerade!) besitzt die mittelgroße Insel noch sehr schöne Strände, sodass die Insel zu Fuß umrundbar ist. Alles ist sehr gepflegt und modern, aber nachhaltig errichtet. Die einst kahlen Häuser werden sinnvoll begrünt, die Insel ist es von der Vegetation her sowieso. Tolle Nachtbeleuchtung der Wege.

Das Essen ist sehr gut, aber im Standardrestaurant ehr 3,5 Sterne, was die Auswahl betrifft. Was angeboten wird, ist geschmacklich ihr gut und bekömmlich!! Die Kellner geben alles, mehr geht nicht! Das Restaurant ist schön gelegen und nie überfüllt. Man findet immer den gewünschten Platz mit Blick auf das Meer, angenehme Atmosphäre. Schön ist das Extra- R ... mehr
Das sehr komfortable Resort ist noch sehr neu, denn seit einem Jahr erst in Betrieb. Neben einem befriedigenden Hausriff (erholt sich gerade!) besitzt die mittelgroße Insel noch sehr schöne Strände, sodass die Insel zu Fuß umrundbar ist. Alles ist sehr gepflegt und modern, aber nachhaltig errichtet. Die einst kahlen Häuser werden sinnvoll begrünt, die Insel ist es von der Vegetation her sowieso. Tolle Nachtbeleuchtung der Wege.

Das Essen ist sehr gut, aber im Standardrestaurant ehr 3,5 Sterne, was die Auswahl betrifft. Was angeboten wird, ist geschmacklich ihr gut und bekömmlich!! Die Kellner geben alles, mehr geht nicht! Das Restaurant ist schön gelegen und nie überfüllt. Man findet immer den gewünschten Platz mit Blick auf das Meer, angenehme Atmosphäre. Schön ist das Extra- Restaurant über dem Meer, wenn auch hier etwas zugelegt werden kann, was die Speisen betrifft.

Sehr schöne Lage im BAA-Atoll mit nicht bewohnter Insel zur Südseite, was herrlich anzusehen ist.

Sehr schöne, traditionell eingerichtete Bungalows mit Außendrucke im Bad unter freiem Himmel. Betten sehr groß und bequem, viele Schränke, Terrasse mit Liegen. Der Fernseher ist sehr groß, wer es braucht, schätzt es. Sehr gute Alan-Empfang. Die Badezimmertüren nerven durch ihre Funktion!

Toller Service überall auf der Insel, auch der Romservice ist sehr bemüht, stellt sich sogar auf unsere "Lieblingszeiten" ein. Am Abreisetag gab es ein Tageszimmer (abreise 18.00 Uhr ), das ist ein Super Service, den auf teueren Insel noch nicht erlebt haben, alle Achtung !

Haben wir nicht genutzt, aber es ist alles!! vorhanden, uns schon zu viel! Jetski sind eigentlich nichts für die Insel, aber man hat sich vorbildlich verhalten, sodass sie wider Erwarten nicht gestört haben! Dazugelernt?!

weniger
Hotel allgemein
6.0
Lage und Umgebung
6.0
Service
6.0
Essen & Trinken
5.0
Sport & Unterhaltung
5.0
Zimmer
5.0
Zustand des Hotels
0.0
Einkaufsmöglichkeiten
0.0
Freundlichkeit
0.0
Variety Of Dishes
0.0
Freizeitangebot
0.0
Sauberkeit & Wäsche
0.0
Sauberkeit
0.0
Verkehrsanbindung
0.0
Sprachkenntnisse
0.0
Geschmack & Qualität
0.0
Strand
0.0
Größe des Zimmers
0.0
Familienfreundlichkeit
0.0
Restaurants in der Nähe
0.0
Rezeption
0.0
Atmosphäre
0.0
Pool
0.0
Ausstattung
0.0
Behindertenfreundlich
0.0
Freizeitmöglichkeiten
0.0
Kompetenz
0.0
Sauberkeit
0.0
Kinderbetreuung
0.0
Größe Badezimmer
0.0
Entfernung zum Strand
0.0
Hotel allgemein
6.0
Lage und Umgebung
6.0
Service
6.0
Essen & Trinken
5.0
Sport & Unterhaltung
5.0
Zimmer
5.0
Andreas
Weiterempfehlung
3.0
Alter 51-55
verreist als Familie
im Apr 19
Andreas
Weiterempfehlung
3.0
Alter 51-55
verreist als Familie
im Apr 19
Wunderschöne Insel gutes Tauchen zu viele Chinesen
Unser Besuch in den bayerischen Osterferien hat uns in dem neuen, sehr schön Resort gut gefallen. Der Bewuchs der Insel wirkt natürlich und es gibt ausreichend Schatten. Die Anlage ist sehr gepflegt und alles funktioniert. Leider spürten wir den ökonomischen Druck deutlich, als über die Osterfeiertage 60 Personen aus China für 3 Tage eingeflogen wurden, um die Insel mit 100% auszulasten. 6 Tage später gab es nochmals eine kurze Invasion aus dem Osten.

Wir hatten HP und damit konnten wir nur im Hauptrestaurant speisen. Das Frühstück war gut und völlig ausreichend. Abends gab es Abwechslung und jeder konnte etwas finden, das ihm schmeckt. Für ein 4 Sterne Hotel ist unserer Ansicht nach zu wenig frischer Fisch angeboten worden. Der gebackene Fisch in der Edelstahl-Vitrinen war of ... mehr
Unser Besuch in den bayerischen Osterferien hat uns in dem neuen, sehr schön Resort gut gefallen. Der Bewuchs der Insel wirkt natürlich und es gibt ausreichend Schatten. Die Anlage ist sehr gepflegt und alles funktioniert. Leider spürten wir den ökonomischen Druck deutlich, als über die Osterfeiertage 60 Personen aus China für 3 Tage eingeflogen wurden, um die Insel mit 100% auszulasten. 6 Tage später gab es nochmals eine kurze Invasion aus dem Osten.

Wir hatten HP und damit konnten wir nur im Hauptrestaurant speisen. Das Frühstück war gut und völlig ausreichend. Abends gab es Abwechslung und jeder konnte etwas finden, das ihm schmeckt. Für ein 4 Sterne Hotel ist unserer Ansicht nach zu wenig frischer Fisch angeboten worden. Der gebackene Fisch in der Edelstahl-Vitrinen war oft trocken. Wir benötigen auf den Malediven keine trockene und zähe Lammhaxe und sicherlich auch keinen Kaiserschmarrn, Bitte macht gute Curries, frischen Fisch und Nachspeisen, die zum Klima passen. Die Getränke sind zu teuer, denn 7 Dollar für ein kleines Bier sind überzogen! Ein Handyverbot im Restaurant wäre ungünstig, denn der Lärmpegel durch persönliche Gespräche würde deutlich steigen.

Die Anreise mit Wasserflugzeug hat recht gut funktioniert, das Gepäck wurde mit ca. 2 Stunden Verspätung zum Bungalow gebracht. Dies ist für uns in der absoluten Hauptreisezeit an Ostern nachvollziehbar. Der Empfang war sehr gut, die Information in Schweizerdeutsch durchaus verständlich. Das Hausriff ist fast komplett abgestorben, es gibt Fische zum Beobachten. Wer die farbenfrohen Riffe kennt, wird das Schnorcheln traurig aufgeben. Die Italiener bekommen einen Gutschein für Schnorchelausrüstung und sind mit überschaubaren Textilien und guten Figuren im Islamischen Kulturkreis unterwegs.

