• 1
  • 2
  • 3
  • 4
Benötigst
du Hilfe?
Benötigst du Hilfe bei deiner Buchung?

Amun Steigenberger - MS Minerva

Amun Steigenberger - MS Minerva

Hotelausstattung
Bewertungen
  • Loading
    Loading
  • Hinweis

    Dies ist eine allgemeine Hotelinformation. Nach Auswahl eines Angebots mit genauen Reisedaten findest du die verbindliche Hotelbeschreibung des jeweiligen Veranstalters im Buchungsformular.

    Ausstattung

    Erlebnis Ägypten – von Tempel zu Tempel auf der „MS Steigenberger Minerva". Die angenehmste Art, die klassischen Stätten und grandiosen Tempelanlagen der Pharaonen zu besuchen, ist eine Nilkreuzfahrt. Ein monumentaler Kulturgenuss und fantastische Ausblicke vom Sonnendeck!

    Zimmer

    Kabinen

    • Alle Doppelkabinen sind ca. 19 qm groß, befinden sich auf dem Haupt- und Oberdeck und haben Panoramafenster. Außerdem Dusche/WC, Föhn, Safe, Klimaanlage (individuell regelbar), Telefon, Sat.-TV mit Bordvideo, Musikanlage, Minibar. Die Einzelkabinen sind ca. 16 qm groß. Die Suiten, ca. 39 qm, verfügen über Wohn- und Schlafraum und französischen Balkon.

    • Doppelkabine außen „Cabin Main Deck" (DKA2): Hauptdeck

    • Doppelkabine außen „Cabin Upper Deck" (DKA3): Oberdeck

    • Einzelkabine außen „Single Cabin Upper Deck" (EKA3): Oberdeck

    • Suite Außenkabine „Suite Upper Deck" (SKA3): Oberdeck, 1 Schlafraum, separater Wohnraum

    Highlights

    • Tempel der Hatshepsut und Horus-Tempel
    • Doppeltempel von Sobek und Haroeris
    • exklusiver Ausflug zum Kalabsha Tempel
    • Bustransfers inclusive bei Paketbuchung

