Kapverden

In deinem Urlaub auf Kapverden erwarten dich eine kreolische Kultur, traumhafte Sandstrände, ein Wassersportparadies und landschaftliche Schönheiten.

Kundenlieblinge mit über 80% Weiterempfehlung

Kap Verde, Kapverden Ouril Pontao
Kap Verde, Kapverden Ouril Hotel Agueda
Kap Verde, Kapverden Hotel Sobrado
Kap Verde, Kapverden Dunas de Sal
Kap Verde, Kapverden Xaguate
Kap Verde, Kapverden Hotel Porto Antigo
Kap Verde, Kapverden Hotel Riu Touareg

Direkt am Strand

6 Nächte, Flug & Hotel, ab Halbpension
ab 952 € jetzt buchen!

Luxus

6 Nächte, Flug & Hotel, ab Halbpension
ab 965 € jetzt buchen!

Familien

6 Nächte, Flug & Hotel, ab Halbpension
ab 833 € jetzt buchen!

Der Inselstaat im Atlantik stellt sich vor

Majestätisch und faszinierend zugleich erheben sich die vulkanischen Eilande inmitten des Atlantischen Ozeans. Sie befinden sich auf halbem Weg von Europa nach Südamerika, etwa 560km westlich von Afrika. Dank ihrer attraktiven Lage zwischen Portugal, Senegal und Brasilien erwartet dich ein Erbe aus allen drei Kulturen. Ob fröhliche Beats im Samba-Stil, schmackhafte Gewürzeintöpfe vom afrikanischen Kontinent oder köstliche Weine von der Iberischen Halbinsel – die Einflüsse dieser Nachbarn sind unverkennbar. Neun bewohnte Inseln umfassen die Kapverden, die seit 1975 einen eigenen Staat bilden. Vor der Unabhängigkeit waren sie eine portugiesische Überseeprovinz, in der noch heute die Sprache der einstigen Kolonialmacht gesprochen wird, wenn auch mit einem kreolischen Dialekt. Seit der Eigenständigkeit gilt der Kap-Verde-Escudo als offizielle Landeswährung. Rund 546.000 Menschen leben auf den Kapverdischen Inseln, die meisten davon in der Hauptstadt Praia auf Santiago. Für Touren innerhalb des 4.033km² großen Archipels stehen verschiedene Schiffsanlegestellen und sieben Flughäfen zur Verfügung. Im Winter werden die Uhren um zwei, im Sommer um drei Stunden im Vergleich zur deutschen Zeit zurückgestellt.

Dein Urlaub auf den Kapverden

Diese atemberaubende Inselkette besticht durch eine fantastische Mischung aus Bergen, Traumstränden und friedlichen Dörfern. Erlebe auf Santo Antão eine schroffe Gebirgswelt mit grünen Blumentälern und Zuckerrohrplantagen, die sich am besten auf einer Wandertour erkunden lassen. São Vicente ist hingegen die kulturelle Hochburg des Inselstaates und berühmt für ihren bunten Karnevalsumzug im Februar und ihr Musikfestival Baia das Gatas im August. Kombiniere deinen Urlaub auf den Kapverden mit einem erholsamen Badeaufenthalt an den kilometerlangen Stränden auf Boa Vista und Maio. Für Windsurfer und Wellenreiter ist Sal die erste Wahl. Auf den Spuren imposanter Landschaften mit einem Reichtum an Flora und Fauna lohnt ein Blick auf die weiter entfernten Inseln Brava und Fogo, mit dem 2.829m hohen Vulkan Pico do Fogo. Kurzum: Ob Ferien am Strand, Unterhaltung oder Outdoorabenteuer – dieses exotische Reiseziel präsentiert sich äußerst abwechslungsreich.