Unser Beachbungalow war sehr schön und zweckmäßig eingerichtet, für uns als Familie mit 13 jähriger Tochter gut geeignet. Die Liegestühle auf der Terrasse eigneten sich gut zum Lesen und auf den Liegen am Strand war es wirklich schön. Der Strand wunderbar, das Meer sehr warm und von der Farben wunderschön. Die Klimaanlage haben wir immer wieder kurzfristig benutzt. Die Terrassentür konnte mit der modernen Doppelverglasung die kühle Luft bewahren, aber leider ist sie sehr schnell ins Bad abgeflossen, denn die Holz-Schwingtüren sind zur Isolation völlig ungeeignet. Insofern geht auf dem Ökoressort viel Energie verloren. Zu 50 Prozent gab es Glasflaschen mit eigenem Wasser und die andere Hälfte waren Wegwerf-Plastikflaschen. Trotzdem finden wir den Ansatz mit Biogasanlage und viel Photovoltaik sehr gut.

Das Personal war überall sehr freundlich! Wir möchten uns bei all den Kellnern und Köchen für ihr Engagement bedanken, denn es ist nicht einfach bei Unterbesetzung jeden Tag freundlich viele Stunden zu arbeiten. Wir haben durchweg sehr gute Erfahrungen gemacht. Vielleicht lag es auch daran, dass wir versucht hatten etwas von der Sprache und Kultur der Angestellten (oft aus Indien und Bangladesch) zu lernen. Auch an der Rezeption und im Management lernten wir sympathische Personen kennen. Die Mitarbeiterinnen im SPA und in der Tauschschule waren wirklich sehr um das Wohl der Gäste bemüht.

Wir waren als Familie tauchen, das Dive Center hat unsere Erwartungen in der zweiten Woche voll erfüllt, denn es gab sehr gute Ausflüge und die Mitarbeiter waren alle sehr freundlich und entgegendkommend. Es gab auch genügend Taucher, so dass der Ganztagesausflug angeboten wurde, auf dem wir viele Haie und tolle Tauchplätze im Nachbaratoll erleben durften. Die Tauchplätze im Raa Atoll waren gut, wir konnten Mantas beobachten, wenn auch nicht in großer Anzahl. Die Plätze Labyrinth, The Wall, Rainbow Caves, Muskuli usw. waren sehr beeindruckend. Haie haben wir im Raa Atoll kaum gesehen. Auch in der Lagune von Reethi Faru gab es nur einen Babyhai. Der Pool war sehr schön und die Chinesen mit ihren Schimmflügelchen echt drollig! Das selten überfüllte Fitnessstudio gut eingerichtet, Tennis geht nur abends und Badminton ist in der Halle nach Sonnenuntergang machbar. Leider dürfen einheimische Mitarbeiter (auch Tauchlehrer) nicht zu Gästen an die Bar kommen. Dies gab es noch auf keiner anderen Insel!

weniger
Hotel allgemein
3.0
Lage und Umgebung
4.0
Service
6.0
Essen & Trinken
2.0
Sport & Unterhaltung
5.0
Zimmer
5.0
Zustand des Hotels
0.0
Einkaufsmöglichkeiten
0.0
Freundlichkeit
0.0
Variety Of Dishes
0.0
Freizeitangebot
0.0
Sauberkeit & Wäsche
0.0
Sauberkeit
0.0
Verkehrsanbindung
0.0
Sprachkenntnisse
0.0
Geschmack & Qualität
0.0
Strand
0.0
Größe des Zimmers
0.0
Familienfreundlichkeit
0.0
Restaurants in der Nähe
0.0
Rezeption
0.0
Atmosphäre
0.0
Pool
0.0
Ausstattung
0.0
Behindertenfreundlich
0.0
Freizeitmöglichkeiten
0.0
Kompetenz
0.0
Sauberkeit
0.0
Kinderbetreuung
0.0
Größe Badezimmer
0.0
Entfernung zum Strand
0.0
Hotel allgemein
3.0
Lage und Umgebung
4.0
Service
6.0
Essen & Trinken
2.0
Sport & Unterhaltung
5.0
Zimmer
5.0
Patricia
Weiterempfehlung
6.0
Alter 51-55
verreist als Paar
im Mar 19
Patricia
Weiterempfehlung
6.0
Alter 51-55
verreist als Paar
im Mar 19
Ich will sofort zurück!!!
Wir waren einige Male auf Reethi Beach Resort im BAA Atoll. Um ein bisschen Abwechslung in die Sache zu bringen, haben wir dieses Mal Reethi Faru Resort im RAA Atoll gewählt. Ähnliches Konzept/Management - auf einer anderen Insel. Reethi Faru ist etwas kleiner (ca. 200 x 400 m). Dennoch ist alles vorhanden, mehrere Bars und Restaurants, Wassersportcenter, Tauchschule, Spa,... Auch ein Pool, Tennisplätze, Fitnesscenter sind vorhanden. Reethi Faru hat traumhafte Strände !!! Einzig - der Poolbereich ist noch nicht soweit, was die Begrünung angeht. Das Hausriff, dass man direkt vom Strand erreicht, ist im Begriff sich zu erholen - wir haben viele schöne Korallen gesehen. Der Fischbestand war eher enttäuschend, das kennen wir anders. Trotzdem haben wir jeden Tag geschnorchelt und immer w ... mehr
Wir waren einige Male auf Reethi Beach Resort im BAA Atoll. Um ein bisschen Abwechslung in die Sache zu bringen, haben wir dieses Mal Reethi Faru Resort im RAA Atoll gewählt. Ähnliches Konzept/Management - auf einer anderen Insel. Reethi Faru ist etwas kleiner (ca. 200 x 400 m). Dennoch ist alles vorhanden, mehrere Bars und Restaurants, Wassersportcenter, Tauchschule, Spa,... Auch ein Pool, Tennisplätze, Fitnesscenter sind vorhanden. Reethi Faru hat traumhafte Strände !!! Einzig - der Poolbereich ist noch nicht soweit, was die Begrünung angeht. Das Hausriff, dass man direkt vom Strand erreicht, ist im Begriff sich zu erholen - wir haben viele schöne Korallen gesehen. Der Fischbestand war eher enttäuschend, das kennen wir anders. Trotzdem haben wir jeden Tag geschnorchelt und immer was Neues entdeckt. Es lohnt sich auf jeden Fall! Aber ich hoffe, dass es in ein paar Jahren wieder anders sein wird. Die Hotelgäste setzen sich zusammen aus Paare jeden Alters, auch Alleinreisende, wenige Familien, hauptsächlich Deutsche, Österreicher, Schweizer und ein paar Italienern. Es geht meist relativ ruhig zu. Manchmal wurde es kurzzeitig etwas lauter, verursacht durch Begeisterungsausschläge der koreanischen Gäste - sobald aber die erste Euphorie über die Schönheit der Insel etwas nachließ, kehrte auch hier wieder das wunderbare sanfte und gediegene Inselfeeling ein!