    Reiseverlauf

    Reiseverlauf

    • 1. Tag: Anreise – Luxor
      • Individuelle Anreise zum Nilkreuzfahrtschiff der bekannten Steigenberger Hotelgruppe. Bei Buchung inklusive Flug muss die Ankunft in Hurghada spätestens bis 15:05 Uhr erfolgen, um den inkludierten Transfer nach Luxor am selben Tag zu erreichen.
      • Check-in auf dem komfortabel ausgestatteten Schiff mit großzügigen Kabinen und Blick auf die grandiose Szenerie der Nillandschaft.
      • Entspannung auf dem großen Sonnendeck in stilvoll-legere Atmosphäre, welches sich über die gesamte Schiffslänge erstreckt. Das elegant-orientalische Ambiente an Bord wird höchsten Ansprüchen gerecht. Im Restaurant wird vielseitige regionale und internationale Küche gereicht.
      • Alternativ die Möglichkeit zur eigenständigen Erkundung von Luxor je nach Ankunftszeit. Luxor präsentiert sich heute bunt, modern und geschäftstüchtig. Touristische Highlights Luxors, welches als das größte „Freilichtmuseum der Welt“ gilt: Die großen Tempelkomplexe, wie der der Luxor-Tempel im Stadtzentrum und die Tempel von Karnak nördlich der Stadt, sowie der Totentempel und das Tal der Könige am westlichen Ufer. Ein Bummel entlang der Nilpromenade zum Sonnenuntergang mit Besuch der prachtvollen Sphinxenallee und der Souks.
    • Verpflegungsleistung: Abendessen
    • 2. Tag: Luxor – Theben West – Esna – Edfu
      • Am frühen Morgen Ausflug nach Theben West zu den antiken Stätten. Besuch des Tals der Könige mit Besichtigung von drei Königsgräber. Um das berühmteste Gräberfeld der Pharaonen des Neuen Reiches Ägyptens ranken sich unzählige Mythen. Bisher wurden 64 Gräber entdeckt. Auch das schatzgefüllte Grab des Pharaonen-Königs Tutenchamuns befindet sich hier.
      • Weiterfahrt nach Deir el-Bahari zur Besichtigung des prachtvollen Tempels der Pharaonin Hatschepsut – zweifellos einer der schönsten Tempel Ägyptens. An einer 300 Meter hohen Felswand erbaute grandiosen Terrassentempel aus Kalkstein – mit Wandbildern, welche auch die Expedition in das sagenhafte Land Punt (heutiges Somalia) darstellen. Sowie die Besichtigung des Totentempel Ramses III.
      • Fotostopp bei den Memnonkolossen: Die etwa 1000 Tonnen schwere und mehr als 18 Meter hohe Statuen sind Zeugnisse des größten, je errichteten königlichen Totentempels Ägyptens, welcher einst durch ein Erdbeben zerstört wurde. Es ist ein Rätsel, warum ausgerechnet die aus Sandstein hergestellten Kolosse noch stehen.
      • Gegen Mittag Rückkehr zum Schiff, um die Fahrt in Richtung Esna (13:00/ 13:30 Uhr) fortzusetzten.
    • Verpflegungsleistung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
    • 3. Tag: Edfu – Kom Ombo – Assuan
      • Nach dem Frühstück Ausflug zum Horus-Tempel in Edfu, dem besterhaltesten Tempel Ägyptens.
      • Rückkehr zum Schiff am späten Vormittag und Weiterfahrt entlang des Nilufers.
      • Anlegen des Schiffs am späten Nachmittag an der Tempelanlage von Kom Ombo, welche auf einer Erhebung direkt am Ufer, auf halber Strecke zwischen Edfu und Assuan, liegt und einen schönen Blicks auf den Nil und die umliegenden Felder bietet. Besichtigung der Tempelanlage, welche bekannt ist für seine einzigartige Doppeltempelstruktur, gewidmet dem falkenköpfigen Horus und dem Krokodilgott Sobek. (Die Besichtigung kann an diesem oder auch am 6. Tag erfolgen)
      • Gegen Abend Weiterfahrt nach Assuan – der südlichsten Großstadt Ägyptens.
    • 4. Tag: Assuan
      • Vormittags Besuch des Philae-Tempels: Eine ca. 30-minütige Busfahrt und kurze Bootsfahrt führen zum Philae-Tempel, einem aus Sandstein erbauten Haupttempel, der dem nubischen Gott Mandulis und der Göttin Isis von Philae gewidmet ist. Dieser Tempel repräsentiert die größte freistehende Tempelanlage in Unternubien.
      • Am Nachmittag hautnahe Bootstour durch die faszinierende Landschaft des 1. Nilkatarakts.
      • Optionaler Ausflug: Im Anschluss besteht die Möglichkeit zu einem Bootsausflug durch die Inselwelt und zum Besuch eines Nubischen Dorfes, um das einfache Leben der Nubier kennenzulernen, sowie deren außergewöhnliche Gastfreundschaft zu erfahren.
      • Erkundung von Assuan am Abend: Möglichkeit Assuan am Abend auf eigene Faust zu erkunden und den Tag mit einem Bummel über den Basar von Assuan ausklingen zu lassen.
    • 5. Tag: Assuan – Abu Simbel – Assuan
      • Optionaler Ausflug nach Abu Simbel: Besichtigung der etwa 280 km südlich von Assuan gelegen prachtvollen Tempelanlage zu Ehren der Götter und des Pharaos Ramses II. – der absolute Höhepunkt einer Nilreise. Vier monumentale, rund 20 Meter hohe Statuen Ramses Il stehen vor dem Eingang des Felstempels, innen acht Statuen von Osiris. Nicht weniger imposant ist der Hathor-Tempel. Die Tempel stehen heute als Zeugnisse der Ingenieurskunst und der tiefen religiösen Verwurzelung des alten Ägyptens.
      • Rückkehr am frühen Nachmittag, um den Rest des Tages frei zu gestalten. Weitere Highlights in Assuan wie der unvollendete Obelisk, das Nubische Museum und die Insel Elephantine gibt es zu entdecken.
      • Gäste, die den Ausflug nicht buchen, haben den gesamten Tag zur freien Verfügung.
    • 6. Tag: Assuan – Kom Ombo – Luxor
      • Bereits nach Mitternacht legt das Schiff wieder in Richtung Norden ab.
      • Morgens Stopp in Kom Ombo und Besichtigung der am Nil gelegenen Tempelanlage (sofern nicht bereits am dritten Tag besucht).
      • Danach Beginn der Rückreise nach Luxor. "Afternoon tea" an Bord mit umfassenden Informationen zu Land und Leuten durch die Reiseleitung.
      • Ankunft in Luxor am späten Nachmittag.
    • 7. Tag: Luxor
      • Nach dem Frühstück Besuch der beeindruckenden Tempelanlagen Karnak und Luxor, beide seit 1979 UNESCO-Weltkulturerbe. Der Karnak-Tempelkomplex, einer der gewaltigsten architektonischen Manifestationen der Menschheit und eine der größten Sakralbauten weltweit auf 40 Hektar. Karnak diente über Jahrhunderte als zentrales Heiligtum Ägyptens und wurde bis in die römische Kaiserzeit erweitert.
      • Besichtigung der imposanten Säulenhallen, Obelisken und Pylone, die 2000 Jahre Kunstgeschichte umfassen. Der größte Bereich Karnaks ist der Tempel des Amun-Re, der größte ägyptische Tempel mit insgesamt zehn Pylonen.
      • Besuch der Tempelruinen von Luxor, direkt an der Uferpromenade liegend. Erbaut zu Ehren der Götter Amun, Mut und Chons von Amenophis III. und Ramses II. In der Antike verband eine drei Kilometer lange, prachtvolle Sphinxen-Allee den Luxor-Tempel mit dem Karnak-Tempel.
      • Den Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Entweder ein letztes Mal Luxor auf eigene Faust Luxor erkunden oder die eindrucksvollen Erlebnisse der Reise entspannt bei einem Drink auf dem Schiff Revue passieren zu lassen.
      • Abends besteht optional die Möglichkeit, die Licht- und Ton Show im Karnak-Tempel zu besuchen – ein sehr schönes Erlebnis zum Abschluss einer einzigartigen Woche auf dem Nil!
    • 8. Tag: Luxor
      • Check-out nach dem Frühstück und Ausschiffung.
      • Transfer zum Flughafen für Ihren Rückflug oder Beginn eines gebuchten Anschlussaufenthaltes.
    • Verpflegungsleistung: Frühstück