Anreisemöglichkeiten zum Traumziel

Obwohl der Inselstaat auf den Eilanden Boa Vista, Sal, Santiago und São Vicente jeweils einen internationalen Verkehrsflughafen besitzen, gehört ein Urlaub last minute auf den Kapverden weiterhin zu einem Geheimtipp unter den Urlaubszielen. Die deutsche Airline TUIfly bietet von einigen deutschen Städten wöchentliche Verbindungen nach Sal und Boa Vista an. Der Flug dauert ohne eine Zwischenlandung knapp 7h. Weitere Anreisemöglichkeiten bestehen mit dem portugiesischen Nationalcarrier TAP Air Portugal und mit den TACV Cabo Verde Airlines via Lissabon. Die Umstiegszeit beträgt durchschnittlich 5h. Zum Island-Hopping empfiehlt sich die regionale Fluggesellschaft Binter Caboverde. Zur Einreise benötigen deutsche Staatsbürger einen Pass, der noch mindestens ein halbes Jahr über das Rückreisedatum hinaus gültig ist. Bei einem Aufenthalt auf den Kapverden von maximal 30 Tagen ist kein Visum erforderlich, jedoch musst du dich rechtzeitig vor Antritt deiner Reise gegen ein Entgelt online bei der Polícia Nacional de Cabo Verde registrieren. Bitte halte neben deinen Ausweisdokumenten auch deine Reisebestätigung bei Ankunft bereit.

Eine Vielfalt für jeden Geschmack

  • Für Nachtschwärmer: Der Großteil der abendlichen Unterhaltung findet in den Hotels statt. Dennoch lohnt ein Besuch in einer urtypischen Bar, wo traditionelle Tänze und Musik mit den Klängen Afrikas, Europas und Lateinamerikas für ein landestypisches Flair sorgen. Besonders pulsierend sind die Städte Mindelo auf São Vicente und Santa Maria auf Sal.
  • Für Wanderfreunde: Die schroffen Bergwelten, Lavapfade und tropischen Täler sind ein wahres Paradies für Wander- und Trekkingfreunde. Sehr reizvoll sind die Routen auf Fogo, Santo Antão, Brava und São Nicolau. Wer sich nicht entscheiden kann, der lernt beim Inselhüpfen gleich mehrere Naturschönheiten kennen.
  • Für Wassersportler: Der beliebteste Treffpunkt für Surfer und Kiter sind die Wassersportzentren auf Sal, vor allem an den Strandabschnitten Praia do Leme Bedje und Ponta Preta. Gute Windverhältnisse zeigen sich auch bei São Pedro auf São Vicente. Die interessante Unterwasserwelt mit einer Vielzahl an Fischen und einigen Schiffswracks lässt sich am besten bei einem Tauchgang auf Sal, Boa Vista und Santiago erkunden.
  • Für Familien mit Kindern: Mit Papa im feinen Sand Burgen bauen, Muscheln sammeln oder mit Mama im seichten Wasser planschen – die Inseln Boa Vista und Sal sind bei Ferien mit den Jüngsten genau die richtige Wahl. Neben den paradiesischen Stränden und der Familienfreundlichkeit der Kapverdier haben einige Resorts ein spezielles Freizeitangebot.
  • Für Paare: Ob Clubatmosphäre mit Sportprogramm oder eine kleine Unterkunft mit Frühstück – Aktive und Romantiker kommen im Urlaub auf den Kapverden auf ihre Kosten. Abseits der Hauptferienorte empfehlen sich die Regionen Praia de Chaves und Murdeira.
  • Für All-inclusive-Urlauber: Viele Ferienanlagen nationaler und internationaler Hotelmarken offerieren ihren Gästen ein breites All-inclusive-Angebot mit Getränken, Frühstück, Mittag- und Abendessen. Die größte Auswahl an Unterkünften hast du auf Boa Vista und Sal.

Ausflugstipps zu Wasser und an Land

  • Segeltörns: Ein unvergessliches Erlebnis ist ein Tag auf See. Erlebe die zauberhaften Küstenabschnitte von der Wasserseite aus, genieße die warme Meeresbrise an Bord eines traditionellen Bootes und entdecke die Unterwasserwelt bei einem Schnorchelgang.
  • Wildlife-Begegnung: Im März und April lassen sich auf dem offenen Meer Wale in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten, während von Juli bis September die Karettschildkröten am Strand von Ervatão auf Boa Vista ihre Eier ablegen. Vogelkundler zieht es nach Sal, wo mehr als 40 verschiedene Arten ihre Heimat haben.
  • Angeln: Ob begeisterter Profi oder Amateur – auf den vielen Hochseeangelausflügen lassen sich Seebrassen, Marline und Barsche angeln.
  • Quadbike- und Jeeptour: Entdecke mit einem geländefähigen Fahrzeug die einzigartigen Landschaften der Inseln abseits asphaltierter Straßen.