Es gab jeden Tag so unglaublich viel zu essen.... Für uns war wichtig, dass es naturbelassene Körner, Nüsse, Trockenfrüchte, Naturjoghurt und Porridge gab... und dass war es! Aber alles andere war auch da. Die abendlichen Buffets waren toll - eine umfangreiche maledivische Curryecke. Für uns Vegetarier gab es Salate in Unmengen - Gemüse, usw. Selbst die Bezeichnung wie z. B. gluten,- laktosefrei, vegan waren ausgeschildert. Geschmacklich konnte man nachhelfen, wenn die Würze nicht stimmte - alles war da - Öle, Essige, Kapern, Perlzwiebeln, Oliven,usw. Der Eisbergsalat war so knackig und frisch wie ich ihn hier in Deutschland niemals finde. Das Hauptrestaurant verfügt über eine Außenbestuhlung mit Tischen, die abends eingedeckt ist. Was gibt es Schöneres als unter Palmen, direkt am Indischen Ozean zu dinieren?

In ca. 45 min ist die Insel mit dem Wasserflugzeug von Male zu erreichen. Wir sind direkt an der Insel gelandet und gleich am Steg ausgestiegen (keine Bootsfahrt). Der Flug mit dem Wasserflugzeug ist ein unvergessliches Erlebnis. Einzige Kritik; unsere Maschine aus Paris kommend, ist vormittags in Male um ca. 10.45 Uhr gelandet. Nach Abwicklung aller Formalitäten und Notwendigkeiten sind wir sehr zügig zum Flughafen der Wasserflugzeuge gebracht worden. Allerdings haben wir dort vier Stunden auf das Wasserflugzeug warten müssen. Dennoch entschädigt die spektakuläre Aussicht aus dem Fenster für fast alles. Der Rückflug war ausgezeichnet organisiert. Alles hat geklappt. Vielen Dank dafür. Wir hatten sogar das Glück, noch einmal mit dem Wasserflugzeug zu landen und zu starten, weil wir noch ein paar Gepäckstücke zuladen mussten!

Wir haben einen Gartenbungalow bewohnt. Sehr sehr schön!!! Großer Abstand zum Nachbarbungi- ich habe keine Ahnung wie unsere Nachbarn aussahen - konnte ich nicht sehen. Viele Fenster mit Verdunklungsmöglichkeit, Nicht zu hell, da der Baumbestand für eine sehr gute Beschattung sorgt. Der Bungi verfügt über unzählige Leuchten, allerdings ist es in den unteren Schrankfächern zu dunkel. Ein Safe ist im Schrank vorhanden - die Bedienung kinderleicht. Die kleine Terrasse ist wunderbar und fast un - einsehbar.Sitzt man auf Ihr, kann man Tierbeobachtungen machen, ständig laufen Eidechsen über den Weg, hängen sich Flughunde in den Ästen auf und fressen oder rennen Blässhühner (heissen die so?) über den Weg. In der Nähe schreit der Koel- ein wahres Paradies!!! Die Bungis haben ein offenes Badezimmer. Bei Mondschein und unter freien Himmel in tropischer Atmosphäre duschen- was will man mehr. Selbstverständlich hat man dann auch mal ein paar Mitbewohner. Wir hatten einmal 16 Geckos gezählt. Störte uns in keiner Weise - wir hatten nur Angst, dass wir sie mal einklemmen, wenn sie ggf. unter der Toilettenbrille saßen....Allerdings hatten wir auch einen Gecko im Zimmer und der hat des nachts häufiger gegackert - gehört eben auch dazu! Die Betten sind groß und es gab auch eine richtige Zudecke und zwei Kissen pro Person . Für unseren Geschmack, wir sind Wasserbettenschläfer, waren die Matratzen zu hart - aber das empfindet wohl jeder anders. Außerdem gibt es noch Strandbungalows in erster Reihe, mit oder ohne Jacuzzi, und Wasserbungi s. Für jeden ist also etwas dabei. Beim nächsten Mal würde ich wahrscheinlich einen Strandbungi wählen, weil mir die Situation mit dem Strand und den Schirmen nicht zu 100% zusagt. Allerdings muss man dann auch ein wenig mehr berappen (ca. 1000 Euro mehr!) Zu den Gartenbungalows gehört der Strandabschnitt an der Nala - Bar, ca. 150 Schritte. Die Strandbungi s haben direkt vor ihrer Hütte Strandliegen, auch ein Schirm gehört dazu. Was uns das erste Mal auf den Malediven passierte - dass hier einige Liegen, die für die Gartenbungi`s gedacht sind, bereits morgens von Gästen reserviert wurden. Aber es gibt nun einmal mehr Gartenbungis , als es Liegen und Sonnenschirme, gibt. Vielleicht sollte man, wie man es auf Reethi Beach handhabt die Liegen nummerieren. Außerdem vermuten wir, dass die nachträglich aufgestellten Stoff - Sonnenschirme nicht UV geschützt sind. Wir hatten einen ziemlich heftigen Sonnenbrand mit Brandblasenbildung an den Unterschenkeln, trotz konsequentem Aufenthalt im Schatten und 50 LSF.

Wenn es noch mehr Sonnen geben würde, würde ich sie geben!!! Wir waren uns einig - das muss das Paradies sein. Noch nie wurden wir so zuvorkommend und freundlich bedacht. Vom Gärtner, über die emsigen Strand - und Wege - Reinigerinnen , dem "Zimmer- Boy", den Kellnern , bis zum Management - jeder hat gegrüßt und sich sogar nach unserem Befinden erkundigt! Gute Laune jeden Tag. Unser Zimmer wurde täglich mehrmals gereinigt, es gab jeden Tag zwei Flaschen Wasser umsonst. Wenn wir vom Abendessen kamen, brannte zur besseren Orientierung die Terrassenbeleuchtung, Das Bett war aufgedeckt und frische Strandtücher lagen bereit. Wie im Märchen. Im Restaurant waren die Kellner alle durchweg sehr höflich und positiv gestimmt. Auch zu Gästen, die sich manchmal aufgrund des konsumierten Alkohols daneben benahmen. Vielleicht sollten die Malediven keinen All- inclusive Urlaub anbieten, der das Konsumieren von Alkohol so einfach macht - das haben diese wundervollen Inseln und schon gar nicht das Servicepersonal verdient. Da die Holzstühle im Hauptrestaurant etwas schwer sind, scharren sie teilweise über den Boden. Wann immer es ging, halfen die Kellner beim Heben der Stühle. Uns fiel auch auf, dass ältere Gäste mit sehr viel Achtung und Aufmerksamkeit bedacht wurden. Für kleine Kinder stehen geeignete Stühle bereit und es werden schnell Tische zusammengestellt, falls der Bedarf da ist.