    Rundreiseinformationen

    Rundreiseinformationen

    Hinweis
    • Allgemeine Hinweise:
      • Frühes Aufstehen ist angesagt, um die kühleren Stunden des Vormittages für die Besichtigungen der ägyptischen Altertümer zu nutzen. Nach dem Frühstück geht es los und zum Mittagessen ist man wieder an Bord. Der Rest des Tages steht in der Regel zum Sonnenbaden und Erholen zur Verfügung, wobei die herrliche Nillandschaft sanft vorbei gleitet. Abendessen ist gegen 19 Uhr.
      • Eventuelle Beeinträchtigungen durch Wartezeiten an Schleusen oder Schließung von Schleusen sind möglich, so dass bestimmte Teilstrecken mit dem Bus zurückgelegt werden müssen. Bitte habe für die notwendigen organisatorischen Programmänderungen in dieser Zeit Verständnis.
      • Zudem kann es bei den Schiffen zu Wartungsarbeiten während der Saison kommen, so dass zu bestimmten Terminen die Rundreise ausfällt. Informationen werden uns leider erst kurzfristig mitgeteilt.
      • Der fakultative Ausflug von Assuan nach Abu Simbel wird per Bus durchgeführt. Wird jedoch ein Flug-Ausflug gewünscht (Durchführung nur bei Platzverfügbarkeit), muss dies auf Grund der bestehenden Vorausbuchungsfrist der Fluggesellschaft dem TUI Service bereits am Ankunftstag in Luxor mitgeteilt werden.
      • Bitte habe Verständnis dafür, dass du deine Kabine in der Regel früher verlassen musst, als du das von regulären Hotelzimmern gewohnt bist.
      • Dendera: Die Fahrt nach Dendera ist vom Wasserstand des Nils abhängig. Bei ungünstigen Umständen kann es deswegen zu Programmänderungen kommen.
    • Unterbringung auf dem Nilschiff:
      • Alle Kabinen liegen über dem Wasser, auch das Unterdeck. Nur das Restaurant liegt auf „Meeresebene".
      • Bitte denke daran, dass jedes Schiff über eine Maschine bzw. ein Aggregat verfügt. Nicht alle Kabinen können davon entfernt liegen. In der Regel sind die höher gelegenen weniger stark betroffen. Bei den meisten Rundreisen kannst du durch Buchung die Lage auf dem Schiff (Unter- und Hauptdeck sowie Oberdeck) bereits festlegen. Wir haben keinen Einfluss auf die Lage, gern trägt dein Reisebüro aber deinen unverbindlichen Kundenwunsch in die Buchung ein. Die verschiedenen Decks sind nur über Treppen verbunden (es gibt keine Lifte). Die Schiffe legen an Anlegestellen oft nebeneinander an, dadurch ist eine Geruchs-/Lärmbelästigung nicht immer zu vermeiden und es muss mit einer Beeinträchtigung des Kabinenausblicks gerechnet werden. Beim Landgang kann es vorkommen, dass andere Nilschiffe durchquert werden müssen.
    • Ärztliche Versorgung:
      • Während der Nilkreuzfahrt besteht an den Anlegeorten der Schiffe ärztliche Versorgung (Rufbereitschaft). Es ist kein Arzt auf dem Schiff stationiert.

    Weitere Informationen

    Hinweis für Personen mit eingeschränkter Mobilität

    • Dieses Produkt ist im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Ob es trotzdem Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei Ihrer Buchungsstelle!

    Einsteiger

    Die wichtigsten Highlights und Sehenswürdigkeiten - perfekt für alle, die die Region zum ersten Mal besuchen.

    Kultur

    Auf dieser Rundreise stehen die kulturellen Highlights im Mittelpunkt.

    zus. Informationen

    donnerstags vom 02.11.2023 bis 31.10.2024

    Decksplan

    Stand der Hotelinformationen

    28.03.2024

    Wetter aktuell

    Sa. 29°C
    So. 30°C
    Mo. 30°C
    Di. 30°C
Ups, da ist etwas schiefgelaufen. close
Um deine Buchung abzuschließen, melde dich bitte bei unserem Kundenservice