Erholung an den schönsten Sandstränden

  • Santa Maria Beach: Die Insel Sal zählt bei Sonnenanbetern und Wassersportlern zu einer der populärsten Urlaubsregionen. Hinter dem langen Sandstrand laden Bars und Restaurants zum Verweilen ein.
  • Santa Monica Beach: Es ist leicht, zu verstehen, warum dieser Küstenabschnitt auf der Liste der schönsten Badeplätze im Archipel ganz weit oben steht. Auf sagenhaften 9km erstreckt sich der feine Sand auf Boa Vista, der nicht nur zu ausgiebigen Spaziergängen verführt, sondern auch zum Entspannen und Schwimmen im Meer.
  • Praia de Chaves: Sanddünen soweit das Auge reicht und eine Strandkulisse, die auf 5,6km ihresgleichen sucht. Dieses Paradies befindet sich im Westen von Boa Vista.
  • São Pedro Beach: Der Strand auf São Vicente ist ein wahrer Genuss für Wassersportler und Sonnenanbeter. Der goldgelbe Sand wird malerisch von beeindruckenden Bergen umgeben, die dir eine herrliche Aussicht und tolle Fotopanoramen auf das Ufer bieten.
  • Laginha Beach: Pulverweißer Sand, umspült von türkisschimmerndem Wasser – willkommen in Mindelo auf São Vicente. Wem Strand und Meer nicht genug sind, der freut sich auf die alljährlichen Beachpartys.

Kapverden last minute: Urlaub zur besten Reisezeit

Das Klima ist das ganze Jahr über so mild, dass die Kapverden als die „Inseln des ewigen Sommers“ bezeichnet werden. Die República de Cabo Verde, wie der Staat offiziell genannt wird, hat eine angenehme ozeanische Wetterlage, die der nördliche Passatwind bestimmt. Wenige Niederschläge und eine Luftfeuchtigkeit von 60% bis 76% zeichnen das Klima aus. Zudem sind mit Durchschnittswerten von 25°C bis 30°C die Temperaturschwankungen eher gering. Für einen Badeurlaub empfehlen sich die Monate von November bis Juni, wenn sich der Atlantische Ozean in Küstennähe auf 22°C bis 26°C erwärmt. Von Juli bis Oktober können tropische Regenschauer deine Outdooraktivitäten kurz unterbrechen. Wenn du in deinem Urlaub auf den Kapverden surfen möchtest, findest du von Oktober bis Mai optimale Bedingungen, besonders in den Wintermonaten, wenn der heiße Wind Harmattan aus der Sahara über die Eilande weht. Naturliebhaber und Wanderer entdecken die nahezu unberührte Landschaft am besten zwischen Dezember und Mai.

Die Inselküche und landestypische Besonderheiten

Kreolische, portugiesische, afrikanische und brasilianische Spezialitäten beeinflussen die Küche auf den Kapverdischen Inseln. In den großen Ferienregionen auf Boa Vista und Sal findest du eine gute Auswahl an Restaurants, die viele authentische und internationale Köstlichkeiten anbieten. Das Nationalgericht des Inselstaates ist der herzhafte Eintopf Cachupa mit Mais, Gemüse, Fleisch oder Fisch. Überhaupt sind Suppen ein wichtiges Grundnahrungsmittel, zu dem sich das Bohnengericht Feijoada, die Hühnersuppe Canja de Galinha und die Fischsuppe Caldo de Peixe gesellen. Nicht minder schmackhaft sind Meeresfrüchte und Thunfischsteak sowie zum Nachtisch eine Variation aus verschiedenen Früchten. Abgerundet wird das Mahl mit dem Edelbrandwein Grogue, der meist mit Zitrone, Orange oder Nelke verfeinert wird. Beim Bezahlen der Rechnung freut sich das Servicepersonal über eine kleine Anerkennung in Höhe von circa 10%. Denke bitte auch an die Mitarbeiter in deinem Hotel. Einheimisches Geld bekommst du nur in den Banken und offiziellen Wechselstuben vor Ort, zum Beispiel am Flughafen, und ausschließlich gegen Vorlage deines Reisepasses. Kreditkartenzahlungen und Barabhebungen an Geldautomaten sind vereinzelt möglich. Keine Besonderheiten bestehen bei der Stromversorgung: Die Netzspannung beträgt 220 Volt und ein Adapter ist nicht notwendig. Akzeptiert wird keine Freikörperkultur, obwohl größere Resorts das Oben-ohne-Sonnen am Strand dulden.