Es ist alles vorhanden und man kann alles machen, wenn man möchte. Animation, wie man das aus anderen Urlaubshotels außerhalb der Malediven kennt, gibt es nicht. Ausflüge werden auch angeboten. Wir haben nichts davon in Anspruch genommen. Wir haben den Ozean genossen und waren einmal während einer Inselumrundung mit den Zehenspitzen im Pool. Es soll einen Yogakurs am Morgen geben, da ich aber meinen eigenen Yoga mache - habe ich ihn nicht gebraucht und kann ihn nicht bewerten. Man kann auch hervorragend um die Insel joggen, obwohl einige spitze Korallen umherliegen.

weniger
Hotel allgemein
6.0
Lage und Umgebung
6.0
Service
6.0
Essen & Trinken
6.0
Sport & Unterhaltung
6.0
Zimmer
6.0
Zustand des Hotels
0.0
Einkaufsmöglichkeiten
0.0
Freundlichkeit
0.0
Variety Of Dishes
0.0
Freizeitangebot
0.0
Sauberkeit & Wäsche
0.0
Sauberkeit
0.0
Verkehrsanbindung
0.0
Sprachkenntnisse
0.0
Geschmack & Qualität
0.0
Strand
0.0
Größe des Zimmers
0.0
Familienfreundlichkeit
0.0
Restaurants in der Nähe
0.0
Rezeption
0.0
Atmosphäre
0.0
Pool
0.0
Ausstattung
0.0
Behindertenfreundlich
0.0
Freizeitmöglichkeiten
0.0
Kompetenz
0.0
Sauberkeit
0.0
Kinderbetreuung
0.0
Größe Badezimmer
0.0
Entfernung zum Strand
0.0
Hotel allgemein
6.0
Lage und Umgebung
6.0
Service
6.0
Essen & Trinken
6.0
Sport & Unterhaltung
6.0
Zimmer
6.0
Petra
Weiterempfehlung
5.0
Alter 56-60
verreist als Paar
im Mar 19
Petra
Weiterempfehlung
5.0
Alter 56-60
verreist als Paar
im Mar 19
Traumhafte Insel für einen Badeurlaub
Traumhafte Insel für einen Badeurlaub. Den Ausführungen der Bewertung von Patricia ("Ich will sofort zurück!!!") können wir nur zustimmen. Besser hätten wir es nicht beschreiben können.

Vielen Dank dem gesamten Team rund um die Organisation unseres kulinarischen Wohlergehens! Zum Abendbuffet haben sich die Speisen an keinem der 14 Tagen wiederholt. Es gab Themenabende, an denen einzelne Nationalitäten kulinarisch vorgestellt wurden. Bei der Auswahl der Vorspeisen-Salate war für jeden etwas dabei. Klasse war auch die Auszeichnung der Speisen (Vegan, Vegetarisch, Gluten bzw. Laktose). Zum Abschluss des Abendessens musste nicht nur das Dessertbuffet bestaunt sondern auch probiert werden. Hinweis an den Betreiber: Auf der Insel stehen diverse Restaurants und Bars zur Verfügung, ... mehr
Traumhafte Insel für einen Badeurlaub. Den Ausführungen der Bewertung von Patricia ("Ich will sofort zurück!!!") können wir nur zustimmen. Besser hätten wir es nicht beschreiben können.

Vielen Dank dem gesamten Team rund um die Organisation unseres kulinarischen Wohlergehens! Zum Abendbuffet haben sich die Speisen an keinem der 14 Tagen wiederholt. Es gab Themenabende, an denen einzelne Nationalitäten kulinarisch vorgestellt wurden. Bei der Auswahl der Vorspeisen-Salate war für jeden etwas dabei. Klasse war auch die Auszeichnung der Speisen (Vegan, Vegetarisch, Gluten bzw. Laktose). Zum Abschluss des Abendessens musste nicht nur das Dessertbuffet bestaunt sondern auch probiert werden. Hinweis an den Betreiber: Auf der Insel stehen diverse Restaurants und Bars zur Verfügung, die sicherlich ihre Berechtigung haben. Jedoch sollte hier mit mehr Informationen über die jeweiligen Getränke- und Menükarten und evtl. Angeboten beworben werden. Die Auslage auf den Zimmern oder die Werbung auf dem eigenen TV-Programm wäre hilfreich.

Reethi Faru eine Paradies-Insel! Bei der Ankunft auf dieser Insel setzt sofort der "Wow-Effekt" ein. Der Alltagsstress gerät in Vergessenheit. Das Grün der Insel und der feinste weiße Sandstrand zeichnet diese Insel aus.

Wir hatten im Vorfeld eine Woche Strandvilla und eine Woche Wasservilla (zum ersten Mal) gebucht. Beides war auf seine Weise fantastisch. Bei der Wasservilla ist der direkte Zugang zum Riff und dem Schnorcheln gegeben, einfach traumhaft. Bei Ebbe liegt das Riff nicht frei, damit besteht auch keine Geruchsbelästigung. Leider gibt es Gäste, die es immer noch nicht begriffen haben, dass man sich nicht auf die Korallen stellt. Tun wir selbst etwas dafür, dass sich die Korallen erholen können!!! Bei der Buchung einer Wasservilla muss man bedenken, dass die Sonnenintensität trotz Sonnenschirm natürlich stärker ist. Uns hat es nicht gestört. Die Einrichtung der Wasservilla ist analog den Strandvillen, alles noch sehr neu, funktionell und durchdacht. Im Bad gibt es neben der Badewanne und der Außendusche sogar noch eine sehr geräumige Innendusche. Ob die jemand nutzt? Etwas ist uns aufgefallen, was architektonisch nicht richtig durchdacht wurde. Zwischen Außendusche und Bad gibt es keinen weiteren Abfluss. Bei starkem Regen drückt das Wasser ins Bad. Im Zimmer selbst hört man die Wellenintensität nicht. Die Klimaanlage ist da lauter. Diese ist optimal platziert, so dass die kalte Luft nicht ins Gesicht geblasen wird. Das Bett steht mitten im Raum mit direktem Blick zum und auf das Meer. Morgens aufwachen und den Ausblick genießen, wie kann ein Tag schöner beginnen?

Vielen Dank für die liebevolle Betreuung! Ganz besonderen Dank unserem Roomboy, der uns in der Strandvilla betreute und verwöhnte.

Schnorcheln am Hausriff ist möglich, leider sind die Korallen abgestorben und es waren wenig Fische zu bestaunen. Durch die Tauchschule werden Schnorchelausflüge angeboten. Leider schwindet die Euphorie nach dem ersten Schnorchelausflug an abgelegenen Riffs farbenfrohe Korallen und Fische zu bestaunen. Auch hier sehen die Riffe traurig aus und von großen farbenprächtigen Fischen keine Spur. Das Wassersport Center bietet Ausflüge zu den Delphinen sowie Nutzung von diversen Wassersportgeräten an. Der Pool ist sehr schön gelegen. Hier fehlt noch ein wenig das Poolfeeling hinsichtlich Begrünung und Betreuung durch die Poolbar. Vom Betreiber der Insel haben wir keine Ausflugsangebote wahrnehmen können. Lediglich wurden in den Hinweiskästen die abendlichen Veranstaltungen (Malediven-Abend, Pool-, Latino-Party usw.) beworben.

weniger
Hotel allgemein
5.0
Lage und Umgebung
6.0
Service
5.0
Essen & Trinken
5.0
Sport & Unterhaltung
5.0
Zimmer
6.0
Zustand des Hotels
0.0
Einkaufsmöglichkeiten
0.0
Freundlichkeit
0.0
Variety Of Dishes
0.0
Freizeitangebot
0.0
Sauberkeit & Wäsche
0.0
Sauberkeit
0.0
Verkehrsanbindung
0.0
Sprachkenntnisse
0.0
Geschmack & Qualität
0.0
Strand
0.0
Größe des Zimmers
0.0
Familienfreundlichkeit
0.0
Restaurants in der Nähe
0.0
Rezeption
0.0
Atmosphäre
0.0
Pool
0.0
Ausstattung
0.0
Behindertenfreundlich
0.0
Freizeitmöglichkeiten
0.0
Kompetenz
0.0
Sauberkeit
0.0
Kinderbetreuung
0.0
Größe Badezimmer
0.0
Entfernung zum Strand
0.0
Hotel allgemein
5.0
Lage und Umgebung
6.0
Service
5.0
Essen & Trinken
5.0
Sport & Unterhaltung
5.0
Zimmer
6.0
Michael
Weiterempfehlung
5.0
Alter 51-55
verreist als Paar
im Feb 19
Michael
Weiterempfehlung
5.0
Alter 51-55
verreist als Paar
im Feb 19
Schönes Resort zur Erholung
Wir hatten einen Wasserbungalow zur Sonnenuntergangsseite (Sicht auf das offene Meer). Sehr schön ausgestattet, insbesondere die verschiedenen Ebenen der Terrasse mit Liegebetten und Deckchairs. Die Unterwasserflora beim Schnorcheln nicht überragend, die Fauna allerdings sehr abwechslungsreich. Die Buffets (wir hatten Vollpension) sehr umfangreich, aber ohne Höhepunkte.

Wir hatten einen Wasserbungalow zur Sonnenuntergangsseite (Sicht auf das offene Meer). Sehr schön ausgestattet, insbesondere die verschiedenen Ebenen der Terrasse mit Liegebetten und Deckchairs. Die Unterwasserflora beim Schnorcheln nicht überragend, die Fauna allerdings sehr abwechslungsreich. Die Buffets (wir hatten Vollpension) sehr umfangreich, aber ohne Höhepunkte.

weniger
Hotel allgemein
5.0
Lage und Umgebung
0.0
Service
0.0
Essen & Trinken
0.0
Sport & Unterhaltung
0.0
Zimmer
0.0
Zustand des Hotels
0.0
Einkaufsmöglichkeiten
0.0
Freundlichkeit
0.0
Variety Of Dishes
0.0
Freizeitangebot
0.0
Sauberkeit & Wäsche
0.0
Sauberkeit
0.0
Verkehrsanbindung
0.0
Sprachkenntnisse
0.0
Geschmack & Qualität
0.0
Strand
0.0
Größe des Zimmers
0.0
Familienfreundlichkeit
0.0
Restaurants in der Nähe
0.0
Rezeption
0.0
Atmosphäre
0.0
Pool
0.0
Ausstattung
0.0
Behindertenfreundlich
0.0
Freizeitmöglichkeiten
0.0
Kompetenz
0.0
Sauberkeit
0.0
Kinderbetreuung
0.0
Größe Badezimmer
0.0
Entfernung zum Strand
0.0
Hotel allgemein
5.0
Lage und Umgebung
0.0
Service
0.0
Essen & Trinken
0.0
Sport & Unterhaltung
0.0
Zimmer
0.0
Ulli
Weiterempfehlung
4.0
Alter 51-55
verreist als Paar
im Jan 19
Ulli
Weiterempfehlung
4.0
Alter 51-55
verreist als Paar
im Jan 19
Relativ neue Malediveninsel mit Ausbaupotential.
Kleine Barfuss-Malediveninsel mit gutem ursprünglich wirkendem, dichtem Bewuchs. Viel Staff. Kein schönes Hausriff. Keine Muscheln.

AI-Premium hat den Vorteil, dass man abhängig von den gebuchten Übernachtungen "Voucher" für die sehr schönen beiden à la carte-Restaurants erhält. Wir hatten 11 Übernachtungen und erhielten dafür 7 Voucher. Das Essen in dem Hauptrestaurant war eher durchschnittlich. Es fehlte oft die Auswahl an frischem Obst, es wurde kein frischer Fisch/Fleisch gegrillt. Ähnlich wie auf der Tochterinsel "Reethi Beach". Viele eintönige, sich schnell wiederholende Gerichte. Die Flaschen-Weine der AI-Premium-Karte waren trinkbar, sowohl die roten und weißen. Die Auswahl, Qualität, Service, Ambiente in den á la carte-Restaurants war überdurchschnittlich und wir könne ... mehr
Kleine Barfuss-Malediveninsel mit gutem ursprünglich wirkendem, dichtem Bewuchs. Viel Staff. Kein schönes Hausriff. Keine Muscheln.

AI-Premium hat den Vorteil, dass man abhängig von den gebuchten Übernachtungen "Voucher" für die sehr schönen beiden à la carte-Restaurants erhält. Wir hatten 11 Übernachtungen und erhielten dafür 7 Voucher. Das Essen in dem Hauptrestaurant war eher durchschnittlich. Es fehlte oft die Auswahl an frischem Obst, es wurde kein frischer Fisch/Fleisch gegrillt. Ähnlich wie auf der Tochterinsel "Reethi Beach". Viele eintönige, sich schnell wiederholende Gerichte. Die Flaschen-Weine der AI-Premium-Karte waren trinkbar, sowohl die roten und weißen. Die Auswahl, Qualität, Service, Ambiente in den á la carte-Restaurants war überdurchschnittlich und wir können dies nur empfehlen. Ansonsten hätten wir die Gastronomie als eher schlecht bewertet.

Ist unser 17. Besuch auf den Malediven. Immer eine andere Insel. Bei der Buchung eher den Wassserflugzeugtransport wählen, als den Inlandflug plus Speedboot. Man kann die Insel in 20 Minuten gut komplett umrunden.

Jucuzzi-Beachvilla (Nummer 405) mit sehr schöner Strandlage. Die Villen rechts von der Sunsetbar haben derzeit sehr wenig Strand und die Liegen stehen teilweise im Wasser. Zimmer gut ausgestattet mit allem, was man erwartet. Außendusche vorhanden. Halboffenes Bad mit Toilette, Badewanne mit zusätzlicher Dusche (unseres Erachtens überflüssig). Fehlend ist lediglich die Möglichkeit, Wäsche zu trocknen. Cave: Aufgrund der straken Bewaldung viele Mücken. Protektion erforderlich (nachts und abends). Jucuzzi eigentlich nicht notwendig, aber manchmal doch ganz schön.

Zimmerservice qualitativ gut, aber leider oft zu spät. Beginn manchmal erst ab 14:30 Uhr, obschon "Clean my Room" ab 8:00 Uhr an der Tür hing. Gegen 17:30 dann erneute Nachfrage, ob der Raum ein 2. Mal gereinigt werden müsste. Manchmal bestand der Eindruck, dass bewußt die Zeiten gewählt wurden, um ein Tip zu erhalten. Das war störend. AI-Premium mit Befüllen der Mini-Bar war gebucht. Dies geschah nur immer wieder auf telefonische Aufforderung. Service an der Rezeption eher gut. Organisation An- und Abreise sehr gut.

Hausriff überwiegend tote Korallen, wenig Fische. Schnorcheln und Tauchen lohnt hier leider nicht. Mag in 2-3 Jahren sich wieder erholt haben. Sehr gute Tauchbasis. Top-organisiert. Derzeitige Tauchspots eher (unter) durchschnittlich für die Malediven, aber auch hier ist man noch in der Entwicklung. Labyrinth ist ein Muss, ebenso der Manta-Place. Keine Handtücher auf dem Boot ist ein Manko. Großzügiger Fitnessbereich (oberhalb der Pool-Bar) mit Sicht auf den Pool und das Meer für die Malediven sehr gut ausgestattet. Voll klimatisiert. Geräte intakt. Sehr gutes Spa.

weniger
Hotel allgemein
4.0
Lage und Umgebung
5.0
Service
4.0
Essen & Trinken
4.0
Sport & Unterhaltung
4.0
Zimmer
5.0
Zustand des Hotels
0.0
Einkaufsmöglichkeiten
0.0
Freundlichkeit
0.0
Variety Of Dishes
0.0
Freizeitangebot
0.0
Sauberkeit & Wäsche
0.0
Sauberkeit
0.0
Verkehrsanbindung
0.0
Sprachkenntnisse
0.0
Geschmack & Qualität
0.0
Strand
0.0
Größe des Zimmers
0.0
Familienfreundlichkeit
0.0
Restaurants in der Nähe
0.0
Rezeption
0.0
Atmosphäre
0.0
Pool
0.0
Ausstattung
0.0
Behindertenfreundlich
0.0
Freizeitmöglichkeiten
0.0
Kompetenz
0.0
Sauberkeit
0.0
Kinderbetreuung
0.0
Größe Badezimmer
0.0
Entfernung zum Strand
0.0
Hotel allgemein
4.0
Lage und Umgebung
5.0
Service
4.0
Essen & Trinken
4.0
Sport & Unterhaltung
4.0
Zimmer
5.0
Arlette
Weiterempfehlung
6.0
Alter 56-60
verreist als Familie
im Dec 18
Arlette
Weiterempfehlung
6.0
Alter 56-60
verreist als Familie
im Dec 18
Traumresort im Paradies - noch nie so gut erholt
Traumhotel im Paradies. Wir sind ab Male mit dem Wasserflugzeug angereist (45 Minuten), was unbedingt zu empfehlen ist, da der Standard-Transfer sehr lange dauert. Ich war bereits im Vakurafalhi Island Resort auf den Malediven und wollte jetzt dieses neue Resort ausprobieren. Unsere Erwartungen wurden weit übertroffen. Das Personal ist durchgehend sehr freundlich und hilfsbereit. Alles ist sehr sauber und sogar der Strand und alle Sandwege werden täglich gefegt/gereinigt. Wir konnten unsere Batterien optimal wieder aufladen mit Energie und auch meine Tochter hat sich nicht gelangweilt. Die Tauchschule bietet täglich wechselnde Ausflüge und im Wassersportzentrum ist das Angebot sehr vielfältig (Jetski, Kanu, Windsurfing, Stand-up Paddeling, Kite etc). Die Behandlungen im Coconut Spa sind wu ... mehr
Traumhotel im Paradies. Wir sind ab Male mit dem Wasserflugzeug angereist (45 Minuten), was unbedingt zu empfehlen ist, da der Standard-Transfer sehr lange dauert. Ich war bereits im Vakurafalhi Island Resort auf den Malediven und wollte jetzt dieses neue Resort ausprobieren. Unsere Erwartungen wurden weit übertroffen. Das Personal ist durchgehend sehr freundlich und hilfsbereit. Alles ist sehr sauber und sogar der Strand und alle Sandwege werden täglich gefegt/gereinigt. Wir konnten unsere Batterien optimal wieder aufladen mit Energie und auch meine Tochter hat sich nicht gelangweilt. Die Tauchschule bietet täglich wechselnde Ausflüge und im Wassersportzentrum ist das Angebot sehr vielfältig (Jetski, Kanu, Windsurfing, Stand-up Paddeling, Kite etc). Die Behandlungen im Coconut Spa sind wunderbar, aber sehr teuer.

Es gibt eine Auswahl mehrerer Restaurants. Da wir all-inklusive gebucht hatten, mussten wir leider immer im Hauptrestaurant Vakaru essen. Dort gibt es eine sehr große Auswahl an Speisen. Selbst zum Frühstück schon ein großes Angebot an Obst, Müslis, Eierspeisen (selbst Poached Eggs!) und warmen Gerichten. Herrlich frisches Brot! Aber auch zum Mittagessen und Abendessen hat es in 10 Tagen keine Wiederholung gegeben, sondern immer ein abwechslungsreiches, internationales Angebot. Es war nie laut oder ungemütlich, obwohl das Restaurant sehr groß ist. Zum Mitarbeiter des Jahres küren wir Nayem (Kellner im Vakaru), der uns jeden Tag mit seiner guten Laune und seinem genialen Humor ansteckte (und sogar einige Sätze Deutsch sprach), den Urlaub noch entspannter gemacht hat und zu unserer positiven Grundstimmung extrem beigetragen hat. Die Guest Relations Damen, die durch das Restaurant streifen und Gäste ansprechen, haben hingegen eher genervt. An unserem Geburtstag waren wir im Reethi Grill (gegen Zuzahlung), was ich jedem nur empfehlen kann. Wirklich romantisches Dinner in eigenen Hütten direkt am Strand mit Blick auf das Meer. Der Tisch war extra für uns dekoriert und das Personal kam an den Tisch und hat ein Geburtstagslied für uns gesungen. Tagsüber waren wir im Dhiyavaru-Restaurant, welches sich auf einem Steg auf dem Wasser befindet und konnten Schildkröten und viele bunte Meeresbewohner direkt vom Tisch aus beobachten. Die Bars sind alle wunderschön gelegen, insbesondere die Sunset-Bar zum Sonnenuntergang ein MUSS. Abends waren wir immer in der Hauptbar Harugé, wo es jeden Abend irgendein Programm gibt. Mittwochs und samstags war die Disko immer sehr gut besucht und die beiden DJ's wirklich der Knaller! Wir haben lange nicht mehr so viel getanzt. Es ist dann aber auch immer rechtzeitig wieder Ruhe, damit alle schlafen können.

Wunderbar ruhige Lage der Insel. Kein Baulärm, kein Dreck, kein Fluglärm. Die Insel ist trotzdem groß genug, um reichlich Abwechslung zu bieten für jeden Geschmack (Ausflüge, Tauchschule, Schnorcheln, Wassersportcenter, Fitness-Studio mit Blick auf das Meer, Spa, Abendveranstaltungen und vieles mehr). Es waren mehrere Paare mit KIndern vor Ort und auch diese haben jeden Tag viel Spaß gehabt. Ich empfehle Mückenspray mitzunehmen. Wir wurden trotz Spray immer wieder gestochen.

Wir hatten eine Beach Villa mit direktem Zugang zum Strand und eigenen Liegen am Strand und konnten vom Bett aus das Meer sehen. Wir hatte einen teuren Adapter gekauft in Deutschland, was unnötig war, da die Stecker von Handy, Laptop und Kameras in die normalen Steckdosen der Villa passten. Unser Roomboy war - trotz reichlich Trinkgeld - leider nicht sehr motiviert und so sammelte sich mit der Zeit immer mehr Staub im Zimmer. Ansonsten aber alles ausreichend sauber, da 2 mal täglich gereinigt wurde. Die Zimmer bieten einen kostenlosen Safe, Fön, Telefon, TV, Ventilatoren, Air-Condition (sehr laut), Wlan kostenlos, Tee- und Kaffeemaschine, Wasser täglich. Die Hand- und Strandtücher werden täglich gewechselt.

Alle unsere Wünsche wurden immer sofort und sehr freundlich erledigt. Vorbildliche Service-Mentalität des Personals auf allen Ebenen. Es ist wirklich beeindruckend, dass wirklich jeder Mitarbeiter immer grüßt und freundlich lächelt.

Wunderschönes Fitness-Center mit Blick auf das Meer. Das Coconut-Spa hat tolle Mitarbeiterinnen und bietet viele interessante Behandlungen, ist aber recht teuer. Wir konnten direkt von unserer Villa los schnorcheln zum Hausriff und haben schon auf dem Weg dorthin kleine Baby-Riffhaie, Stachelrochen, Delphine und viele bunte Fische gesehen. Bei einem bezahlten Schnorchel-Ausflug zum Schildkröten-Riff haben wir mindestens 15 Schildkröten gesehen. Meine Tochter hat einen Schnupper-Tauchkurs besucht und war total beeindruckt von der Unterwasserwelt am Hausriff. Unser Ausflug mit Jetskis zu einer Sandbank war eines unserer Highlights, speziell zum Fotografieren, aber auch viel Spaß! Auch das Stand-up Paddeling hat viel Spaß gemacht. Die Teams der Tauchschule und des Wassersportzentrums sind sehr nett und haben uns auch abends in der Hauptbar oft noch Tipps gegeben, was man wo unternehmen kann. Sehr professionelles Handling in vielen Sprachen u.a. mit deutschen Mitarbeitern. Wir haben im Reethi Faru Resort die beste Erholung genossen, die wir jemals hatten, haben uns aber auch nie gelangweilt aufgrund des vielfältigen Angebotes des Resorts. Ein großes Kompliment an den Direktor.

weniger
Hotel allgemein
6.0
Lage und Umgebung
6.0
Service
6.0
Essen & Trinken
6.0
Sport & Unterhaltung
6.0
Zimmer
6.0
Zustand des Hotels
0.0
Einkaufsmöglichkeiten
0.0
Freundlichkeit
0.0
Variety Of Dishes
0.0
Freizeitangebot
0.0
Sauberkeit & Wäsche
0.0
Sauberkeit
0.0
Verkehrsanbindung
0.0
Sprachkenntnisse
0.0
Geschmack & Qualität
0.0
Strand
0.0
Größe des Zimmers
0.0
Familienfreundlichkeit
0.0
Restaurants in der Nähe
0.0
Rezeption
0.0
Atmosphäre
0.0
Pool
0.0
Ausstattung
0.0
Behindertenfreundlich
0.0
Freizeitmöglichkeiten
0.0
Kompetenz
0.0
Sauberkeit
0.0
Kinderbetreuung
0.0
Größe Badezimmer
0.0
Entfernung zum Strand
0.0
Hotel allgemein
6.0
Lage und Umgebung
6.0
Service
6.0
Essen & Trinken
6.0
Sport & Unterhaltung
6.0
Zimmer
6.0
Laura
Weiterempfehlung
6.0
Alter 19-25
verreist als Paar
im Dec 18
Laura
Weiterempfehlung
6.0
Alter 19-25
verreist als Paar
im Dec 18
Traumhafte Flitterwochen im Paradies
Wir verbrachten Mitte Dezember 2018 unsere Flitterwochen im RFR. Wir hätten uns keinen schöneren Ort dafür vorstellen können.

Wir hatten Halbpension gebucht, was uns auch voll und ganz gereicht hat. Das Frühstück war sehr reichlich, an der Live-Cooking-Station konnte man sich Eier in allen möglichen Variationen zubereiten lassen, mit den Köchen haben wir uns sehr schnell angefreundet :-) Das Angebot hat von Tag zu Tag leicht variiert, mal gab es Chrepes, mal Waffeln,... Auch gab es immer ein reichliches Obst Buffet. Getränke (Tee, Kaffee, Säfte, Wasser) gibt es beim Frühstück kostenlos. Mittags haben wir, falls wir mal Hunger hatten, an einer der Bars einen Snack gegessen oder wir haben beim Reethi Grill Pizza gegessen. Das Abendessen im Hauptrestaurant (Vakaru) war auch im ... mehr
Wir verbrachten Mitte Dezember 2018 unsere Flitterwochen im RFR. Wir hätten uns keinen schöneren Ort dafür vorstellen können.

Wir hatten Halbpension gebucht, was uns auch voll und ganz gereicht hat. Das Frühstück war sehr reichlich, an der Live-Cooking-Station konnte man sich Eier in allen möglichen Variationen zubereiten lassen, mit den Köchen haben wir uns sehr schnell angefreundet :-) Das Angebot hat von Tag zu Tag leicht variiert, mal gab es Chrepes, mal Waffeln,... Auch gab es immer ein reichliches Obst Buffet. Getränke (Tee, Kaffee, Säfte, Wasser) gibt es beim Frühstück kostenlos. Mittags haben wir, falls wir mal Hunger hatten, an einer der Bars einen Snack gegessen oder wir haben beim Reethi Grill Pizza gegessen. Das Abendessen im Hauptrestaurant (Vakaru) war auch immer sehr lecker und reichlich. Es gibt immer eine Maledivische Ecke, hier muss man aber scharf mögen, ein Brot- Salat- Obst und Dessertbuffet. An der Live-Cooking-Station kann man sich nach Belieben Pasta zubereiten lassen. Ansonsten gibt es internationale Speisen und jeden Abend ein anderes Motto. Falls uns dieses einmal nicht gefallen hat, haben wir eines des anderen Restaurants besucht. Das Gala Dinner am 24.12. war der Wahnsinn - besser geht es nicht! Reethi Grill Hier waren wir wie bereits erwähnt einige Male zum Pizza essen sowie einmal zum Abendessen. Hier haben wir uns Hummer bestellt, welcher sehr lecker aber auch nicht gerade günstig war. Das Reethi Grill ist an der Sunset Seite der Insel gelegen, direkt am Strand. Die Atmosphäre ist traumhaft, es lohnt sich mal vorbei zu schauen. Huvandhu Garden Da wir als Honeymooner auf der Insel waren, haben wir ein 5-Gänge Menü im Huvandhu Garden geschenkt bekommen. Die einzelnen Gänge konnten wir uns aussuchen und mussten diese am Vortag mitteilen. Das Essen war wahnsinnig lecker! Den Ahi Tuna als Vorspeise kann ich nur empfehlen, das beste Stück Fisch was ich je gegessen habe! Auch die anderen Gänge waren top! Das Huvandhu Garden ist auch direkt am Strand gelegen, es gibt nur wenige Tische die aufgrund der Vegetation nicht einsehbar sind, man hat viel Privatsphäre und der Service ist top. Für besondere Anlässe sehr zu empfehlen. Dhiyavaru Hier waren wir einmal zum Mittagessen. Das Essen war lecker, der Service okay. Das Restaurant befindet sich auf einem Steg, man hat einen schönen Ausblick auf die Insel. Zu allen à la carte Restaurants muss man allerdings sagen, dass man schon etwas Zeit mitbringen muss. Der Service ist freundlich und sehr bemüht, allerdings nicht der schnellste - aber man ist ja im Urlaub :-) Sunset Bar Ist ein Muss! Die Cocktails und frischen Säfte haben uns sehr gut geschmeckt, zum Sonnenuntergang gab es immer Popcorn :D Der Blick ist traumhaft.

Wir sind mit dem Wasserflugzeug angereist - was auch wirklich zu empfehlen ist. Der Transfer ist sehr gut organisiert, wir wurden am Flughafen in Male kurz nach der Gepäckausgabe von einem Mitarbeiter des RFR empfangen, dieser hat sich dann um alles Weitere gekümmert. Es ist empfehlenswert im Wasserflugzeug Ohrstöpsel dabei zu haben, da es doch recht laut ist. Der Flug mit dem Wasserflugzeug ist wirklich ein Erlebnis und dauert ca. 45-60 min (je nach Zwischenstopps bei anderen Hotels). Die Insel ist traumhaft schön, alles wird sehr sorgfältig gepflegt und sauber gehalten. Da es das Hotel erst seit einem Jahr gibt, ist alles natürlich sehr neu und modern. Es ist sehr ruhig, wir hatten sehr oft das Gefühl allein auf der Insel zu sein. Die anderen Gäste waren größtenteils deutschsprachig und wir haben uns nie durch irgendjemanden gestört gefühlt. Es ist ein wunderbarer Ort um zu entspannen und abzuschalten, wem das nicht gefällt der kann allerdings auch viele Sachen unternehmen. Die Größe der Insel war für uns perfekt, es ist eine Barfußinsel, also ja keine Schuhe außer Flip-Flops fürs Main Restaurant mitnehmen :-)

Unsere Deluxe-Jacuzzi-Beach-Villa (405) war traumhaft! Die Villen sind sehr geräumig und hübsch eingerichtet. Besonders gut hat uns das halboffene Badezimmer gefallen. 2 Ventilatoren und eine Klimaanlage sorgen im Schlafzimmer für Abkühlung. Das Bett ist sehr bequem - geschlafen haben wir gut. Ab und zu hat sich leider eine Mücke ins Schlafzimmer verirrt, wer hier empfindlich ist sollte sich Spray, Salbe o. Ähnliches mitnehmen - dennoch gab es weit weniger Mücken als wir erwartet haben. Adapter benötigt man keinen. Die Ausstattung ist sehr gut (Safe, Fön, Telefon, TV, WIFI kostenlos, Tee- und Kaffeemaschine, Bademantel, Duschgel, Shampoo,...). Die Villa verfügt über einen direkten Strandzugang mit Jacuzzi und eigenen Liegen auf der Veranda sowie eigenen Liegen mit Sonnenschirm am Strand. Zwischen den Villen gibt es viel Vegetation, die Privatsphäre bietet. Es war immer sauber, der Roomboy hat 2x täglich nach dem Rechten gesehen und jeden Morgen 2 Flaschen Wasser bereitgestellt. Die Handtücher (Bad und Strand) wurden täglich gewechselt. Die Deluxe-Jaccuzi-Beach-Villen liegen auf der Sunset Seite der Insel, welche uns sehr gut gefallen hat.

Der Service ist sehr gut. Jegliche Fragen wurden uns immer freundlich und ausführlich beantwortet. Der Check-in sowie Check-out erfolgte schnell und reibungslos. Es gibt auch einige Mitarbeiter die deutschsprachig sind. Zur Gesundheitsversorgung muss man sagen, dass dies nicht ganz einfach ist. Der Arzt war während unseres Urlaub zu den Sprechstunden nicht da. Auf Nachfrage bei der Rezeption wurde uns ein Telefonat mit einer Krankenschwester vermittelt, diese war sehr freundlich und konnte uns weiterhelfen, das benötigte Medikament war ca. 3h später in unserer Villa. Vorsorglich sollte man eine gut ausgestattete Hausapotheke dabeihaben (auch gegen Erkältungskrankheiten - wie in unserem Fall).

Schnorcheln am Hausriff Leider ist durch das viel zu warme Wasser die Unterwasserwelt sehr in Mitleidenschaft gezogen worden. Dennoch gibt es am Hausriff sehr viele bunte Fische zu bewundern, auch intakte Korallen gibt es noch, wenn auch nicht mehr so viele. Der Abschnitt zwischen Nala Bar und dem Dhiyavaru ist unserer Erfahrung nach der Schönste. Bei Sonnenaufgang haben wir oft Schwarzspitzen-Riffhai Babys in Standnähe beim Jagen beobachten können. Gefährliche Haie gibt es aber wohl keine in der Gegend. Schildkröten haben wir leider keine gesehen, dafür aber einen Rochen. Water Sports Centre Das Angebot ist seeeehr groß, es gibt fast nichts was man hier nicht machen kann. Die Mitarbeiter sind sehr freundlich und haben uns viele gute Tipps gegeben. Wir haben eine Jetski Delfin Safari gemacht, es hat viel Spaß gemacht und wir haben eine Gruppe von über 100 Delfinen gesehen. Diving School Da wir keine Taucher sind, haben wir uns aufs Schnorcheln beschränkt. Wir haben einen Schnorchel Trip zum "Turtle Reef" gemacht, ein Riff bei einer Sandbank ca. 30 min per Dhoni entfernt. Dort haben wir ca. 10 Schildkröten gesehen, der Trip war sehr schön, wir wurden auf dem Dhoni gut mit Tee und Snacks versorgt. Das Personal war auch hier sehr freundlich. Coconut SPA Auch hier lohnt es sich vorbei zu schauen. Man bekommt eine 15 min Massage als Willkommensgeschenk. Ab und zu gibt es sehr gute Angebote, wir haben z. B. eine Traditional Balinese Massage für zwei zum Preis von einer bekommen. Die Massage war sehr gut, auch das Programm davor und danach ist sehr schön und entspannend. Fotostudio Ja das gibt es auch. Das Fotoshooting (30 min) sowie ein Bild sind gratis, für weitere Bilder muss man zahlen. Management Cocktail Jeden Montag gibt es eine Cocktail Runde mit den Managern der verschiedenen Einrichtungen. Hier kann man ruhig mal vorbei schauen um Leute kennen zu lernen und vlt. den ein oder anderen Tipp zu bekommen. Die anderen Einrichtungen haben wir nicht genutzt. An der Main Bar gab es abends immer Entertainment, doch da lagen wir meist schon im Bett oder saßen im Jacuzzi. Übrigens kann man auf der Website des Hotels die Angebote der einzelnen Einrichtungen inkl. Preis einsehen ;-)

weniger
Hotel allgemein
6.0
Lage und Umgebung
6.0
Service
6.0
Essen & Trinken
6.0
Sport & Unterhaltung
6.0
Zimmer
6.0
Zustand des Hotels
0.0
Einkaufsmöglichkeiten
0.0
Freundlichkeit
0.0
Variety Of Dishes
0.0
Freizeitangebot
0.0
Sauberkeit & Wäsche
0.0
Sauberkeit
0.0
Verkehrsanbindung
0.0
Sprachkenntnisse
0.0
Geschmack & Qualität
0.0
Strand
0.0
Größe des Zimmers
0.0
Familienfreundlichkeit
0.0
Restaurants in der Nähe
0.0
Rezeption
0.0
Atmosphäre
0.0
Pool
0.0
Ausstattung
0.0
Behindertenfreundlich
0.0
Freizeitmöglichkeiten
0.0
Kompetenz
0.0
Sauberkeit
0.0
Kinderbetreuung
0.0
Größe Badezimmer
0.0
Entfernung zum Strand
0.0
Hotel allgemein
6.0
Lage und Umgebung
6.0
Service
6.0
Essen & Trinken
6.0
Sport & Unterhaltung
6.0
Zimmer
6.0